Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SKB am 27.10.2019, 16:37 Uhr

Einsatz (Daunen-)Weste

Hallo an alle,

ich habe ein großes Bekleidungspaket für meinen Sohn (20 Monate) erstanden und unter anderem ist dort auch eine dicke Weste drin.
Irgendwie hat sich mir der Nutzen dieser Westen nie ganz erschlossen. Ist es richtig kalt, sind doch Pulliärmel zu dünn. Ist es eher herbstlich kühl, würde es zwar mit den Ärmeln passen, aber der Rumpf wäre doch viel zu warm eingepackt. (Die Weste ist dick wie eine Winterjacke.)
Also, klärt mich bitte auf: Was ist das perfekte Wetter für so eine Weste?!

 
4 Antworten:

Re: Einsatz (Daunen-)Weste

Antwort von Septemberblume am 27.10.2019, 16:45 Uhr

Ich ziehe solche Westen meinem Sohn bei 10-15 Grad etwa an.
Wenn er im Buggy sitzt,friert er ja auch schneller.
Darunter dann einen Pulli.
Eigentlich ziehe die Weste als Ersatz für eine Übergangsjacke an,z.B.Softshelljacke.

Lg September

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einsatz (Daunen-)Weste

Antwort von Schnegge89 am 27.10.2019, 16:47 Uhr

wir hatten hier in der Übergangszeit: kurzarmbody, langarmshirt/pulli, sweatjacke, Weste. wenn die sweatjacke nicht mehr gereicht hat, die winterjacke aber zu viel wäre

der sinn ist vielleicht auch, dass sich gerade jüngere Kinder nur mit weste besser bewegen können als mit dicker Jacke.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einsatz (Daunen-)Weste

Antwort von Sommer2019 am 27.10.2019, 18:18 Uhr

Die selbe Frage habe ich mir heute auch gestellt.

Heute morgen, 10 Grad, bewölkt und mäßige brise, hatten die Kinder baumwollpullover, Mütze und softshelljacke an, war nach circa einer Stunde gerade noch OK.
Heute nachmittag 11 Grad, sonne und windstill, selbe Pullover und dicke Weste ohne Mütze, waren die Kinder auch nach 2 Stunden noch gut gewärmt.

Wenn die arme etwas kühl sind, find ich es nicht so schlimm, als wenn der komplette Oberkörper kalt ist.

Nach meinem test finde ich die Westen bei 10 Grad und Sonne bis 15 Grad und bewölkt super. Bei wärmeren Temperaturen gibt's ne softshelljacke, bei kälteren Temperaturen gibt's dann unter die Weste einen dickeren Pullover oder eine fließjacke, oder dünnen Pullover und schneejacke.
Aber wie immer, ist das empfinden von Kind zu Kind unterschiedlich. Der eine friert eher, der Ander schwitzt schnell.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!

Antwort von SKB am 27.10.2019, 18:44 Uhr

So erschließt es sich mir etwas. Wir werden es bei. Gelegenheit mal antesten.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.