Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von wir6  am 12.09.2019, 8:31 Uhr

Krankes Kind zu Besuch

Meine Lieben,

momentan bin ich am zweifeln, wie hoch ich die Geschichte aufhängen soll.

Ich bin zur Zeit in der 39. Schwangerschaftswoche. Meine größere Tochter geht in die 2. Klasse und ist Buskind.

Ich betreue morgens ein anderes Mädchen aus der Parallelklasse, also auch 7 Jahre, da die Mutter eben früher anfangen muss.

Da ich morgens zur Zeit daheim bin und auch schon vorher morgens später zur Arbeit musste, habe ich mich eben angeboten.

Das ging jetzt ein Jahr lang gut. Jetzt war das Kind krank, wobei ich erst nachfragen musste, wo die Maus bleibt, nicht dass ihr auf dem Weg zu uns etwas passiert ist.
Also sie sei krank. 2 Tage kam sie nicht.

Heute war sie nun den erste Tag wieder da ( sie kommt ohne Elternteil) und ich war richtig erschrocken, nicht nur, dass sie wirklich noch total erkältet war und einen bellenden Husten hat, sie hatte auch eine große blühende Herpesstelle am Mund.

Weder ich noch die Kinder haben den Herpesvirus.

Noch ist das Baby ja sicher in mir, aber mir ist nicht wohl, wenn die Mutter mir das Kind so zugeschickt, wenn das Baby da ist.

Übertreibe ich ( vielleicht hormonbedingt) oder geht das wirklich gar nicht?

Ich kuschelte jetzt nicht mit der Kleinen, aber sie hat hier ordentlich durch die Gegend gehustet.

Ich habe ja Verständnis, dass es schlecht ist, wenn man sich von der Arbeit abmelden muss, weil das Kind krank ist, aber es so zu mir schicken, finde ich befremdlich.

Es geht sogar so weit, dass ich überlege, wenn das Kind da ist, dass ich der Mutter sage, dass das Kind nicht mehr kommen kann.

Bin ich zu empfindlich?
Danke und viele Grüße

 
17 Antworten:

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Macana am 12.09.2019, 8:41 Uhr

Hallo,

ich finde nein, du übertreibst gar nicht.
So kann sie das Kind nicht zu dir schicken, zum einen bist Du schwanger, zum anderen auch nicht wenn das Baby da ist.

Finde es auch blöd wenn du aktiv nachfragen musst wo das Kind bleibt.

Kläre das am besten jetzt noch vor der Geburt mit den Eltern, dass du sie nur nehmen kannst wenn sie wirklich gesund ist, da Dir die Ansteckungsgefahr gerade in den ersten Monaten zu hoch ist. Das sollten sie ja verstehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von 3wildehühner am 12.09.2019, 8:45 Uhr

Bist du nicht die, die sich quasi aufgedrängt hat, dieses Kind zu betreuen, weil es deiner Meinung nach zu kalt ohne Schal angezogen wird und morgens angeblich kein Frühstück bekommt?

Bei Herpes sind ja nur die Bläschen infektiös und solange die Flüssigkeit nicht auf dich tropft, passiert genau gar nichts.
Die Panik ist „Internet gemacht“...

Der Husten würde mich dann Sorgen bereiten, wenn er ansteckend wäre, da du ja kurz vor der Geburt stehst, aber das muss ja nicht sein. Vielleicht hat das Kind auch Antibiotika bekommen und ist nicht mehr ansteckend.

Das könnte mit du ja erfragen!

Und wenn du dennoch nicht möchtest, dass das Kind krank zu dir kommt, dann sage das halt!!!!

Die Mutter zwingt dich ja nicht dazu, sondern DU hast das Ganze initiiert....

Also, Mund aufmachen und sprechen und nicht wieder hier heimlich lästern!

Wenn die Mutter DAS wüsste, würde sie das Kind sicher sowieso nicht mehr schicken!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Felica am 12.09.2019, 8:49 Uhr

Sagen wir mal so, nicht zu empfindlich. Ich würde halt der Mutter sagen das es so nicht geht, du ihre Situation zwar verstehst, sie aber auch darauf achten soll das das Kind nicht mit ansteckenden Krankheiten zu dir kommt.

