Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Berlindreamer87 am 07.12.2019, 12:21 Uhr

Bakterielle Vaginose

Hallo!
Habe heute wegen vermehrten Ausfluss ein ph Wert Test gemacht und der war stark erhöht. Deshalb gehe ich von einer bakteriellen Vaginose aus.
Da leider mein FA Samstags geschlossen hat, bin ich zum Hausarzt gegangen um mir AB zu holen, er hat mir Cefurexim verschrieben.
Zu Hause habe ich gelesen, dass man hierfür nur Clindamycin oder Metronidazol nimmt

Muss ich ins Krankenhaus um mir das geben zu lassen oder reicht es am Montag beim FA aus?
Kann ich mein Säugling damit anstecken und sogar bei zu langem warten unfruchtbar werden?

 
9 Antworten:

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von Nuritouri am 07.12.2019, 12:28 Uhr

Bist du denn noch schwanger? Oder ist dein Baby schon auf der Welt?

Eigentlich könntest du es bis Montag auch mit Milchsäure Zäpfchen versuchen. Hat bei mir damals völlig gereicht.
Falls du schwanger bist, reicht es auch bis Montag - wenn du doch zwingend ein Antibiotikum benötigst, aber der Muttermund ist ja verschlossen.
Wenn dein Kind aber schon auf der Welt ist, dann reichen natürlich normale Hygienemaßnahmen aus. Hände waschen nach den Toilettenhängen und gut ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von Berlindreamer87 am 07.12.2019, 12:31 Uhr

Mein Baby ist auf der Welt.
Ich dachte eine bakt. Vaginose müsste immer mit AB behandelt werden. Ist das nicht so?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von Nuritouri am 07.12.2019, 12:40 Uhr

Wurde ein Abstrich gemacht?
Naja, wenn das scheidenmilieu wieder sauer ist, dann verabschieden sich die Bakterien von ganz allein. Antibiotika müssen nicht unbedingt sein.
Das hängt aber auch vom Grad der Infektion ab.

Mir hatte meine Hausärztin damals Vagisan verschrieben.

Ich bin kein Freund von Antibiotika, es sei denn, es geht gar nicht anders. Ich bin der Meinung, ein gesunder Körper hat die Möglichkeit sich selbst zu helfen (und Milchsäure stellt ja den normalen ph-wert wieder her und die Bakterien haben dann keine Überlebenschancen).
Sollte die Infektion aber schon hochgewandert sein und man hat Fieber und so weiter, dann sind Antibiotika wohl doch schon eher notwendig.
Das muss aber ein Arzt bzw du entscheiden.

Du könntest eben bis Montag bis Milchsäure behandeln und wenn du dann keine Besserung vernimmst, dann ab zum FA. so würde ich das handhaben.

Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von Nuritouri am 07.12.2019, 12:45 Uhr

Jetzt habe ich gelesen, dass du dich selbst diagnostiziert hast.

Ich würde wirklich erstmal mit Milchsäure arbeiten und dann weitersehen.

Eine bakterielle Vaginose geht auch mit extrem üblem Geruch einher (nach Fisch), Jucken usw.
Der vermehrte Ausfluss kann auch einfach ein Signal deines Körpers sein, die Bakterien auszuspülen, also hilf ihm dabei. Das muss noch lange nicht Antibiotikabehandlungsbedprftig sein.

Wünsch dir gute Besserung!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von Mutti69 am 07.12.2019, 12:47 Uhr

Du stellst selber die Diagnose, nachdem du selber einen Test durchgeführt hast. Du legst die Behandlung fest, kontrollierst nochmal gegen...

Ich gebe meiner Vorschreiben in allem Recht, ich finde sie hat es gut ausgeführt.

Versuch weniger Arzt zu sein, der du nicht bist.
Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von Alex1357 am 07.12.2019, 13:02 Uhr

Ich habe das auch gerade, vom FA festgestellt und aber keine Symptome. Mein Kleiner ist 9 Monate alt und mir wurde auch Antibiotikum verschrieben. Und ich nehme das nicht. Erst wenn ich abgestillt habe in den nächsten Monaten. Das ist doch keine Geschlechtskrankheit, ist halt ein doofes Ungleichgewicht. Ich hab es auch erst mit ner Milchsäurekur versucht, bislang ohne Erfolg. Und dein Baby anstecken? Das sind doch Bakterien, die nur das da unten besiedeln, außerhalb überlebt sowas doch nicht. Die Bakterien bei einer Vaginose sind ja ganz normale Bakterien, die da unten immer sind. Die haben jetzt nur die “Herrschaft” übernommen, und die guten Bakterien sind nun zu wenig. Aber das sind keine schlimmen Bakterien fur dein Baby. Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von memory am 07.12.2019, 13:07 Uhr

Ich würde das mit Fluomizin behandeln . Wird es nicht besser , Abstrich beim FA machen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von AngeliqueSH am 07.12.2019, 15:21 Uhr

Hallo,
bis Montag wird ja nichts passieren. Ich würde einfach am Montag zum FA gehen und mich untersuchen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bakterielle Vaginose

Antwort von Jolina2019 am 08.12.2019, 2:30 Uhr

Ich habe ein AB verschrieben bekommen und nicht genommen, weil man das Stillen hätte unterbrechen müssen.
Ich hab mir dann Floumizin besorgt, danach Döderlein Milchsäurekapseln und danach nochmal eine Runde Multigyn Actigel. Gibt es auch im DM.
Termin beim FA hatte ich nur nochmal sicherheitshalber damit er einen erneuten Abstrich macht.
Ich habe gesagt, dass ich das AB genommen habe und trotzdem Beschwerden habe, musste leider sein da man sonst einen evtl Abstrich mit Kultur falls es eingeschickt wird selbst zahlen muss..
Habe aber auch erwähnt was ich noch benutzt habe.
Floumizin muss man nur vorher leicht anfeuchten damit es sich besser auflöst.
Der Mehraufwand war es mir wert, das AB musste ich nicht benutzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.