Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Teufel89 am 14.04.2011, 14:22 Uhr

ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

werden särge in deutschland in kirchen aufgebarrt? also offen?

 
19 Antworten:

Re: ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

Antwort von die_Morrigan am 14.04.2011, 14:23 Uhr

ich kenn das nur so dass die in der Trauerhalle am Friedhof aufgebahrt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

Antwort von PaulaJo am 14.04.2011, 14:23 Uhr

Ja,aber nicht offen (hier zumindest)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

Antwort von Anja+Calvin am 14.04.2011, 14:23 Uhr

Ich war noch nie auf einer Beerdingung wo der Sarg in der KIRCHE war, sonder immer in einer Kapelle am Friedhof.
Ich hab den Sarg bisher nur verschlossen, ob offen auch geht weis ich nicht, ist dann aber nicht häufig !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

Antwort von mf4 am 14.04.2011, 14:24 Uhr

Trauerhalle... was anderes kenne ich auch nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

Antwort von Engel123 am 14.04.2011, 14:24 Uhr

ist eine Entscheidung der Familie...bei meinem Cousin war es damals so, aber da durfte nur die Familie(also omas tanten etc) am offenen Sarg abschied nehmen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

Antwort von kattta am 14.04.2011, 14:25 Uhr

habe dir uneten noch geschrieben. man kann wenn man will. oder auch vor der beerdigung noch einmal im aufbahrungsraum zum stillen verabschieden öffnen lassen, dann geschlossen in die kapelle. tut mir echt leid für euch. letzthin war ich auf einer beerdigung eines freundes, da hatten alle am grab einen gasgefüllten weißen luftballon steigen lassen. das fand ich auch schön, obwohl es ein mann kein kind war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

achso, das wusste ich gar nicht

Antwort von Teufel89 am 14.04.2011, 14:25 Uhr

dass das ein seperater raum ist.
aber ist dort der sarg offen?

oder kann man das selbst entscheiden als angehörige?
ich meine, der hatte nen verkehrsunfall, ich kann mir lebhaft vorstellen wie das jetzt aussieht (was nicht bse gemeint ist, aber ich hab angst vor der reaktion meines mannes und mri selbst und wäre gerne wenigstens vorbereitet)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

katta

Antwort von Teufel89 am 14.04.2011, 14:26 Uhr

er war ja auch kein kind mehr. aber naja. seine mama hat ihn überlebt-.-

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: achso, das wusste ich gar nicht

Antwort von Anja+Calvin am 14.04.2011, 14:27 Uhr

Ja das kann man selbst entscheiden. Wenn er "schlimm" aussieht wird aber abgerarten und man muss in der Trauerhalle auch nicht zwingen nach vorn und dran vorbei falls er da offen steht. ICH würd das nämlich nicht tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

Antwort von Hörbe am 14.04.2011, 14:27 Uhr

Bei der Beerdigung von meinem Papa stand der Sarg in der Kirche. Er war verschlossen und mit Rosen geschmückt.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anja+Calvin

Antwort von Teufel89 am 14.04.2011, 14:28 Uhr

ich nämlich auch nicht. meinen mann müsste ich versuchen das auszureden, denn das vergisst er niemals wiedr. soll er ihn lieber so in erinnerung behalten, wie er ihn kannte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: katta

Antwort von kattta am 14.04.2011, 14:29 Uhr

ach mensch. ja- hatte ich schon richtig verstanden , als seelnefreund deines mannes. bezuog sich auf die luftballons. es tat gut, daß alle den blick nach oben gerichtet haben mit guten wünschen. vielleicht hilft der text von unten ein bischen?! viel kraft diese tage! wir stellen bis zur beerdigung ein foto und eine kerze auf, vielleicht tut das deinem mann gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: katta

Antwort von Teufel89 am 14.04.2011, 14:31 Uhr

hat er schon gemacht.
danke vielmals.
ich bin da (ich weiss nicht warum)
etwas gefasster und ruhiger. meine mama hat heut früh gemeint, das sie dachte mir wäre das egal. naja. manche menschen können besser nach innen leiden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

noch eine letzte frage

Antwort von Teufel89 am 14.04.2011, 14:37 Uhr

kann das sein, dass samstag die beerdigung ist wenn der heute erst in der pathologie ist und heute erst untersucht wird? normal dauert das doch ewig bis die dann vom staatsanwalt freigegeben werden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine letzte frage

Antwort von die_Morrigan am 14.04.2011, 14:39 Uhr

das kann unter umständen ganz schnell gehen je nachdem wie die Sachlage ist....die obduktion ist wohl in dem fall eher ne...routine sache oder? da kann man gewisse dinge ja ausschliesen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine letzte frage

Antwort von Pebbie am 14.04.2011, 14:40 Uhr

Ich kenne das nur so, das die Formalien für die Beerdigung erst dann gestartet werden können, wenn der Leichnam freigegeben wurde.

Ist deswegen eigentlich eher unwahrscheinlich das die Beerdigung schon morgen stattfindet.

Lg Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine letzte frage

Antwort von Teufel89 am 14.04.2011, 14:41 Uhr

es geht glaub nur im fahrtüchtigkeit.
aber eine freundin meinte, bei ihrem onkel hat das ewig gedauert... hab angst wenn cih blumen hole und dann ists doch ncih samstag, dann ist ja das geld weg (nen ich bin nicht nur am geld schauen, aber eben auch kein goldesel)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine letzte frage

Antwort von Teufel89 am 14.04.2011, 14:41 Uhr

ich warte morgen früh nochmal ab und telefonier morgen nochmal rum.-..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich muss noch eine beerdigungs-frage stellen

Antwort von kügelchen12 am 14.04.2011, 15:08 Uhr

Ich mag jetzt nicht alles durchlesen und antworte mal so frei:

Särge werden in der Regel in der Trauerhalle aufgebahrt und
eine Obduktion kann möglicherweise schnell gehen und der Tote auch bestattet werden. Was lange dauert ist der Obduktionsbericht, wenn dieser notwendig ist und evtl. Nachprüfungen anstehen - kann der verstorbene noch nicht bestattet werden. Es kommt immer auf die Todesursache drauf an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.