Wobei Herpes dann ein Thema ist wenn man mit dem Wundsekret in Kontakt kommt und dieses dann aufnimmt. Heißt solange du das Kind nicht küsst oder sonstwie Körpersekrete, auch austauschst, ist eine Ansteckung deinerseits unwahrscheinlich. Da auch Schmierinfektion ist in der Hinsicht gute Hygiene das wichtigste.

Für mich ist es eher eine Frage des Respektes und Achtung, ich schicke kein krankes Kind ohne Rücksprache zu jemanden der schwanger ist oder wo ein Neugeborenes im Haushalt ist.

Das ihr gar keinen Herpes in euch tragt ist eher unwahrscheinlich. Die meisten haben den Virus in sich, er bricht aber selten aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von wir6 am 12.09.2019, 9:02 Uhr

1. Sind es unterschiedliche Kinder, das eine Kind stand am Bus und ich wusste halt nicht, wie übergriffig es wäre, wenn ich da handeln würde und habe hier gefragt, das hat nichts mit aufdrängen zu tun.
Schlussendlich habe ich dem Kind geraten, damit ihrer Mutter zi reden, dass ihr morgens zu kalt ist.

Mit de anderen Mutter bin ich schon länger bekannt, da die Beiden auch gemeinsam in den Kindergarten gingen.

3. Finde ich es nich aufdringlich Hilfe anzubieten, gerade als arbeitende Mutter weiß ich, dass ich froh wäre, wenn ich Hilfe annehmen könnte

3. Rede ich sowieso mit ihr, anscheinend kam es nicht deutlich in meinem Text rüber, die Frag ist halt wie hoch ich das aufhängen.

4. Wo lästern ich? Ich habe wirklich Verständnis dafür, dass die Mutter sich nicht dauernd auf der Arbeit abmelden kann.

5. Habe ich dem Kind dass hier morgens ankommt gar nichts zu essen angeboten, sondernhier gefragt, ob das übergriffig wäre.

Weißt ich will ja gar keinen auf den Schlips treten und deswegen frage ich VORHER hier und hinterfrage mich selber

Mir das jetzt negativ auszulegen und zu meine ich würde mich aufdrängen ist für mich unverständlich.

Ja, ich biete meine Hilfe an und finde es nicht verwerflich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von mucki26 am 12.09.2019, 9:23 Uhr

Den post mit dem kind am bus hatte ich gelesen...
Fand ich nix schlimmes bei, aus deiner sicht.
Alles andere kenne ich nicht.

Zum aktuellen fall.
Ich finde es ja gut das du fragst, das würde ich auch.
Ich würde auch erstmal meine Mama, wenn ich könnte... Schwester oder Freundin u, ihre Meinung fragen. Oder eben hier, wie andere Mamis es beurteilen würden.

Rede mit der Mama.
Ich kann jetzt schlecht sagen ob ich meine Tochter mit diesem Husten denndas Mädel hatte in die schule geschickt hätte.
Schickt man ein kind so in die schule, kann es sicherlich auch in eine andere Obhut, sprich zu dir.

Meine Maus habe ich bei einem kleinen, wirklich kleinen husten in den Kindergarten gebracht. War es etwas mehr, blieb sie zu Hause...
Jetzt geht sie zur schule, da muss ich lernen es anders zu bewerten. 1 woche im Kindergarten fehlen macht nicht viel...

Vielleocht einfach etwas beobachten wie es sich weiter entwickelt.
Wenn du das mädchen nicht mehr da haben möchtest wenn dein Baby da ist , solltest du es sofort sagen, damit die Mama sich anders organisieren kann.

