Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sushi90 am 31.08.2019, 21:45 Uhr

Extreme Zahnungsmerkmale was tun?

Hallo alle miteinander!

Meine kleine Maus ist knapp fünf Monate alt und seit ca einem Monat schießen ihr die Zähne in den Kiefer. Sie bekam plötzlich eine dicke Kauleiste, sabbert, jammert, ist anhänglicher und reibt sich ständig(!) mit den Fäustchen die Augen, so dolle dass sie dann schreit und weint.
Ich stille sie voll und auch beim Anlegen gibt es öfters Probleme, wenn sie sich immer wieder wegstößt und schreit. Sie schläft tagsüber zwischen jeder Stillmahlzeit. Vor den Problemen schlief sie so eine knappe Stund und war danach oft gut drauf. Jetzt muss ich sie für jedes Schläfchen mit einem Tuch einwickeln, damit ihre Arme fest sind und sie sich nicht die Augen reiben kann, sonst findet sie nicht zur Ruhe. Sie schläft dann auch fix ein. Abends beim Zubettgehen ist das gleiche Spiel. Vorher konnte ich sie hinlegen, habe ihr was vorgelesen und sie dämmerte langsam weg. Jetzt geht nichts mehr und ich muss sie weiter einwickeln. Ab und zu gebe ich ihr ein Schmerzzäpfchen und das schlägt auch an, aber mehr als eins in der Woche deswegen mag ich ihr nicht geben.
Ich habe bereits Dentinox, Osanit, Beißringe(auch gekühlt), Bernsteinkette und Zahnöl ausprobiert.
Bitte helft mir weiter, ich werde echt noch wahnsinnig. Ich weiß, dass jedes Kind anders ist, aber gibt es vielleicht ein paar Mamis, deren Babys das auch so zusetzt? Ich fühl mich damit wirklich etwas überfordert :(
Vielen Dank!

 
4 Antworten:

Re: Extreme Zahnungsmerkmale was tun?

Antwort von Lennina am 31.08.2019, 21:57 Uhr

Wir hatten gute Erfahrungen mit Viburcol Zäpfchen gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Zahnungsmerkmale was tun?

Antwort von Sushi90 am 01.09.2019, 5:10 Uhr

Danke für den Tipp! Wie oft habt ihr die gegeben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Zahnungsmerkmale was tun?

Antwort von Schnegge89 am 01.09.2019, 8:07 Uhr

ich würde ehrlich gesagt behaupten, das kommt nicht vom zahnen. oder sind denn zwischenzeitlich zähne durchgebrochen? das alles hat meine kleine auch immer mal mehr oder weniger. ich hab aufgegeben, nach einer Ursache zu suchen. es ist immer irgendetwas. zahnen, immunsystem kämpft mit irgendetwas, die hitze, impfen, Schub usw. es hört sich ziemlich normal an.

scheinbar braucht sie einfach die Nähe. ich habe mich dann immee kuschelnd mit ihr ins bett gelegt zum schlafen. gerade bei hitze wurde hier gefühlt den ganzen Tag geschlafen.

von homöopathischen mitteln wie osanit und co halte ich ohnehin nichts. hat halt nur die Wirkung eines placebos. helfen wird wohl nur, das mal beim Kinderarzt anzusprechen. und wenn der meint, alles in Ordnung, dann hilft nur noch Ruhe bewahren und sich damit abfinden.

habe in dem alter auch oft gedacht "sie zahnt". jetzt mit 10 Monaten ist immer noch kein zahn in Sicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Zahnungsmerkmale was tun?

Antwort von Sushi90 am 01.09.2019, 8:23 Uhr

Danke für die Antwort!
Bisher ist kein Zahn in Sicht, aber ihre Kauleiste hat sich extrem verändert. Man kann die Zähne jetzt erahnen und auch fühlen. Sie hat auch definitiv einen kräftigeren biss bekommen.
Der Arzt sagte in der Tat dass es zahnen sein kann.
Mich stresst halt nur der Schlaf nachts, das hat vorher so wunderbar geklappt und jetzt wacht sie alle 10 Minuten auf. Egal ob sie mit im Bett liegt oder in ihrem ist.

Ich werd sie einfach wieder mehr ins Tuch packen und tragen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.