Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lennina am 29.06.2020, 10:24 Uhr

Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Guten Morgen, ich brauche dringend ehrliches Feedback und zwar will ich wissen, ob ich mich anstelle.

Mein Mann hat in der Psychiatrie (Depression) eine Bekanntschaft gemacht, rein platonisch.

Mit dieser Frau will er ab und zu mit den Hunden Gassi gehen.

Ich weiß nicht warum, aber die ist mir ein Dorn im Auge. Single und Mitte 20. Er Ende 40. Wollte ihn zum Tattoo stechen begleiten und seitdem bin ich genervt.

Er geht und ich bin zickig. Oft sagt er "wenn du unbedingt willst, lasse ich den Kontakt einschlafen" aber immer mit dem Zusatz "wenn du mir meinen Umgang vorschreiben willst".

Stelle ich mich an? Ich denke nicht dass er von sich aus Fremdgehen würde, aber ich bin mir nicht sicher ob er dagegen halten würde, wenn sie es drauf anlegt.

Wir sind zwölf Jahre zusammen, zehn verheiratet, haben ein gemeinsames Kind (11) und ein Kind (17) hab ich mitgebracht.

Danke

 
48 Antworten:

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von BuTeSaDeMa am 29.06.2020, 10:30 Uhr

Kennst du sie? Falls nein, würde ich mir persönlich ein Bild von ihr machen und sie freundlich mal auf einen Kaffee oder zum Abendessen einladen.

Ich leide selbst an depressiven Episoden und es ist einfacher mit jemandem darüber zu sprechen, der es ebenfalls kennt. Ich denke eben dieser Austausch tut deinem Mann gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von Lennina am 29.06.2020, 10:59 Uhr

Nein ich kenne sie nicht. Ich bin selbst auch betroffen, ich kenne Depression und Angstzustände.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von Mumim2.0 am 29.06.2020, 11:01 Uhr

Verbieten kannst du es nun mal nicht.
Ich mag die Freunde bis auf einen gemeinsamen auch nicht von meinem Mann und bin oft wenig begeistert obwohl ich diese kenne, das er zu ihnen geht und abhängt.

Wenn du dir unsicher bist bitte deinen Mann sie einzuladen und sie kennenzulernen.
Und ich würde sagen nach der Zeit das du ihn doch denk ich mal vertrauen kannst. Denn junge Hüpfer laufen überall rum.

Ich bin auch geplagt von Depressionen, hab leider nur unseren gemeinsamen Freund der leider weit weg ist. Ansonsten niemanden und wäre froh wenn ich zum spazieren gehen egal obs Männlein oder Weiblein wäre zum reden hätte. Das brauchen Menschen mit Depressionen nämlich, weil viele nicht mit der Krankheit zurecht kommen und sich abwenden.
Lern sie kennen, wenn du immer noch bedenken ihrer Absichten dann noch hast unterbreite es ihm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von kravallie am 29.06.2020, 11:10 Uhr

die beiden sind Brothers and Sisters in crime sozusagen, das KANN schon sehr verbindend aber auch total abturnend sein....
ich verstehe dich sehr gut, zumal sie ja auch erheblich jünger ist als du.
aber: nimm dich zurück. versuche nicht zu nörgeln und auch nicht, dich da reinzudrängeln mit gemeinsamen Kaffee und kuchen Gedöns.
was passiert, passiert, du kannst nichts verhindern....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die beiden haben sich in einer,für beiden,extremen

Antwort von Marianna81 am 29.06.2020, 11:12 Uhr

Situation kennengelernt.Und das schweißt unglaublich zusammen.Ich habe selbst während meines Aufenthaltes in der Psychiatrie sowas beobachten können.
Warum ist sie dir ein Dorn im Auge?Kannst du es dir selbst erklären?
Ich befürchte,auch wenn du ihm sagst,dass er sie nicht sehen soll,wird er es machen.
Ihm schmeichelt sicherlich auch der Altersunterschied.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und bitte nix mit gemeinsamen Kaffe o.ä.

