Januar 2020 Mamis

Januar 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pumpum090120 am 07.05.2022, 21:00 Uhr

Ungerecht....

Mein Mann nimmt sich wie immer Zeit für sich raus und geht aufn Bier zu einem Freund.....
Während ich gleich zuhause allein sitze und darauf warte müde zu werden. Irgendwie sehe ich es halt oft so, auch bei der Nachbarin die zwei Kinder hat, das man als Mutter so gar nichts mehr hat wenn zum Beispiel keine zusätzliche Betreuung vorhanden ist. Da ich keinen richtigen Freundeskreis habe, bzw. wenns Bekannte sind, sind es Mütter, bin ich ziemlich allein. Mal ausgehen oder frühstücken gehen fällt da somit flach, weil diese Mütter auch keine gescheite Betreuung haben um mal Kinderfrei zu bekommen.
Da ich es schon geahnt hatte das wenn ich arbeiten werde, komplett zu kurz komme mit Zeit für mich brauche ich ja eigentlich nicht rumjammern. Aber es bleibt nun auch Zeit für uns auf der Strecke, die wir wiederum vormittags wenn er frei hatte oder Spätdienst ausnutzen konnten. Ist nun gar nicht mehr vorhanden leider. Auch Abends nicht, weil Louis seit 4 Wochen keine Stunde alleine schlafen kann. Und dann man wirklich absolut leise sein muss, flüstern ist da nur drin, da man ja vom Wohnzimmer aus direkt in sein Kinderzimmer geht.
Ich liebe mein Kind und bin auch froh über den Job, aber ich merke das ich nun komplett liegen bleibe.
Das mit der Trauerbetreuung funktioniert nicht da diese nur einmal im Monat Sonntags ein Trauerfrühstück anbieten. Darf Louis nicht mit, da mein Mann ja nur ein freies Wochenende im Monat hat hab ich sonst keine Betreuung für den kleinen Mann. Einzelgespräche werden nicht angeboten.

Was Thema Freundinnen betrifft hab ich ja wie gesagt aufgegeben, da leider es ja nur richtig über den Kindergarten möglich ist. Auf der Arbeit leider nicht, da die anderen alle auf TZ oder VZ arbeiten und somit den ganzen Tag im Laden arbeiten. Bin die einzige auf 450€ die den Luxus hat im EH Samstags frei zu haben, das schmeckt 3 älteren Angestellten Damen nicht.....
Durch die Kontischicht meines Mannes ist unser Privatleben und auch meine Freizeit extrem minimiert, fast schon nicht mehr vorhanden.
Irgendwie bekommen wir die Kinder, schmeißen das alte Leben auf Pause während die Männer meist ihr Leben weiter leben. Was ich ziemlich ungerecht in der heutigen Zeit finde.
Gerade letzte Woche musste sogar unser Wocheneinkauf auf Eis gelegt werden da ich morgens arbeiten bin, mein Mann Spätdienst hatte und weil Louis krank ist im vormittags betreut hat. Auch wenn wir zurück in die Heimat ziehen würden, haben wir ja mittlerweile auch eigentlich kaum bis gar nicht eine zusätzliche Betreuung dort.

Irgendwie ziemlich verzwickt und ungerecht.

 
29 Antworten:

Re: Ungerecht....

Antwort von Muffin2020 am 07.05.2022, 22:40 Uhr

Aber du kannst doch auch abends ausgehen, und dein Mann passt auf. Ihr müsst nur miteinander darüber reden.

Und mit deinen Bekannten mit Kindern kann man sich auch mit Kindern treffen und frühstücken oder so.

Ändere deinen Blickwinkel. Habe das Gefühl du arbeitest gegen deinen Mann und gegen dein Kind und siehst dich als Opfer. Genieße doch bitte die Zeit die ihr zusammen habt und denke während dessen nicht daran was doch alles blöd ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 07.05.2022, 23:12 Uhr

Ich möchte halt auch mal was wie mein Mann ohne Kind unternehmen geht nur schlecht wenn der jenige Kontischicht hat und nur ein freies Wochenende im Monat vorhanden ist dazu.
Und allein gehe ich generell nicht aus, davon abgesehen das man Abends hier nichts wirklich hat in der Nähe. Hier gibt's höchstens Restaurants oder Kneipen, wo man Abends ab 21 Uhr keine Möglichkeit hat mehr heim zu kommen ohne Auto. Denn da fährt der letzte Zug.
Allein essen gehen oder sogar in ne Kneipe Abends hier in der Gegend möchte man als Frau nicht wirklich machen. Hier im Ort selbst gibt's halt auch nix wie Bars, Kino und Co.....
Deswegen ist es mit Abends kaum eine Option groß was zu machen, sofern es dann eh allein wäre.

