Dezember 2020 Mamis

Dezember 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Chiara 2020 am 27.01.2021, 13:33 Uhr

Stillprobe enttäuschend

Hallo ihr Lieben,
wie sicherlich einige wissen,würde ich sehr gerne vollstillen wollen und versuche alles was geht...
Aber zuviele Köche verderben wirklich den Brei. Hebamme,Stillberaterin und Kinderärztin...drei Menschen mit drei komplett verschiedenen Meinungen.

Heute hat meine Hebamme eine Stillprobe durchgeführt. Mit leerem Magen bei meinem Baby und dann sollte ich jeweils 20 Minuten pro Brust stillen.
Gesagt getan. Sie war daneben und hat es beobachtet. Meine Maus trinkt wirklich sehr sehr intensiv und macht kaum Pausen. (abends/nachts schläft sie ein). Mein Stillhütchen ist voll mit Milch was die Hebamme auch gesehen hat.
Nach dem stillen wurde meine Maus wieder gewogen,und ich wartete sehnsüchtig auf das Ergebnis...
Meine Hebamme schaut drauf, nicht EIN gramm mehr!!!
Jetzt sagt sie,es liegt daran,dass ich ne halbe Stunde vor der Stillprobe gefrühstückt habe und das nicht sofort zu einer Milchbildung kommen kann.

Zur Info: Ich pumpe nebenbei ab und habe mittlerweise 85(!!!) ml abgepumpte Milch.

Gestern wollte ich ausschließlich nur stillen und habe ihr dreimal nur die Flasche gegeben.
Sie hat nach dem Stillen nicht geschrien,gehe dann davon aus das meine Maus satt ist??.

Heute nach dem Stillen wieder ein fröhliches munteres Baby.

Die Hebamme sagt“ wo bleibt denn ihre Flasche?“
ich schockiert. Warum soll ich denn jetzt die Flasche geben??
Sie sagt,damit sie satt wird und sich ,wie meine Kinderärztin das auch sagte,nach drei Stunden meldet und nicht stündlich. Wir wollen ein sattes zufriedenes Baby meinte sie.

Gestern aber habe ich zb frei Kopf gestillt ohne „alle 3 Stunden das machen dies machen“ und war wirklich nur mit dem Stillen beschäftigt,was für Kinderärztin und Hebamme falsch ist.

Bin wirklich durcheinander warum sie kein gramm zugenommen hat und bin echt enttäuscht über das Ergebnis.

 
15 Antworten:

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Mali88 am 27.01.2021, 13:41 Uhr

Toll, dass du es gestern nur mit stillen probiert hast und wenn deine Tochter zufrieden war ist das doch ein super Zeichen, dann kann sie auch kein Hunger gehabt haben. Zieh das noch ein paar Tage durch und dann wird auch mehr Milch kommen. Ganz sicher. Du siehst ja, dass Milch kommt, wenn du bereits 85 ml abpumpst. Das ist doch absolut super!
Die Aussage deiner Hebamme ist sehr komisch, denn es ist vollkommen normal, dass man ein Baby am Anfang stündlich stillt. Manchmal hat meiner am Anfang auch nach ner halben Stunde bereits wieder getrunken. Mittlerweile wird es seltener (aber trotzdem alle 1-2 Stunden). Muttermilch ist in 20-60 Minuten verdaut, ist ja klar, dass sie dann auch häufiger trinken wollen.
Aktuell erscheint es dir sicher noch anstrengend, aber je häufiger du stillst, desto mehr wird es Routine und desto mehr kannst du es dann auch „nebenbei“ machen. Und wenn du dann mit Hilfe der Stillberaterin auch noch die Stillhütchen weglassen kannst, wird es auch leichter. Durchhalten!! Ist doch toll, was du jetzt schon geschafft hast!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Chiara 2020 am 27.01.2021, 14:09 Uhr

Danke liebe Mali, für mich ist nichts anstrengend,dafür bin ich ja ihre Mama. auch wenn ich jede 5 Minuten stillen sollte,mache uch das sehr sehr gerne,dafür habe ich ja mein Baby
Das Problem ist,jeder hat eine andere Meinung und ich möchte nix falsch machen verstehst du. Gestern habe ich sie angelegt angelegt angelegt so wie ihr mir das empfohlen habt,ohne Zeit oder Stunden zählen,es funktionierte prima.
Meine Stillberaterin hat auch am Telefon gesagt,dass die Milch ausreicht um vollzustillen und sie das Problem so nicht sehen kann,daher hab ich einen Termin bekommen endlich:)))
Dank corona sollte es nur telefonisch sein aber jetzt darf ich zu ihr hin.
Versteht mich bitte nicht falsch,ich bin absolut nicht gegen Pre oder Flaschenkinder ,nur möchte ich alles versucht haben,damit es mit dem Stillen klappt. Und wenns nicht klappt dann ist das halt so,dann habe ich es wenigstens versucht:)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Heli172 am 27.01.2021, 14:14 Uhr