Antwort von Marianna81 am 29.06.2020, 11:20 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die beiden haben sich in einer,für beiden,extremen

Antwort von Lennina am 29.06.2020, 11:22 Uhr

Seit sie mit ihm zum Tattoo stechen gehen wollte. Wer begleitet einen verheirateten Mann zum Tattoo stechen??
Außerdem erzählt er sie wäre dick und nicht sein Typ, unattraktiv. Meine Mutter hat die beiden beim Gassi gehen gesehen und sagte sie wäre keins von beiden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tja,dann hast du ein Problem

Antwort von Marianna81 am 29.06.2020, 11:26 Uhr

habt ihr vorher schon Probleme in der Beziehung gehabt?Wie geht ihr mit euren Depressionen um?
Kann es sein,dass er so eine Art Midlifecrisis hat und nach einer Bestätigung sucht?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sie hat ein problem? weil das mädchen schlank ist? warum?

Antwort von kravallie am 29.06.2020, 11:31 Uhr

er hat in weiser Voraussicht gesagt, das Mädel wär häßlich und dick.
dass sie schlank ist, heisst doch gar nichts!!!
er wählt den weg des geringsten Widerstandes, na und?
weil die gemeine frau eifersüchtig ist. daran sollte gearbeitet werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sie hat ein problem? weil das mädchen schlank ist? warum?

Antwort von Hase67 am 29.06.2020, 11:39 Uhr

"was passiert, passiert, du kannst nichts verhindern...."

Das unterschreibe ich. Er weiß jetzt, dass es dich stört, aber er entscheidet sich trotzdem dafür, sie zu treffen. Die Gründe dafür muss er dir auch nicht darlegen, es kann die gemeinsame Therapieerfahrung sein, die sie zusammenschweißt, aber endgültige Gewissheit haben wirst du nicht. Trotzdem ist es seine freie Entscheidung, den Kontakt aufrecht zu erhalten. Ich hätte umgekehrt auch keine Lust, mir permanent aufs Butterbrot schmieren zu lassen, dass ich ihm diesen für ihn wichtigen Kontakt ja "verboten" hätte.

Aber ich habe vielleicht leicht reden, ich bin kein sonderlich eifersüchtiger Typ, auch wenn ich schon mit Fremdgehern zusammen war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von Spirit am 29.06.2020, 11:40 Uhr

Du bist eifersüchtig, fühlst dich außen vor in der kleinen eigenen Welt der zwei. Es würde auch keine große Rolle spielen wenn sie dick und hässlich wäre. Sie stellt so und so eine Bedrohung für dich dar.
Und warum? Weil sie ihn zum tätowieren begleitet hat. Ein für dich offensichtlich sehr privates Unterfangen uns seitdem siehst du sie als Eindringling in eurer Beziehung.
Das kann man gut nachvollziehen und würde wohl vielen so gehen.

Ob du dich anstellst kann und mag ich nicht beurteilen, dass würde heißen ich verurteile dich.

Ich kann nur für mich sprechen und wie ich mich an deiner Stelle fühlen würde. ICH wäre angesäuert wenn da so ein Püppchen daher käme und sich meinen Mann krallen wollen würde. Ob das wirklich ihr Hintergedanke ist weiß man nicht, aber für MICH würde es sich so anfühlen. Vielleicht sucht sie auch nur eine Vaterfigur. Wer weiß das schon.
Versteh mich nicht falsch. Mein Mann hat eine weibliche Freundin, aber die war schon vor mir da. Das stört mich gar nicht, aber wenn da eine neue Frau in sein Leben treten würde, wäre ich zunächst einmal vorsichtig und skeptisch.
Und Nein, ich würde die nicht auf einen Kaffee einladen wollen und auf heile Welt machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von Melkerin am 29.06.2020, 11:46 Uhr

Sag deinem Mann er soll sie dir vorstellen sie soll zum Essen Grillen oder Kaffee kommen, damit du sie kennen lernst..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von Monroe am 29.06.2020, 11:51 Uhr

