Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

will nur herumgetragen werden

Frage von Peramaeh  -  22.05.2006
Guten Tag!
Mein Sohn 15 Wochen alt (Frühchen, korr.8 Wo alt) ist sehr anhänglich. Er möchte nur bei mir sein und das am liebsten im Arm, sogar im Kinderwagen schreit er und möchte herumgetragen werden. Nachts schläft er ruhig und gut nur bei mir im Bett und so wirklich akzeptiert er nicht einmal seinen Vater.
Ich gebe ihm nach und lasse ihn nicht weinen, ist das richtig?

Ist es normal, dass er so anhänglich ist? Hat es ev. damit zu tun, dass er ein Frühchen ist?

Und kann er sich unter diesen Bedingungen überhaupt normal entwickeln? Ich meine, wird er je laufen lernen, wenn er ständig bei mir auf dem Arm herumgetragen wird?

Danke für Ihre Antwort, mfG Petra M.

will nur herumgetragen werden

Antwort von Dr. Posth  -  24.05.2006
Hallo, Ihr Sohn möchte nur in seinem momentanen Alter gerne herumgetragen werden, weil das Trageprinzip genau wie das Stillprinzip zu wichtigsten Beruhigungsquelle gehört, die ein Säugling zum Glücklichsein hat. Eigentlich möchte jeder Säugling herumgetragen werden und bei der Mutter sein (primäre Bezugsperson), wenn er nicht gerade schläft und gestillt wird. Nur manche Säuglinge sind eher pflegeleicht und weniger anspruchsvoll und bleiben auch schon mal eine Weile im Bettchen liegen und betrachten die Muster und Schatten an der Wand oder das Mobile.
Es kommt aber der Tag, da möchte der Säugling herunter vom Arm auf den Boden, damit der sich selbständig fortbewegen lernt. Das beginnt im 2. Lebenshalbjahr. Zum Tragen des Säuglings gibt es Tragehilfen wie spezielle Wickeltücher oder Tragesäckchen, damit die Mutter oder der Vater die Hände frei hat und etwas arbeiten kann. säuglinge gehen auch gerne zum Vater, wenn dieser mit der gleichen Geduld und Liebe sich ihnen zuwendet. Ansonsten wird der Vater im 2. Lebensjahr sehr wichtig. Die Rollen sind natürlich umkehrbar, bis auf das Stillen selbst.
In meinem Langtext, Teil 1 und 2, link oben links finden Sie viele weitere Informationen. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.