Lass dich davon nicht enttäuschen. Wenn ich mich morgens wiege und dann zwei Brötchen esse, dann hab ich auch nicht mehr auf der Waage wie vorher. Ich stille nach Bedarf, vorgestern wollte meine Maus stündlich an die Brust, heute sind es wieder zwei Stunden. Vier oder mehr std schafft sie nur in der Nacht. Am besten hörst du nur noch auf dein Gefühl.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Mali88 am 27.01.2021, 14:16 Uhr

Das ist total toll und freut mich sehr. Auch schön, dass du es so sehr probierst. Ja, wenn es nicht klappt oder man für sich selbst einfach entscheidet lieber Flasche zu geben, ist das die eigene Entscheidung und wenn es der Mutter damit gut geht, geht es auch dem Kind gut.

Ich bekomme nur sehr oft mit, dass die Mütter eigentlich stillen wollen und dann bereits im kh oder dann vom Kinderarzt/Hebamme falsche Ratschläge gegeben werden, weshalb es ganz oft dazu kommt, dass man dann nicht mehr stillen kann und das finde ich sehr traurig.

Deswegen freut es mich umso mehr, wenn trotz schwierigem Start einige es so doch sehr probieren, denn sobald der Start kompliziert ist, wird es immer schwerer zum normalen Stillen zurückzukommen.

Und in diesem Fall solltest du wirklich auf die Stillberaterin vertrauen, sie hat Recht. Wie ich auch schon geschrieben habe ... Kinderärzte und Hebammen sind toll - auf ihrem Fachgebiet - aber da gehört das Stillen ( außer sie haben eine Zusatzausbildung) nicht dazu. Gib jetzt nicht auf!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Chiara 2020 am 27.01.2021, 16:07 Uhr

Danke liebe Mali. Habe weiter unten in den Beiträgen noch zum Thema stillen was geschrieben,meine Problematik erzählt. Denn bei mir wurde am ersten Tag mit Pre angefangen im Kh und ich wurde nicht unterstützt dabei

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Thiara82 am 27.01.2021, 16:57 Uhr

Hör einfach auf deinen Bauch und mache es so, wie es sich für dich richtig anfühlt.

Und wenn sie am Anfang jede Stunde an die Brust will. So what? Wenn das für dich okay ist, ist es eben so. Und genau mit dem stündlichen Anlegen steigerst du ja die Milchmenge und somit wird der Abstand dann auch irgendwann größer.

Und mit anlegen wenn dein Baby das möchte, kannst du nie etwas falsch machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Glücksbohne86 am 27.01.2021, 17:07 Uhr

Hey, wie du es schon gemacht hast gestern würde ich weiter machen. Immer anlegen wenn die kleine möchte. Die Milch wird dadurch mehr. Geb aber bitte keine pre dazu. Wenn die kleine nach der Brust ruhig ist hat sie auch kein Hunger mehr und wenn sie nach einer halben Stunde sich wieder meldet zum Beispiel wieder anlegen. Die Abstände werden irgendwann größer.

Du kannst dir auch eine Waage ausleihen und einmal am Tag zu einer bestimmten Zeit wiegen. Aber bitte nicht bei jeder Mahlzeit. Du machst dich bloß verrückt damit.

Viel trinken was die milchbildung anregt. Zb karamalzbier, stilltee. Ich nehme das Pulver von humana nach Bedarf.

Geh nach dein Gefühl.
Lg

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Meyla am 27.01.2021, 20:14 Uhr

Was soll der Schwachsinn mit den Abständen? Können Erwachsene ihren Magen auch auf Uhrzeiten dressieren? Ist mir neu!

Ich stille jetzt auch stündlich, einfach weil ich und Mini das kuscheln genießen. Er ist ein Goliath unter seinen Altersgenossen. Meine Hebamme ist Stillberaterin und hat mir nie etwas vorgegeben. Es gibt da nur wenige Regeln bei ihr: Kind ist satt, Kind gedeiht, Mama und Baby kommen mit IHREM Weg klar. Wenn ich stündlich stille ist es ok. Wenn es 4 Stunden sind ist es ok. Nur die Grundsätze müssen eingehalten werden.