Ich liebe Louis, aber wenn man immer 24 h schon so gut wie alles allein macht mit dem Kind möchte man auch ab und zu mal was ohne Kind unternehmen. Denn mit ihm zusammen zu frühstücken irgendwo in einer Bäckerei ist für mich eigentlich Stress und keine Entspannung. Da er nicht sitzen bleibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von beautyluv am 07.05.2022, 23:54 Uhr

Wie oft arbeitest du denn die Woche wenn du auf 450-Euro Basis arbeitest? Louis geht doch in den Kindergarten oder? Du könntest ja dann auch unter der Woche mal frühstücken gehen
Ich hab auch kaum eine freie Minute, aber ich denke immer irgendwann sind die Mäuse groß und dann vermisst man die Zeit als man sie 24 Stunden um sich hatte…

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 6:02 Uhr

Von Montag bis Freitag von 8:30 bis 12 Uhr.
Deswegen ist das nicht drin....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von NeueMutti am 08.05.2022, 6:53 Uhr

Du hattest doch seit Louis in der Kita war bis vor kurzem noch Zeit für dich. Hast du die denn genutzt?

Ist habe 2 Kinder und bin alleinerziehende. Da habe ich feste freie Zeiten.
Klar, schön.
Aber dennoch stressig.

Es wird eh einfacher, wenn Louis im Sommer dann bis nachmittags in der Kita bleibt. Und wenn es etwas größer ist, kann er auch mal allein zu Freunden. Musst also noch etwas durchhalten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 9:51 Uhr

Wie kommst du denn darauf das der Louis ab Sommer bis Nachmittag bleibt ?
Das hatte ich eigentlich aktuell nicht vor ihn dem ganzen Tag dort hinzugeben. Würde er auch glaub gar nicht schaffen. Laut seiner Erzieherin ist es aktuell nicht möglich mehr Stunden zu nehmen da sie Personalmangel haben. Es gingen nämlich zwei Erzieherinnen. Ersatz gibt es aktuell noch nicht.
Es war lediglich Ende des Jahres oder nächstes Jahr die Überlegung ihn dann von 7 bis 14 Uhr in die Kita zu geben. Damit ich dann bestenfalls von 8:30 bis 13/13:30 arbeiten könne um auf TZ zu gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Gernemama am 08.05.2022, 9:52 Uhr

Du arbeitest 90 std im Monat auf 450€ Basis. Das sind 5 €/std

Mindestlohn gilt für alle Branchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 10:20 Uhr

Ich arbeite 60 h im Monat auf Mindestlohn...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Muffin2020 am 08.05.2022, 11:11 Uhr

Und an diesem einem Wochenende im Monat kann man doch machen, dass er freitags abends weg geht und du samstags.
Oder du gehst dann dafür samstags mal ne Runde alleine spazieren. Wenn du niemanden hast, mit dem du was machen kannst, kann dein Mann auch nichts dafür. Soll er deshalb auf seinen freien Abend verzichten?


Was ist mit Urlaub? Gib Louis während dessen weiter in die Krippe.

Also ich habe auch keine freie Minute. Mein Mann sagt aber, ich darf auch was unternehmen und er passt dann auf. Also ich habe die Möglichkeit. Nur auch nicht wirklich jemanden der mitkommt. Aber daran ist ja nicht mein Mann schuld. Er kann sich trotzdem mit seinem Kumpel treffen (solange es nicht jeden Abend ist )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von FrauMaus am 08.05.2022, 11:26 Uhr

Also ich finde auch, dass du einfach klarer mit deinem Mann kommunizieren musst und ihr beide euch absprechen müsst, wer wann Freizeit hat. Wenn du auf Louis am Abend aufpasst dann passt halt dein Mann am nächsten Abend auf ihn auf und du hast Freizeit. Und wie schon jemand anderes hier geschrieben hat, kann man doch wunderbar am Wochenende mit befreundeten Müttern einen Brunch mit den Kindern machen? Die Zwerge sind ja mittlerweile alt genug sich auch ein bisschen alleine zu beschäftigen und mit den anderen Kindern zu spielen.
Ist doch ideal: ihr seid bspw drei Mamas, dann wechselt ihr euch immer ab bei wem ihr euch Samstag zum brunchen trefft. Die Gastgeberin stellt Marmelade, Käse usw., eine bringt Semmeln mit und die andere Obstsalat. So hast du jeden Samstag einen festen Termin zum ratschen, Louis feste spielfreunde und dein Mann Samstag Vormittag frei. Und dann kann er einen anderen Tag auf ihn aufpassen, dann hast du frei. Eine win-win-win Situation quasi.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 11:34 Uhr