HAT er denn auch andere Freundschaften? Oder ist sie quasi die einzige, mit der er eine platonische Freundschaft bezeichnen hat?
Das sollte man nicht außer acht lassen.
Anscheinend liegt ihm was an der Freundschaft, sonst würde er nicht dir die Entscheidung aufs Auge drücken über den Kontakt zu entscheiden.
An deiner Stelle würde ich mal einladen. Selbst ein Bild über den Umgang miteinander machen. Man erkennt ja eigentlich gut, ob es eine rein freundschaftliche Beziehung ist oder ob sie sich seltsam verhalten, weil sie etwas zu verheimlichen haben
Das Wetter ist wie gemacht für Grillpartys. Lade doch auch noch ein paar andere Leute ein, dann liegt der Fokus nicht auf ihr und du kannst dir einfach selbst einen Eindruck verschaffen. Würde sich mein Mann nur wo anders mit jemandem treffen, wäre mir das auch sehr suspekt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von Spirit am 29.06.2020, 11:57 Uhr

Häh?
Ich kenne die Freundin meines Mannes und sie kommt oft zu Besuch oder wir zu ihr.
Das andere hab ich nur fiktiv geantwortet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An alle die meinen "kein gemeinsamer Kaffee"..

Antwort von Monroe am 29.06.2020, 12:29 Uhr

Warum denn nicht? Die Freundinnen meines Mannes kenne ich. Es ist doch nix dabei jemanden kennenzulernen. Die beiden haben sich kennengelernt. Super, ist doch eigentlich was Gutes. Aber zu ihm gehört ja auch noch eine Frau und zwei Kinder. Sowas teilt man doch mit Freunden, sofern es denn welche sind und keine potentielle Liebhaberin. Letzteres würden wohl nur die Abgebrühtesten mit nach Hause nehmen. Eine normale Freundschaft darf auch die Familie kennenlernen. Da ist nix bei. Wenn doch was dabei ist, ist mehr im Busch als bloße Freundschaft. Ganz einfach

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Lillimax am 29.06.2020, 12:45 Uhr

Ich finde es zunächst mal ganz natürlich, dass frau ein bissl besorgt und eifersüchtig ist, wenn man(n) anfängt, sich mit einer Mitte Zwanzigjährigen zu treffen. Klar gibt‘s auch zwischen Männern und Frauen platonische Freundschaften, aber es schwingt bei vielen eben auch noch etwas anderes mit. Das ist ebenfalls normal.

Ich finde es in solchen Fällen richtig, etwas offensiv zu sein und sich nicht zu verstecken. Das habe ich in der Vergangenheit auch gelegentlich so gemacht. Mein Mann hatte beim Kommunionunterricht unserer Kinder mal eine andere Mutter kennengelernt, die sehr hübsch war und durchaus auch ein bisschen mit ihm geflirtet hat. Ich fand das okay, bin aber beim nächsten Treffen der Gruppe zu ihr hingegangen, habe ihr die Hand gegeben und gesagt: „Ich sag einfach mal Du zu dir, mein Mann hat erzählt, dass ihr auch auch duzt. Ich bin XY. Wechselst du dich auch immer mit deinem Mann ab bei den Kinderterminen?“ So in der Art. Ich habe bei nächster Gelegenheit dann auch ihren Mann in ein nettes Gespräch verwickelt, damit klar ist, dass ich ebenfalls nicht schüchtern bin. Sie hat dann die Flirterei relativ schnell sein lassen.

Ich würde die Freundin Deines Mannes also ruhig auch mal begrüßen und Hallo sagen. Nicht unbedingt gleich bei einer Party, einfach mal beim Gassigehen oder auf eine Tasse Kaffee. Du musst nicht passiv zu Hause sitzen und Dich verstecken, damit Dein Mann sich mit seiner Freundin nicht gestört fühlt, Sondern Du darfst als Ehefrau auch mal stattfinden. Das heißt nicht, dass Du Dich aufdrängen, ihn kontrollieren oder immer dabei sein solltest.

Wenn die andere Frau nichts von Deinem Mann will, wird sie überhaupt kein Problem damit haben, mal drei Sätzchen mit Dir zu plaudern. Falls sie aber romantische Tagträume pflegt, weiß sie nach einer Begegnung, dass da ist jemand, den man nicht so einfach ignorieren kann. Das nennt man Psychologie. Frau darf ruhig mal Präsenz zeigen, schon damit der jungen Frau klar ist, dass Du von der Freundschaft weißt und es keine Heimlichkeiten gibt.

