Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von venice1978 am 29.05.2007, 13:02 Uhr

Flocken mit ins Fläschchen

Hallo - ich noch mal! ;-)

Habe da doch noch eine Frage!

Meine Eltern und andere erzählen mir ständig, dass sie "damals" den Babys irgendwelche Flocken mit ins Fläschchen gegeben habe. In die Abend Flasche und die Kleinen dadurch besser (länger) geschlafen haben. Was bedeutet das? Macht man doch heute gar nicht mehr, oder? Habe ich noch nie was von gehört oder gelesen. Kennt sich jemand von euch damit aus? Warum hat man das früher so gemacht und heute nicht mehr?

Danke! ;-)

LG
Sandra

 
12 Antworten:

Re: Flocken mit ins Fläschchen

Antwort von shaire am 29.05.2007, 13:14 Uhr

ich glaube die meinen schmelzflocken!
weiß nicht halte ich nichts von habe ich auch nie gegeben aber gibt es heute noch!
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flocken mit ins Fläschchen

Antwort von Tränchen97 am 29.05.2007, 13:41 Uhr

Viele eltern mahcne es heute noch weil die kinder dann durch die vermehrte Zufuhr an Kohlenhydraten länger satt sind und so eher ne nacht durchschlafen.
Allerdings halt ich persönlich nix davon und würd das auch nie machen..kinder sind keine hunde die man mit futter trainiert *G* ich glaub deswegen nehmen viele heutige mütter abstand davon

lg silvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flocken mit ins Fläschchen

Antwort von venice1978 am 29.05.2007, 13:59 Uhr

mhhh..... ich bin schon irgendwie verunsichert was richtig und was falsch ist. Schließlich hat es den Kindern früher doch auch nicht geschadet. Meine Mutter hatte das bei mir und meinem Bruder gemacht und so wie ich es sehe - geschadet hat es mir nicht. Glaube ich zu mindestens ;-))) Wer weiß das schon.... :-)

Und von guten Freunden die Tochter (ist jetzt 5 Jahre) ist auch kern gesund und ein glückliches Kind. Ach .... ich weiß es nicht. Noch kommt es bei mir eh nicht in Frage. So lange sein Darm sich noch nicht an die Nahrung gewöhnt hat, gibt es eh nichts anderes. Was dann ist - keine Ahnung.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flocken mit ins Fläschchen

Antwort von sada am 29.05.2007, 14:29 Uhr

hallo mein kleiner wurde mit 10 wo von einer 180 fl nicht satt da durfte ich ihn aber noch nicht mehr geben man kann ja auch die kinder zu einen fresser erziehen mein kia sagte ich soll zusätzlich 1 löffel trockenreisschleim mit in der flasche tun hat was gebracht mittlerweile ist er 6 mo und er braucht es nicht mehr habe glaub ich das 4-5 wo gebraucht achso gibt es in der apo.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flocken mit ins Fläschchen

Antwort von majema37 am 29.05.2007, 14:33 Uhr

Das sind Schmelzflocken.Ich gebe sie meinem seit einer Woche mit in die Abendflasche.Sie dicken die Milch an und machen wohl auch wirklich länger satt,denn seitdem schläft mein Kleiner wieder wie ne 1.Ich tue aber kein Milchzucker hinzu und auch keine Vollmilch und Öl.Mein Sohn hat keinerlei Verdauungsschwierigkeiten(hatte meine Tochter damals auch nicht)Ich tue sie ihm übrigens in die Flasche,damit er nicht noch mehr trinkt,als er eigentlich soll.Das Durchschlafen ist da nur ein positiver Nebeneffekt.Mag sein,das er dadurch ein paar Kalorien mehr zu sich nimmt,aber über einen Liter am Tag zu trinken ist auch nicht das Wahre.Und so spare ich 2 Flaschen pro Tag an Flüssigkeit ein.Er bekommt seine Nahrung den ganzen Tag über angedickt mit Nestargel(nicht wegen des Spuckens)und das alles zieht er sich durch nen Teesauger.Muss dazu sagen,das sein Geburtsgewicht schon bei 4444g lag,er also auch mehr braucht.Jaron ist jetzt 9 Wochen alt.Und an Alle,die jetzt laut aufschreien,wenn sie das hier lesen:-)Es ist mein drittes Kind.Alle weit über 4000g bei der Geburt und meine beiden Grossen(18 und 10) sind heute gertenschlank und haben keinerlei Zahnprobleme.:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

darf jeder machen was er möchte

Antwort von Tränchen97 am 29.05.2007, 14:36 Uhr

für die einen kommts in frage für die anderen nicht *G* ich geb lehnchen lieber milch soviel sie mag..schaden tut ihr das auch nix und würee ich stillen könnt ich mir die flocken auch nedd in die brust machen *G*

lg silvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flocken mit ins Fläschchen

Antwort von mirage am 29.05.2007, 16:30 Uhr

Ich habe mit Reisflocken die Muttermilch angedickt.
Allerdings auf Anraten des Chirurgen.