Ansonsten finde ich toll das du so behilflich bist!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Monroe am 12.09.2019, 9:39 Uhr

Ich würde jetzt das Gespräch suchen. Ich weiß nicht, ob ich es ihr wirklich so sagen würde, dass es ein Unding ist das kranke Kind zu schicken. Wobei das natürlich stimmt. Aber da sehe ich noch die Gefahr, dass das Kind dann dennoch geschickt wird, weil sie dann den Schnupfen/Husten/Ausschlag für nicht dramatisch hält.
Ich würde es so sagen, dass du die ersten Monate erstmal Zeit brauchst, damit sich alles einpendeln kann. Mir selbst wäre es auch tatsächlich zu anstrengend, wenn ich die halbe Nacht mit Baby wach war, es morgens stille während die anderen Kinder frühstücken und Zähneputzen und DANN NOCH EIN WEITERES KIND DA HÄTTE.
Also würde ich es unter dem diesem Deckmantel so sagen. Und ich würde es jetzt tun. So hat sie wenigstens noch ein bisschen Zeit sich eine andere Möglichkeit für ihr Kind zu überlegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Muschelnudel am 12.09.2019, 9:48 Uhr

Ich finde das ein Unding ein so krankes Kind zu dir zu schicken. Für euch und auch für das Kind. Ganz einfach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Septemberblume am 12.09.2019, 9:51 Uhr

Im Endeffekt hat das Kind aktuell Husten und einen Herpesausschlag,richtig?
Husten dauert grade bei Kindern und älteren Menschen bis zu zwei Wochen,sollte die Mutter so lange Zuhause bleiben?
Die Faustregel ist im Normalfall,dass Kinder einen Tag fieberfrei sein sollten bevor es mit Schule/Kita wieder los geht.
Ich habe zumindest wegen einem normalen Husten noch niemanden krank geschrieben,ausgehend von normalen Berufen,z.B.Bürojob.
Herpes begegnet einem unweigerlich ebenfalls überall,solange du überhaupt keinen Körperkontakt bzw."Tröpfchenkontakt" mit dem Kind hast,ist die Chance unwahrscheinlich.
Ich selber hatte eine Zeitlang ständig Herpes und meine Töchter haben sich nie angesteckt,trotz Familienbett,kuscheln,sogar stillen.
Ich finde dass du etwas übertreibst,sicher auch weil du aktuell schwanger bist.
Wenn du allerdings beschließt das Kind nicht mehr weiter betreuen zu wollen,so ist das dein gutes Recht.

Lg September

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von HeyDu! am 12.09.2019, 9:55 Uhr

Ich gehe davon aus, Du erhältst für diesen Service weder Schwarzgeld, noch schreibst Du eine Rechnung, daher würde ich den Freundschaftsdienst mit dem (vorgeschobenen?) Grund Geburt und Baby beenden. Punkt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Mutti69 am 12.09.2019, 11:02 Uhr

Das war gedankenlos dir gegenüber und nicht sehr fürsorglich dem eigenen Kind gegenüber.

Aus meiner Sicht übertreibst du nicht und ich würde - ich gehe davon aus, es handelt sich nicht um ein vertragliches Betreuungsabkommen - das Kind direkt nach Hause schicken, nachdem ich zuvor die Mutter angerufen habe.

Alles Gute für deinen ET!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Mutti69 am 12.09.2019, 11:44 Uhr

Aber ein „bellender“ Husten ist ja nicht ein „normaler“ Husten und der blühende Herpes ja Ausdruck der momentan geschwächten Abwehrlage des Kindes.

Mein Kind bleibt mit bellendem Husten Zuhause, soll sich schonen, viel trinken und wenn der Schleim sich löst und das Bellen weg ist (sind doch meist nur 2 Tage), dann können wir drüber reden.

Käme ich mit bellendem Husten zur Arbeit, man würde mit allem was greifbar ist, nach mir werden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von kügelchen12 am 12.09.2019, 12:33 Uhr

Ich finde es unmöglich, das sie dir die Info vorenthält, dass das Kind nicht wegen Krankheit kommen kann. Sie hat ja sicherlich auch die Schule informiert.

Ich würde sie erstmal nur fragen, warum und weshalb das Kind krank und ob sie beim Arzt war. Erst dann würde ich entscheiden, je nach Antwort ob du die Betreuung nicht mehr machen möchtest.
Mein Kind ist auch bei Herpes und Husten ziemlich fit und hätte sie wohl auch zur Betreuung bzw. Schule geschickt.