Ich kann dir nur raten mal alle raus zu lassen. Stille ein paar Tage durch, gib so wenig es geht die Flasche und lass dann nochmal wiegen. Aber ohne, dass da jemand rum fummelt und dir mit zahlen auf die Pelle rückt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Mara_Kiri, 40. SSW am 28.01.2021, 8:10 Uhr

Was für eine Waage verwendet die Hebamme? Wenn diese eine Messungenauigkeit von zb 100g hat, dann kann es durchaus sein, dass sie nach dem Stillen das gleiche anzeigt wie davor, weil die getrunkene Menge einfach im Bereich der Ungenauigkeit liegt. Auch wenn die Anzeige vielleicht zwei Nachkommastellen hat!

Mit meiner ersten Hebamme hatte ich das gleiche Problem. Sie hatte ne Kofferwaage für 15€ und wollte damit genau messen... Hochgenaue Waagen kosten 'etwas' mehr... Diskutieren hat nix gebracht, sie hat es nicht verstanden.

Dieses Wiegen vorher und nachher halte ich für Quatsch. Lass dich bitte nicht verrückt machen! Versuche auf dein Gefühl zu hören. Was ist denn das Problem? Nimmt das Baby nicht genug zu?

Ich empfehle für die Zukunft folgendes Buch zum Thema Essen. Mir hat es sehr geholfen und Ruhe gebracht, ich hatte eine schwierige Esserin:
https://www.amazon.de/Mein-Kind-will-nicht-essen/dp/3932022122

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Chiara 2020 am 28.01.2021, 8:28 Uhr

Also sie hat ein Wiegetuch und legt erst ne leere Pampers hinein um zu schaurn ob sie gleich auf null ist, Die misst glaub ich ziemlich genau.

Mein Problem siehst du in den weiteren Problemen unten. Mein Baby nimmt zu, aber im KH wurde am ersten Tag mit Pre angefangen, weil ich angeblich wenig Milch habe und das Baby nicht satt wird( pumpe aber um die 80ml ab). Kinderärztin und Hebamme sagen nur alle 3 Stunden stillen danach IMMER Pre geben, Stillberatern sagt was ganz anderes,sie sagt stündlich anlegen anlegen anlegen und Pre konplett auf das min. reduzieren.
nach dem Stillen gestern fragt mich allenernstes meine Hebamme,wo denn nun die Pre bleibt???
Mein Baby war ruhig und munter wozu dann die Pre?
Aber sie hat leider in einer Woche nur 30 gr zugenommen, also reicht meine milch irgendwo doch nicht obwohl ich gerne vollstillen möchte und laut der Stillberaterin mit meiner abgempumpten milchmenge es absolut zum Vollstillen reichen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Mara_Kiri am 28.01.2021, 8:41 Uhr

Ich glaube, dein Problem ist, dass du unsicher bist und dir jeder was anderes sagt. Ich kann dir nur wiederholen, was auch die anderen bereits geschrieben haben: höre auf dein Gefühl. Lass dich nicht kirre machen! Stille dann, wenn dein Baby hungrig ist, nicht nach Zeitplan. Die einzige Ausnahme ist, soweit ich das noch im Kopf habe, wenn das Baby nicht richtig gedeiht und zu müde ist, um selbst anzuzeigen, dass es Hunger hat, so dass man es regelmäßig wecken muss. Aber wenn das nicht der Fall ist, sehe ich auch keine Notwendigkeit. Du möchtest alles richtig machen, das ist klar. Aber du machst dir Stress und das ist nicht gut für die Milch Bildung. Manche Babys trinken viel, manche wenig. Manche brauchen 5 min, andere 60 pro Mahlzeit...

Mein Kinderarzt meinte damals bei meiner ersten Tochter, es reicht vollkommen, wenn das Baby das Geburtsgewicht bis zur U3 wieder erreicht hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Mali88 am 28.01.2021, 9:08 Uhr

Du sagst, es hat nur 30 Gramm in der Woche zugenommen. Wann war das? Du fütterst doch immer zu? Das heißt sie hat trotz Zufüttern nur 30 Gramm zugenommen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von SunnyNanni am 28.01.2021, 9:58 Uhr

Ich bin total neidisch auf deine 85ml wenn sich bei mir die Pumpmenge so schön steigern würde wäre ich schon beruhigter, weil man doch sieht, dass sich da was tut.

Meine Hebamme meinte auch, dass wiegen vorher und nachher veraltet ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Julesrules am 28.01.2021, 11:56 Uhr

Hast du keine Küchenwaage? Ich hab mal Windeln gewogen. Insgesamt sollen 400-500ml in 24h rauskommen. Das tuts und hat mich etwas beruhigt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobe enttäuschend

Antwort von Chiara 2020 am 28.01.2021, 12:19 Uhr

Nein ohne zufüttern Süße.
Da hab ich einfach auf mein Gefühl gehört und nur angelegt,ohne Prenahrung im Anschluss.
Da hat sie leider 30 Gr zugenommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Dezember 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.