Unser Urlaub geht dafür schon drauf wenn die Kita geschlossen hat in den Ferien, da wir beide nicht viel Jahresurlaub haben....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 11:35 Uhr

Mein Mann arbeitet aber auch am Wochenende, deswegen ist es ja dementsprechend alles eingeschränkt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von FrauMaus am 08.05.2022, 11:39 Uhr

Ja und? Meiner auch. Ich übrigens auch. Deswegen kann man doch trotzdem zum brunchen gehen? Du brauchst doch deinen Mann dafür nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 11:44 Uhr

Bin aber kein Typ für sowas....
Aufgrund vom Reizdarm ist Frühstück vorallem mit anderen Menschen sehr unangenehm. Zudem möchte die Mutter von gegenüber wie ich (irgendwie ist sie die einzige die das nachvollziehen kann) auch mal was OHNE Kinder unternehmen.
Mein Mann hat genügend Freizeit die er sich OHNE Louis nimmt, weswegen ich nicht einsehen dann stetig Dinge mit dem kleinen zu Unternehmen weil ich auch mal Zeit für mich brauche. Ich will mich auch mal mit jemandem unterhalten können ohne ständig ein Auge aufs Kind haben zu müssen.
Ist ja wohl verständlich, aber offensichtlich nicht für euch alle....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von FrauMaus am 08.05.2022, 12:06 Uhr

Okay aber das war doch nur ein Vorschlag. Du könntest ja auch wegen deinem Reizdarm nur das Essen, was für dich sicher ist. Oder im Notfall frühstückst du halt daheim und setzt dich zu den anderen mit einer Tasse Tee dazu. Und das eine schließt doch das andere nicht aus. Schau halt auf den Dienstplan deines Mannes, such dir einen freien Samstag oder Sonntag von ihm aus und mache ohne Kind etwas mit deinen Freundinnen. Wenn es rechtzeitig ist wird die andere Mama ja auch in der Lage sein, einen Babysitter zu organisieren. Zum Beispiel schickst du deinen Mann mit Louis zu ihrem Mann mit Kind. Dann können die Männer ihr Ding machen und auf die Kids aufpassen und ihr geht Kaffee trinken oder was auch immer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Jumalowa am 08.05.2022, 13:50 Uhr

Ich denke daran ist nichts ungerecht! Letztlich liegt es allein an Dir, etwas zu verändern. Natürlich wurmt es Dich, dass dein Mann sich diese Freiheit nimmt. Das kannst du aber auch. Die Gründe die deiner Meinung nach dagegen sprechen, liegen ja nicht an deinem Mann.

Was ich nicht verstehe, warum seid Ihr in den Ort gezogen? Keine Familie, nix los, kein Auto, keine Anbindung etc. Gab es dafür einen speziellen Grund?
Ich würde mein Leben komplett umkrempeln oder mich damit eben arrangieren.

Ich habe mich die Tage mit einer Mama getroffen, der geht es vielleicht ähnlich wie Euch. Relativ neu hergezogen, keine Familie, isoliert etc. Der Grund ist aber ein schwer krankes Kind. Du bzw. Ihr hättet soviele Möglichkeiten etwas zu ändern. Diese Menschen können das garnicht, die wissen nichtmal ob das Kind überhaupt in den Kiga kann.

Leider kommen im Text keine Emotionen vor, es ist kein Vorwurf an Dich!

Wir haben aktuell auch keine Unterstützung, wir wechseln uns quasi ab! Mein Mann musste die letzten Wochen wieder so unfassbar viel arbeiten, da bleibt kaum Zeit. Es kommen aber wieder bessere Zeiten, wir treffen Freunde gehen aus etc.

Also ja ich verstehe Dich, kann das absolut nachvollziehen. Mich nervt es auch manchmal das mein Mann spontan sein kann und ich gefühlt immer ,,da,, bin. Aber das muss Ich ändern und nicht er.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von NeueMutti am 08.05.2022, 14:37 Uhr

Verstehe nicht ganz was du machen würdest, wenn du Zeit hättest.