Es wäre naiv, vor lauter Großzügigkeit und Toleranz keinen Mucks zu machen. Auch Männer sind nur Menschen. Und ich kenne wenige Männer, die wirklich in letzter Konsequenz Nein sagen würde, wenn eine tolle junge Frau es drauf ablegt. Kontrolle geht nicht, das finde ich auch. Aber man darf auf nette Art zeigen, dass mit einem ebenfalls zu rechnen ist. Das nimmt sehr viel von eventueller Romantik aus der Sache.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Lennina am 29.06.2020, 12:55 Uhr

Was mir noch einfällt. Vor einigen Jahren wollte ich einen ehemaligen Bekannten zum Kaffee treffen. Wir hatten uns fünfzehn Jahre nicht gesehen und es war mir sehr wichtig. Mein Mann hat die Riesenwelle gemacht und mir das Treffen quasi aus Eifersucht verboten. Das hängt mir auch noch nach. Ich habe ihn dann nie wieder gesehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Mädl81 am 29.06.2020, 12:57 Uhr

Ich würde einfach Mal zum Gassi gehen mitgehen oder sie einladen, um sie kennen zu lernen. Da verlass ich mich auf mein Gefühl, wenn ich sie beide dann sehe.
Verbieten ist schlecht, den liegt ihm was an ihr, trifft er sie heimlich und genau sowas kann auch sehr reizend dann evtl. sein.

Mein Ex hatte auch eine Freundin - rein platonisch. Die 4Jahre war es immer ein komisches Gefühl, wenn er sie traf oder wir zusammen was machten. Auch wenn nie was lief in der Zeit, als wir zusammen waren, das Gefühl war komisch.
Schlussendlich machte er Schluss und ist seit Jahren mit ihr verheiratet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Mädl81 am 29.06.2020, 12:57 Uhr

Ich würde einfach Mal zum Gassi gehen mitgehen oder sie einladen, um sie kennen zu lernen. Da verlass ich mich auf mein Gefühl, wenn ich sie beide dann sehe.
Verbieten ist schlecht, den liegt ihm was an ihr, trifft er sie heimlich und genau sowas kann auch sehr reizend dann evtl. sein.

Mein Ex hatte auch eine Freundin - rein platonisch. Die 4Jahre war es immer ein komisches Gefühl, wenn er sie traf oder wir zusammen was machten. Auch wenn nie was lief in der Zeit, als wir zusammen waren, das Gefühl war komisch.
Schlussendlich machte er Schluss und ist seit Jahren mit ihr verheiratet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die meinen "kein gemeinsamer Kaffee"..

Antwort von kravallie am 29.06.2020, 12:58 Uhr

man muss nicht alles teilen und das heißt auch null, dass da was im busch ist, wenn weder der Ehemann noch die neue bekannte einen dreierkaffee wollen. die beiden verbindet im Moment etwas, was die Ehefrau eben nicht hat.
vll will sich auch die Ehefrau ausser aus Eifersucht gar nicht mit einer mittzwanzigerin an einen tisch setzen. und ich würde schreiend als junges Mädel davongelaufen sein, wenn mir ein typ seine frau und seine Kinder präsentieren hätte wollen.

ICH würde es als ehefrau nicht wollen. und MEIN (ex)gatte hatte auch mal eine "Freundin" aus der Reha. genau wie einen freund. DEN musste ich auch ja nicht kennenlernen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von Meyla am 29.06.2020, 13:01 Uhr

Ich würde sie kennenlernen wollen. Und dann sieht man ja, wie sich beide miteinander verhalten.

So begann bei uns übrigens damals die Scheidung. Mir war von Minute 1 an, als ich beide im Umgang miteinander sah, dass ich an dieser stelle verloren hatte. Bis ich das akzeptieren konnte verging aber trotzdem nochmal einige Zeit.

Meine Erfahrungen sind da natürlich nicht der einzig mögliche Ausgang. Aber bei "uns" war dad nun einmal so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

frage ist auch: was IST denn dann?