Nichtdestrotrotz hätte sie auch Kindkranktage nehmen können, wenn ihr Kind über ein Jahr nicht krank war. Aber das hätte ich davon abhängig gemacht, wie es meinem Kind geht und nicht davon was mich auf der Arbeit erwartet

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Septemberblume am 12.09.2019, 12:57 Uhr

*lach*,ja ich weiß nun nicht in welcher Branche du arbeitest,da könntest du recht haben.
In manchen Arbeitsfeldern geht Husten grundsätzlich sowieso nicht.
Ich bin auch nur bedingt in der Lage mit Husten im Op zu stehen.
Auch im Bereich von Lebensmitteln wäre das wohl nicht möglich.
Aber für die Schule?
Ob das wirklich bellender Husten war?
Im Normalfall denke ich da direkt an einen Pseudokrupp und der hat ja noch andere Anzeichen,die auch Laien erkennen können (Atemnot,meistens Fieber,schlapp usw).
Ob das Kind das wirklich hatte wissen wir natürlich nicht,aber da würde die Schule ja sicher auch was sagen oder?
Wie dem auch sei,ich würde mir das auch nicht mit Baby antun,morgens noch andere Kinder zu betreuen.

Lg September

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Anna3Mama am 12.09.2019, 13:27 Uhr

Aus Sicht einer Asthmatikerfamilie gehört bellender Husten leider zur Standardausrüstung...

Mein Chef meinte mal, wie geschickt, so könnte er im dritten Stock hören, dass ich das Gebäude betrete und mich direkt abfangen. Denn "so bellt hier nur einer"...

In der Kirche mit bellendem Kind... die Blicke der älteren Herrschaften, super...

Der Lehrer meinte wohl zum Sohn, dass die Störung des Unterrichts durch diesen massiven Husten ja furchtbar sei, das geht ihm durch Mark und Bein...

Aber wir können das manchmal über viele Wochen ohne richtig krank zu sein.

Aber gut, wenn das Kind zum ersten Mal krank ist und dazu noch "verrotzt" klingt es eher nach fetter Bronchitis als nach allergischem, trockenem Asthma.

Da würde ich als Hochschwangere einfach einen Kommentar angeben. Bitte kein krankes Kind schicken. Danke. Ende der Ansage .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Mutti69 am 12.09.2019, 13:48 Uhr

Ja, ich hatte nämlich auch mein (ehemals) pseudokruppendes Kind vor Augen. Erst Bellen, dann normaler Husten mit Auswurf...ob das Kind das hatte oder nicht, das lässt sich wirklich nicht klären.

By the way, ich brüte auch gerade was aus. Habe Halsschmerzen und ich hüstel diskret.
Mist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Septemberblume am 12.09.2019, 14:09 Uhr

Gut dass man sich nicht virtuell anstecken kann,sonst wäre ich es sicher schuld.
Ich bin schon seit anderthalb Wochen krank geschrieben und gehe erst Samstag wieder los.
Wird auch langweilig Zuhause.
Dir gute Besserung.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankes Kind zu Besuch

Antwort von Carow am 13.09.2019, 10:27 Uhr

Du übertreibst nicht, finde ich. Von der fremden Mutter war es einfach gedankenlos.

Wir hatten auch schon oft ein - in meinen Augen - krankes Kind zu Besuch, sogar mal zum Übernachten. Dieses Kind wurde trotz Husten seltenst so "richtig" krank, mit Fieber und so. Deshalb konnte die andere Mutter das Problem gar nicht erkennen. Fakt war, dass meine Tochter sich natürlich angesteckt hat und eine Woche flach lag. Auf weitere Übernachtungen haben wir verzichtet.

Beende die Betreuung. Gerade über den Winter wird das Besuchskind noch oft halb krank sein und die Mutter das vielleicht nicht wahrnehmen. Oder ihr bekommt womöglich Knatsch, weil sie immer nachfragt, und dann sauer ist, wenn du das Kind nicht nimmst...
"Die ist aber pingelich.. meine Süße hat nur 1 mal gehustet..."
Mit Baby hast du wahrlich anders zu tun, als ein fremdes Kind, selbst wenn es nur "nebenher" läuft.


lg
carow

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.