Vor allem hattest du ja über ein halbes Jahr keinen Job und Kind in kita. Luxus.

Sorry, aber als alleinerziehende mit 2 Kita Kindern und mit 25 h Job habe ich da halt eine andere Sicht drauf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von FrauMaus am 08.05.2022, 14:43 Uhr

Übrigens war das Frühstück ja ein Vorschlag weil du oben geschrieben hattest, dass du nie Zeit hast frühstücken zu gehen. Ich habe nur versucht, dir Möglichkeiten aufzuzeigen, wie du es schaffen kannst, deine Wünsche zu ermöglichen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 15:05 Uhr

Er ist damals zu mir gezogen weil ich hier einst von meiner Mutter aufgenommen wurde aufgrund Rauswurf meines Vaters.
Freiwillig habe ich nicht das Sauerland gewählt. Bin hier geblieben wegen Job und ebend mein Mann zu mir zog um für sich ein neues Leben zu beginnen weils ihm in unserer alten Heimat nicht gut tat.
Beruflich und finanziell wars uns nicht möglich umzuziehen. Ist einfach Fakt. Hier gibt's halt nix zur Freizeitgestaltung. Ärzte und Einkaufsmöglichkeit sind gegeben.
Die nächst nähere Möglichkeit ist halt nur mit Zug erreichbar, der eben Abends um 21 Uhr nicht mehr fährt. Die Nächste Stadt ist Siegen 35-40 km entfernt, 45 Minuten Zugfahrt. Und seit Corona vieles kaputt gemacht hat gibt's dort auch nicht mehr viel.
Der Partner der Nachbarin ist laut ihrer Aussage nicht fähig 2 Kinder zu betreuen sondern nur eines, sonstige Babysitter hat sie leider auch nicht. Mein Mann versteht sich nicht mehr mit ihm. Er hat ihn über die Leihfirma Arbeit verschafft die er nach 4 Wochen hingeschmissen hat. Die beiden sind logischerweise nicht gut zu sprechen aufeinander.

Ansonsten hab ich keinerlei Freunde.
Meine Cousine ist so zu sagen meine Freundin. Allerdings lebt sie in meiner Heimat und ist nicht greifbar und sehr verplant, da sie ihren eigenen Freundeskreis hat oder mit den Kids am Wochenende samt deren Stiefvater was unternimmt. Doof gesagt geht's bei ihr nur nach Termin.....
Sonst hab ich seit Jahren keine Freunde mehr aufgrund negativen Erfahrungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 15:14 Uhr

Mag sein, aber jeder Mensch ist anders.
Ich brauche nun mal Zeit für mich und wenns nur 2 Stunden in ruhe TV gucken ist.
Oder in Ruhe den Haushalt machen kann. Einfach mal ohne Kind bin auf was ich mich konzentrieren muss.
Mag sein das es Mütter gibt die das nicht brauchen. Die ständig lieber was mit den Kindern machen und den Trubel brauchen. Ich bin aber ein Mensch der Zeit zum durchatmen braucht.

Ich verstehe auch nicht warum du immer betonen musst das ich solange ohne Job war, während Louis schon zur Kita ging. Habe keine Sozialhilfe empfangen weder sonst von deinen Steuern gelebt meine Liebe. Weder war ich in meinem Leben solange ohne Job!
Ich hatte nun mal Elternzeit und aufgrund der Situation mit Lidl und der Situation in der Kita Zeit gebraucht um eine Entscheidung zu fällen. So oft wie Louis seit August daheim war wegen krank hätte das kein neuer Arbeitgeber mitgemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Limie am 08.05.2022, 18:29 Uhr

Du musst Dir die Zeit nehmen.

Wir arbeiten beide Vollzeit, mein Mann zusätzlich jedes Wochende und wir haben hier wirklich absolut niemanden. Jeder Einzelne ist 600km von uns entfernt.

Und trotzdem nimmt mal jeder Zeit für sich. Selbst wenn es nur ein Spaziergang von 45Minuten ist, eine Meditation, eine Folge Serie schauen oder etwas Playsi spielen. Das geht auch mit Schichtarbeit etc.

Wir bekommen es als zwei Vollzeitkräfte ohne Familie auch hin. Es wird sich nur ändern, wenn Du die Zeit einforderst.