Antwort von kravallie am 29.06.2020, 13:07 Uhr

wenn du sie kennenlernst und meinst, zu erkennen, dass sie in wilder liebe zueinander entbrannt sind?

du wirst ja auch schon in den 40ern sein, lennina, ist man da denn noch so voll wilder Eifersucht und vor allem kompromisslos?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum erklärst du ihm denn dein Problem nicht?

Antwort von Caot am 29.06.2020, 13:45 Uhr

Ich würde mit meinem Mann sprechen und ihm meine schwierige Lage erklären. Wie Du dich jetzt dabei fühlst. Was Du dabei denkst, wie es Dir geht, deine Befürchtungen …..

….. und als nächstes, hast Du denn Grund zur Annahme, dass er Dich "betrügen", verlassen oder gar sitzen lassen würde?

Und wenn du mit ihm sprichst, bitte keine Vorwürfe. Ich-Botschaften. Solange wie Ihr das nicht klärt, bleiben deine Bedenken. Das endet selten gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die meinen "kein gemeinsamer Kaffee"..

Antwort von Spirit am 29.06.2020, 13:47 Uhr

Aber dann hätte der Mann doch schon mal gesagt, dass er sie gerne einladen und vorstellen wollen würde oder hätte die Frau zum Gassiegehen mitgenommen.
Das will er ja nicht. Er will eben alleine mit seiner neuen Bekanntschaft sein.

DAS würde mich als Ehefrau stutzig machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die meinen "kein gemeinsamer Kaffee"..

Antwort von kravallie am 29.06.2020, 13:51 Uhr

muss man das wollen? wenn ja, warum?

wollte lennina ihren mann auch zum date mit dem alten bekannten mitnehmen?
vll haben sie Themen, von denen lennina keine Ahnung hat?

natürlich KANN da was sein, aber taktisch klüger ist es, keinen affen zu machen, denn ändern kann man es eh nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von pauline-maus am 29.06.2020, 14:12 Uhr

das ist wieder so n weibchenschema, dass nur die andere frau dran schuld ist, wenn der eigene man mit ihr flirtet.
wenn es mich stöhren würde, wäre mein mann der, der rede und antwort steht aber niemals nie würde ich so unehrenhaft handeln und bei der anderen frau sticheln.
wenn ein mann fremdgeht, liegt das nicht daran ,dass die andere so verdammt besser ist als ich , sondern daran , das in unserem"uns" was nicht stimmt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von noah220819 am 29.06.2020, 14:33 Uhr

Kein Partner hat das Recht, dem anderen Freundschaften zu verbieten.
Sie kann dir noch so ein Dorn im Auge sein - es ist seine Kumpel-Freundin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von Lennina am 29.06.2020, 14:35 Uhr

Und warum hat er es mir verboten meinen alten Bekannten zu treffen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von pauline-maus am 29.06.2020, 14:41 Uhr

ist eure ehe ein kampf, dann musst du es ihm natürlich gleichtun...ohne frage.
stehst du aber drber, dann machst du es eben anders....
die wahl hast du und es liegt in deiner hand,ob du nun die coole oder zickige bist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von noah220819 am 29.06.2020, 14:47 Uhr

Habe ich gesagt, dass er richtig gehandelt hat?
Wenn man dem Partner so weit nicht vertraut, dann ist die Beziehung ein Fass ohne Boden.
Das hat auch nichts mir Depressionen zutun, ich war selber wegen PTBS jahrelang in Behandlung und kann meinem Partner auch vertrauen.