Früher hat meine Mutter bei mir und meinem Bruder immer die Flasche "selbst" gekocht. Also kein Fertigpulver aus der Packung.

Vollmilch mit Schmelzflocken oder mit Haferschleim.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flocken mit ins Fläschchen

Antwort von Felis am 29.05.2007, 16:44 Uhr

Ich würd es lassen. Es belastet unnötig den kleinen Organismus und dient nur den Eltern, damit die ihre Ruhe haben, das Baby hat nix davon. In die Brust kann man schliesslich auch keine Kohlehydrate reintun. Früher hat man eine Menge Dinge gemacht, die sich inzwischen als suboptimal herausgestellt haben und ob es einem Baby schadet, weiß man leider immer erst viel später.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ganz einfach...

Antwort von baby2411 am 29.05.2007, 20:27 Uhr

Also der Grund ist folgender:

Früher war die Milch noch nicht so ausgereift wie heute.

Deshalb wurden früher z. B. Obst- oder Gemüsesäfte mit in die Milch gegeben, damit die fehlenden Vitamine ersetzt wurden.

Ebenso wurden Reisflocken/Schmelzflocken mit in die Milch, damit die Nährstoffe ausgeglichen wurden.

HEUTE ist das aber absolut nicht mehr nötig. Eine Säuglingsnahrung enthält heute alle Vitamine und Nährstoffe die ein Kind braucht. Sie ist ideal an die Muttermilch angepasst.

Sie ist ideal von den Vitaminen, ideal von den Nährstoffen, ideal von den Kalorien und ideal von der Flüssigkeitszufuhr.

Wird der Milch nun etwas zugemischt, verändert man die Zusammensetzung der heute so guten Milch.
Die Nährstoffe werden zu viel, die Flüssigkeit wird im vergleich geringer....Folge können überfütterung und flüssigkeitsmangel sein.

Versucht man hingegen wieder mehr Flüssigkeit rein zu geben, stimmen ja die Vitamine etc. nicht mehr!

Also heute richtet man damit eher Schaden an! Viele wollen das leider nicht wahrhaben denn "früher hat man das ja auch so gemacht" oder "mein kind ist davon nicht dick geworden".

Man tut seinem Kind mit der optimalen Versorgung aber keinen Gefallen und legt in der Ernährung nicht gerade einen guten Grundstein.

Die Milch ist heute einfach ganz anders!

Zudem war man früher einfach der Meinung, dass Kind müsste "satt" gefüttert werden... ich sage dazu immer "ins Koma gefüttert" ;-)

Wenn ein Kind hunger hat, dann hat das seinen Grund. Dann braucht es vermehrt Vitamine und die RICHTIGEN Nährstoffe in der richtigen Menge.

Zu viel Stärke oder Getreide z. B. verweilt nur länger im Magen und unterdrückt so eher das natürliche Sättigungegfühl, das die Natur so eingerichtet hat!
"Wenn ich wachse brauche ich Essen und das signalisiert mir mein Hungergefühl!!!!"

Da ist es sogar besser eine Folgemilch zu nehmen, anstatt selbst etwas in die Milch zu mischen und somit die durch jahrelange Forschung optimierte Zusammensetzung der Milch zu verändern!

Also: Damals nötig, heute unnötig und sogar schlecht!

Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@baby2411

Antwort von jessika am 29.05.2007, 20:38 Uhr

find ich super wie du das geschrieben hast!

lg jessy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @baby2411

Antwort von venice1978 am 29.05.2007, 20:53 Uhr

Super Antwort! Vielen Dank dafür. Jetzt weiß ich bescheid und weiß auch, wie ich gegen über der älteren Generation argumentieren kann. Vielen, vielen Dank

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flocken mit ins Fläschchen

Antwort von tapeten am 30.05.2007, 20:29 Uhr

Damals kamen auch ab 6 Wochen Möhrchen mit in die FLasche, weil zu wenig Vitamine drin waren. Dies ist heute alles unnötig und belastet das unfertige Darmsystem eines Babys. Lass es!!!!
Es gibt wichtigeres als durchschlafen, nämlich ein gesundes Baby!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.