Ich verstehe was Du meinst, auch uns fällt das schwer, Aber Ausreden finden bringt Dich nicht weiter

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Mephis am 08.05.2022, 18:43 Uhr

Bei uns ist das relativ gleichmäßig verteilt. Wobei ich oft die kleine mit nehmen wenn ich unterwegs bin.
Wir haben viel Familie hier, das entlastet. Aber wir würden es auch alleine schaffen.

Mach doch Mal einen Plan wann ihr alle drei zuhause seid und gucke dir an wie oft das der Fall ist. Also wenn dein Mann Frühschicht oder Nachtschicht oder frei hat, dann seid ihr doch nachmittags alle zusammen. Dann soll er doch Mal mit Louis spazieren oder auf den Spielplatz und hast Zeit für dich. Im Idealfall habt ihr dann den Haushalt fertig und du kannst die Zeit zum Durchatmen nutzen.

Meine kleine liegt gerade fiebernd schlafend auf mir. Mein Mann ist zu seiner Familie zum Essen. Eigentlich wären wir alle da. Aber was soll er hier mit rumliegen. Er bringt was vom Essen mit und ich habe dadurch, dass die Maus schläft trotzdem Zeit für mich. Läuft halt nur leise der Fernseher oder ich surfe am Handy.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von beautyluv am 08.05.2022, 19:19 Uhr

Was ich noch nicht verstanden habe, dein Mann arbeitet doch auf Kontischicht, das heißt er hat auch Frühschichten oder? Da kannst du dir ja auch den Abend für dich planen und was schönes machen. Du schreibst aber das es bei dir in der Nähe eh keine Möglichkeiten gibt etwas zu unternehmen, also ist das Problem ja nicht dein Mann der sich auf ein Bier mit seinem Kumpel trifft. Ich habe leider das Gefühl, egal was man schreibt, du findest für alles einen Grund warum es eben nicht klappt anstatt was an eurer Gesamtsituation zu ändern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 08.05.2022, 19:55 Uhr

Er hat halt nur im 4 Wochen Rhythmus Frühschicht und das 7 Tage am Stück. Wenn ich ihn dann mal bitte was mit Louis zu unternehmen, kommt nur ich bin müde da die Frühschicht Schlaucht. Oder sein Fuß schmerzt oder andere ausreden warum er nicht mit Louis raus geht. Gehe ich dann nicht mit dem kleinen raus, sähe er gar nichts von draußen.....
Wenn er dann Abends sich zu Louis geht damit ich etwas Luft hab zum TV gucken, Haushalt machen oder an der Xbox zu spielen kümmere ich mich nebenbei dennoch um Louis weil er bis heute im Tiefschlaf es nicht mit bekommt wenn der kleine brüllt. Unteranderem hat der kleine sich mal so heftig übergeben, das bekam mein Mann obwohl er unmittelbar neben ihn lag nicht mit. Somit kann ich Abends auch nicht abschalten.

Versuche ich mir Zeit raus zu nehmen, wird genörgelt und gejammert oder diskutiert warum er jetzt kein Kopf hätte auf Louis auf zu passen das ich es sein lasse. Das erste Mal was ich seit 2 Jahren gemacht hab war vor 2 Wochen das ich zum Verkaufsoffenen Sonntag in den nächsten Ort bin. Das war dann genehmigt weil mein Mann da schon die Magen- Darm Grippe auagebrüdet hatte.

Eigentlich nimmt er ihn höchstens Abends....
Tagsüber so gut wie nie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Mephis am 08.05.2022, 20:06 Uhr

Da solltest du ansetzen. Zwinge deinen Mann notfalls. Ich muss meinen Mann auch meistens vorschlagen was zu machen, aber er tut es dann auch. Genau so wie er morgen mit der Maus zum Kinderarzt fährt und sich eine Kind-Krank-AU holt um mit ihr zuhause zu bleiben. Das kann dein Mann ja auch beim nächsten Mal machen. Jetzt wo ihr beide arbeiten geht und du noch in der Probezeit bist, ist das sogar sinnvoll.