Und wenn er etwas mit ihr anfangen will, dann macht er es. Ob du es ihm verbietest oder nicht.
Eine Beziehung ist ein Grund, kein Hindernis

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von juleba am 29.06.2020, 15:06 Uhr

Mein Mann hat auch eine gute Freundin. Es ist seine direkte Arbeitskollegin. Meine Güte war ich eifersüchtig in meinen wilden Gedanken. Und dann habe ich ihn mal von der Arbeit abgeholt. Die beiden saßen dicht an dicht vor einem Computer, den sie reparierten. Zwischendurch mal Berührungen der Hände. Ein Bild, das die Eifersucht ins unermessliche hätte treiben können. Und trotzdem war meine Eifersucht wie vertrieben, weil mir klar wurde, dass da nie was sein würde. Sie ist eine supertoll Frau, wahnsinnig intelligent, eloquent, sehr sympatisch. Aber trotzdem wurde mir klar, dass die beiden nur eine Freundschaft verbindet und beide nicht mehr wollen. Ihr Freund erzählte mir irgendwann mal, dass er ähnliche Befürchtungen hatte, diese aber genauso schnell weg waren.
Die beiden verbindet die Arbeit, die Liebe zu technischen Problemen, aber eben kein Beziehungswunsch zueinander.
Du wirst es für dich nur herausfinden können, wenn du die Frau mal kennenlernst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von As am 29.06.2020, 15:17 Uhr

Genau so sehe ich es auch. Wenn ich das Gefühl hätte, jemand will mir meinen Mann ausspannen, würde ich mich mal bemerkbar machen.
Eine unverbindliche Freundin würde ich gern mal kennenlernen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von As am 29.06.2020, 15:26 Uhr

Freundschaften verbieten ist keine Option, da hast du recht.
Aber ich weiß nicht, an neu gewonnene Kumpelfreundinnen in dem Alter glaube ich nicht so recht. Erst recht, wenn die Freundin ungebunden ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von kravallie am 29.06.2020, 15:28 Uhr

*Erst recht, wenn die Freundin ungebunden ist...*

die will sicher ein Kind vom tollen hechtehemann

aber ja klar, revier markieren! unbedingt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von noah220819 am 29.06.2020, 15:37 Uhr

Leute

Ihr seid aber auch sowas von misstrauisch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die meinen "kein gemeinsamer Kaffee"..

Antwort von Monroe am 29.06.2020, 15:55 Uhr

Ich sehe einladen nicht als "Affen machen". Vielleicht rückt da jeder anders, ich finde es ganz normal, wenn Freunde auch den Ehepartner kennen. Da ist mir doch das Alter egal.
Mein Mann unterhält sich mit seinen Freunden (männlich wie weiblich) auch über Themen, bei denen ich nichts zum Thema beisteuern kann - ist dann halt so. Man muß ja nicht mit jedem Thema mithalten können. Aber er kann sich hier mit Freunden abends aufs Sofa pflanzen und quatschen. Er kann auch mit jedem seiner und meiner Freunde grillen oder einen gemeinsamen Ausflug starten. Und das ist kein bisschen komisch, denn man ist ja nur befreundet.
Wie gesagt MICH würde es stutzig machen, wenn das von seiner oder sogar beiden Seiten abgelehnt wird.
Mit dem Alter haben die beiden anscheinend kein Problem. Warum sollte es dann komisch sein den anderen Teil seines Lebens kennenzulernen?
Auch als Paar mußan nicht miteinander verschweißt sein und alles immer zusammen machen. Aber wenn mir gar nicht die Chance geboten wird, eine neue Bekanntschaft kennenzulernen, wäre ich skeptisch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Sille74 am 29.06.2020, 16:06 Uhr

Ach du meine Güte! Was für ein peinliches Balz- und Revierabsteckverhalten!

Wenn da wirklich was ist zwischen den beiden und der Mann echte "Fremdgehabsichten" hat, wird es so etwas auch nicht mehr rausreißen. Dann ist die jetzt vielleicht verschreckt und weg, aber dann stimmt doch grundsätzlich in der Beziehung zwischen den Partnern etwas nicht mehr und wenn man sich ohne große Verwerfungen einfach auseinander gelebt hat.

Ich finde, das muss mit dem Mann geklärt werden, auch wenn das vielleicht letztlich mehr Überwindung kostet als das Revier gegenüber eindringenden Weibchen abzustecken. Denn was bringt es mir, wenn eine Konkurrentin in die Flucht geschlagen wurde, der Mann aber eigentlich nicht mehr so richtig hinter der Beziehung steht. Von daher würde ich meine Probleme und Bedenken bei IHM ansprechen und dann merkt man ja such, was Sache ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mann hat gute Freundin, bitte um Meinungen

Antwort von kravallie am 29.06.2020, 17:02 Uhr

ich glaube, noah, einmal mehr hast du mich nicht verstanden....schade eigentlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die meinen "kein gemeinsamer Kaffee"..

