Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von baby2411 am 22.02.2007, 13:31 Uhr

Wasserkocher reicht...

naja hatte das aber auch so verstanden, dass dein kind schlecht trint (milch) und du deshalb tee geben sollst! also diesbezüglich würde ich sphynxie keinen vorwurf machen.

denn dann hätte sie mit ihrer aussage, dass trinken eher das hungergefühl unterdrück recht.

sorry, war aber auch mein erster gedanke.

wenn ein kind anfangs nicht "gut" trinkt, ist das eigentlich nichts ungewöhnliches und auch nichts schlimmes, denn die meiste flüssigkeit bekommt es ja noch durch die milch.

wenn es also immer schön nasse windeln hat, besteht da kein grund zur sorge.

20 ml sind am anfang z. b. schon gut! viele denken das ist zu wenig und greifen daher vorschnell zu süßen getränken oder tee.
es kann sich also wirklich lohnen erst einmal bei wasser zu bleiben.
das heißt ja nicht, dass ein kind nie etwas anderes trinken darf, aber so beeinflusst man schonmal die vorlieben der kleinen.
(aber jeder wie er mag)

ansonsten kann es vielleicht auch an der art, wie du ihm das trinken gibst liegen. bekommt er es auch der gewohnten flasche? trinklerntasse/becher? manche kinder kommen mit einer festen trinklerntasse nicht zurecht, etc.

wasser koche ich schon von anfang, sowohl für tee als auch für milch im wasserkocher ab.

dort wird das wasser genauso abgekocht wie in einem topf. von der ausreichenden temperatur her herrscht da also überhaupt kein unterschied.
wasser kocht ab einer bestimmten temperatut, egal ob im wasserkocher oder in einem topf.

und wer sein wasser nicht zweimal aufkochen möchte, der füllt beim nächsten mal eben frisches wasser in den wasserkocher.

kalt kann übrigens tatsächlich bei einigen babys zu blähungen führen. aber kalk kann man ja auch im wasserkocher vermeiden!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.