Wenn dein Mann das nächste Mal nörgelt, weil er müde ist, dann geht einfach aus der Wohnung und lass die Männer alleine. Louis wird schon damit klar kommen. Dein Mann muss es dann auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Reike2020 am 09.05.2022, 9:42 Uhr

Ich kann dir auch nur raten dir feste Auszeiten zu nehmen. Und sie dann auch wirklich zu nehmen.
Klar, ist man nach 9 Stunden Arbeit kaputt. Das bin ich nach 5 Stunden Arbeit und 4 Stunden mit den Terror-Twins aber auch. Da gibt es auch keine Ausrede. Zur Not sitzen sie auf dem Sofa und lesen.
Me-Time wird geteilt.
Mein Mann bekommt 1-2x die Woche Sport.
Dafür geht er jeden Samstag/Sonntag mit Ihnen zum Bäcker, damit ich mal in Ruhe duschen kann. Und er fährt mit Ihnen Einkaufen, dann mache ich die Bäder. Dafür plane ich Samstags nachmittags einen großen Spielplatzausflug, damit er Rasen mähen usw. kann.
Vielleicht könnt ihr euch das ja einteilen.
Und vertraue deinem Mann, dass er das hinbekommt. Männer machen es ganz anders. Die Kinder sind damit aber auch glücklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Moosweibchen am 09.05.2022, 23:20 Uhr

Tipp: Such dir ein Hobby, für das man das Haus verlassen muss. Damit bist du aus den Augen und dem Verantwortungsbereich.
Fitnessstudio eignet sich dafür wunderbar. Wenn keins in der Nähe, dann Kurse beim örtlichen Sportverein. Wenn da nichts dabei ist, Rad fahren, joggen oder walken. Das tut Körper und Seele gut, das macht man ohne schlechtes Gewissen, und man hat dann wirklich Zeit für sich. Und die Herren müssen sich was überlegen. Wenn ich zuhause mit nem Buch sitze während das Kind da ist und der Papa offiziell gerade kind-zeit hat, habe ich trotzdem alle halbe Minute ein neues HotWheel vor der Nase oder ein Kind was jetzt auch Buch lesen will mit Mama. Da kann der Papa fast gar nichts unternehmen ;) gehe ich in ein anderes Zimmer, klopfen patschehändchen an der Tür und es ruft "Mama drin! Mama raus!"
Bin ich weg, haben die beiden eine schöne Zeit miteinander und ich kann abschalten, ganz ohne Freunde, Auto oder (viel) Geld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Jumalowa am 10.05.2022, 9:04 Uhr

Könnt Ihr Euch nicht vorstellen, in Zukunft da weg zu ziehen? Vielleicht in einen etwas größeren Ort, denn da hält Euch ja nichts.

Sonst wird sich für Dich/ Euch nie etwas ändern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ungerecht....

Antwort von Pumpum090120 am 10.05.2022, 13:37 Uhr

Nächst größere Orte haben auch nicht viel mehr zu bieten, da müssten wir schon in eine Stadt ziehen um mehr Freizeitaktivitäten machen zu können.
Dort können wir uns die Mieten definitiv nicht leisten. Dort kosten 70 qm mal locker 750€ bis 950€ kalt. Weit über unseren Budget.
Außerdem wäre dann wieder das Problem zur Arbeit zu kommen. Mein Mann wird wahrscheinlich übernommen, die Firma sitzt hier im Ort, meine Arbeitsstelle ist hier nur 7 Minuten Fußweg weg, der Kindergarten nur 5 Minuten Fußweg.
Und in Siegen oder Olpe (nächsten "Städte") sind Kitaplätze Mangelware. Von den Problemen zwecks Ärzte will ich gar nicht erst anfangen. Würden wir nach Olpe ziehen hätten wir das Problem wieder mit den Anbindungen denn dort fährt der letzte Zug oder Bus Richtung Siegen oder Hagen um 19/21 Uhr.
Wir haben hier im Ort halt nur Kneipen, Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, eine Bowlingbahn und ein naja nennen wir es "Schwimmbad". Ansonsten Imbissbuden und ein Restaurant.
In den nächst größeren Städten gibt's auch nicht viel mehr zu bieten. Beide haben halt ein Kino und mehr Restaurants, aber mehr gibt's dort auch nicht. Dazu müsste man nach Köln, Dortmund etc. ziehen und das möchten wir definitiv nicht. Wir sehen unsere Familien schon relativ wenig. Es noch mehr aufgrund Entfernung zu minimieren möchte ich vermeiden. So sind es maximal 90 km. Ziehen wir zum Beispiel nach Köln oder Dortmund, wäre die Entfernung schon bei 150 km. Nur wegen mehr Freizeitmöglichkeiten weg zu ziehen macht da keinen Sinn. Schon gar nicht wenn mein Mann übernommen wird und ich nun endlich einen relativ kinderfreundlichen Arbeitgeber habe. Die Mieten dort können wir uns eh niemals leisten....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.