Antwort von kravallie am 29.06.2020, 17:11 Uhr

durch schnödes einladen ist kein affe gemacht, aber wenn man das unbedingt erzwingen will, was offenbar der andere anders sieht, dann geht das geaffe los.
wenn es bei dir in deinen jungen jahren so ist, dass man alles immer teilt, gut, du hast ja auch keine zweifel und auch keine frage gestellt.
bei der ap ist es halt grad NICHT so.

ich war auch mal stutzig in fast gleicher Situation und war sowas von baff über die Reaktion, dass meinem gatten meine Eifersucht völlig egal war. denn: er hatte nichts zu verbergen. und ich nichts zu verbieten.
ich habe mich nur ein bißchen lächerlich gemacht.....aber darauf steht ja so manch weibi….

zum besseren Verständnis lies sille. sie sieht es ähnlich wie ich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die meinen "kein gemeinsamer Kaffee"..

Antwort von Monroe am 29.06.2020, 18:43 Uhr

Du bist ja süß "in meinen jungen Jahren" :-) danke, aber ich bin schon fast 40;-)
Nein, wir teilen auch nicht alles, aber wir kennen unseren gesamten Freundeskreis. Und ich schrieb eben auch, dass man nicht miteinander verwachsen muß, wenn man eine Beziehung oder Ehe führt.
Aber die Freunde von der Familie fernzuhalten und andersrum finde ich schon sehr sehr seltsam.
Zugegeben, ich kenne nicht jeden einzelnen Kollegen meines Mannes, muß ich auch nicht. Aber eine Freundschaft, in der gemeinsame Spaziergänge und Unternehmungen gemacht werden sind doch schon ein anderes Ding.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Monroe am 29.06.2020, 18:48 Uhr

Sehr ich anders. Ich würde von vornherein gar keine Konkurrentin sehen, wenn mein Mann mir sagt, dass da nur Freundschaft ist. Daher kannan doch auch ganz normal die neue "Seelenverwandte" des Mannes kennenlernen.
Man muß sie ja gar nicht in die Flucht schlagen, wenn nichts dabei ist. Ist doch was dabei, würde ICH den Schlußstrich ziehen und nicht warten, bis sich zwischen den beiden genug ergeben hat, dass er die Ehe über den Haufen wirft.
Ich verstehe das Abwarten vieler Frauen auch nicht. Na mal sehen, was die beiden so tun, na Mal sehen, ob da was dran ist, Mal sehen, ob ich bald allein bin, kann man eh nicht ändern.. kann man auch nicht ändern, aber Zuhause brav die Stange halten und warten wäre nicht mein Ding.
Ist nix dabei, kann man sie kennenlernen. Ist was dabei, Sachen packen. Das wäre meine Lösung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Erika28 am 29.06.2020, 19:57 Uhr

Bravo!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Neben den Bedenken... ist da noch eine Rechnung offen?

Antwort von desireekk am 29.06.2020, 20:30 Uhr

Hm...

nah dem Querlesen der anderen Posts...

1.) Beschleicht mich der Verdacht, dass da durchaus die alte Wunde wieder aufbricht mit deinem ehemaligen Freund? Dass DU damals den Freund nicht treffen durftest… aber ER soll jetzt dürfen???
Das fühlt sich verletzend und unfair an, habe ich Recht?
Da möchte ich anmerken, dass DU damals Dich entschlossen hast den Freund nicht zu sehen. Denn: Dein Mann kann wollen was er will, DU hast ihn am Ende nicht getroffen, nicht mehr. Oder hat er Dich an den Stuhl gefesselt dass Du nicht gehen kannst?

2.) Ich gehöre zu denen, die gerne die Sozialkontakte des Partner kennenlernt. Nicht unbedingt aus Kontrollzwang, sondern einfach weil ich gerne ein echtes Bild habe wenn er später von Leuten erzählt. Ich muss nicht immer bei allen Treffen dabei sein, aber ab und zutrifft man sich doch eben auch in gemischten Runden.

3.) Ich bin der festen Meinung:
Wenn mein Mann/Partner neben raus hauen will, dann wird er das tun, Ob ich es ahne,/vermute/weiß oder nicht.
Insofern vertraue ich meinem Partner einfach mal.
Manchmal knirschte ich auch schon mit den Zähnen wenn einer meiner Ex "fragwürdige" Treffen hatte, aber… entweder er weiß wo er hingehört, oder er weiß es nicht. Wie gesagt, wo ein Wille ist, wird auch ein Busch zu finden sein.

Fazit:

ICH würde mit ihm nochmal sein Verbot von damals aufarbeiten und was das mit Dir gemacht hat.
… und ihn dann mit dem Mädel ziehen/spazieren gehen lassen und er soll sie mal mitbringen, oder Du gehst mal ne Runde mit.

LG

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Sille74 am 29.06.2020, 21:19 Uhr

Ja, "normal" kennenlernen. Aber so, wie es von Lillimax in dem Post, auf das ich antworte, bescnrieben wird, ist es ja kein "normales" Kennenlernen, sondern da geht es, und so wird es ja auch gesagt, darum "Präsenz zu zeigen", die Konkurrentin in ihre Schranken zu verweisen usw.. Da wird ja die andere Frau nicht (primär) desbalb angesprochen, um sie einfach ganz normal als Bekannte/Kumpeline des Mannes nett kennenzulernen, sondern um ihr die "Besitzverhältnisse" klarzumachen.

Ich selbst habe schon jede Menge weibliche Bekannte meines Mannes kennengelernt und er männliche von mir, aber so ein Affentheater war das nie, sondern einfach, ja, normal, wie man halt entsprechende gleichgeschlechtliche Bekannte auch kennenlernt.

Und wie ich ja geschrieben habe: einfach stillschweigend zuzusehen und abzuwarten, wäre auch nicht mein Ding, wenn ich mehr als Freundschaft befürchten würde. Mein Ansprechpartner wäre aber mein Mann! Bei diesem würde ich meine Bedenken ansprechen und ggf. sogar ganz offen fragen, ob er auf die Frau steht, Gefühle für sie hat etc. Ich kenne meinen Mann gut genug, um aus seinen Reaktionen und Antworten Rückschlüsse zu ziehen ... je nachdem, könnte ich die Frau dann ganz unbefangen und "normal" kennenlernen oder eben schauen, ob bzw. wie die Beziehung zu meinem Mann wieder ins Lot kommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von As am 29.06.2020, 22:54 Uhr

Tja, ich hatte mal ein Erlebnis, da hat sich so ne Tuss dermaßen offensiv an meinen (ziemlich hilflos ausgelieferten, da am Ende einer sehr alklastigen Party) Mann rangeschmissen, da musste ich tatsächlich erstmal mein Revier abstecken. Ich fand eher diese Frau peinlich.
Am Ende muss halt jeder selbst entscheiden, wie viel Freiraum des Partners für ihn erträglich ist. Für uns wäre es selbstverständlich, neue Freunde auch dem jeweils anderen vorzustellen. Das hat für mich nichts mit Misstrauen zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Sille74 am 30.06.2020, 7:51 Uhr

Ja, gut, die von Dir beschriebene Partysituation war ja auch eine ganz andere als die aus dem AP. Und ja, natürlich, werden neue Freunde bei passender Gelegenheit vorgestellt und kennengelernt. Aber, wie gesagt, mkt normalem Vorstellen und Kennenlernen hat das, was Lillimax beschreibt, ja nichts zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Monroe am 30.06.2020, 11:55 Uhr

Ich finde die Situation von Lilimax aber eine ganz andere als die der AP.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ZU lieb und verständnisvoll muss man auch nicht sein...

Antwort von Sille74 am 30.06.2020, 12:16 Uhr

Lillimax rät aber ja der AP, in etwa so zu handeln wie sie damals. Und das würde ICH persönlich halt nicht so machen aus den genannten Gründen. Die AP muss dann für sich schauen, was ihr entspricht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.