Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

MRT+ Ultraschall bei festgestelltem Balkenmangel u. vergrößertem 3. Ventrikel?

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Sehr geehrter Prof. Dr. Hackelöer,
meine Tochter hat mich um Rat gefragt und ich wende mich deshalb an Sie:
die Frauenärztin meiner Tochter stellte eine Unregelmäßigkeit im Gehirn (Zyste) fest und überwies meine Tochter an die Uniklinik ihres Wohnortes zur genaueren Ultraschall-Untersuchung.
Dort wurde jetzt ( gerade begonnene 21. SSW ) ein fehlender Balken, ein vergrößertes 3. Ventrikel, eine verringerte Kleinhirngröße und ein verkürztes Nasenbein festgestellt. Der Arzt in der Uniklinik sagte, sie solle sich am besten in einer bestimmten spezialisierten Praxis in Berlin vorstellen, damit ein MRT und eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht werden kann. Für diese Praxis hat sie auch für die 22. SSW eine Überweisung und einen Termin. Auf der Internetseite der Praxis findet man aber nur , dass sie dort sehr gute Ultraschallgeräte haben aber kein MRT.
Wie wichtig wäre ein MRT, um die Wahrscheinlichkeit eines schwerwiegenden Hirnschadens weitgehend sicher feststellen / ausschließen zu können?
Und wenn- müsste sich meine Tochter dann noch schnellstmöglich um eine zweite Überweisung und einen Termin in einer Klinik bemühen, die fetales MRT anbietet?
Der Arzt in der Uniklinik sagte auch, dass sie bei dem MRT sediert würde, damit sich das Kind beim MRT nicht so bewegt. Ist das so wesentlich, oder würden Sie das ohne Sedierung machen?
Ist es nicht auch für eine Fruchtwasseruntersuchung schon ziemlich spät, wenn man noch längere Zeit auf das Ergebnis warten muss?
Vielen Dank im Voraus für Ihren Rat.

von sy am 25.05.2016, 20:06 Uhr

 

Antwort auf:

MRT+ Ultraschall bei festgestelltem Balkenmangel u. vergrößertem 3. Ventrikel?

Hallo sy,
wenn der Arzt ihre Tochter zu einer Spezialultraschalluntersuchung,einer MRT-Untersuchung und einer Amniozentese schicken will,muß er Sie auch dahin überweisen,wo das möglich ist.Im Zweifel müssen Sie in der Praxis anrufen und sich dort erkundigen.Vielleicht veranlasst auch die Praxis eine MRT-Untersuchung.Auf jeden Fall werden die Untersuchungen eine bestimmte Zeit in Anspruch nehmen.Ob und welche weiteren Konsequenzen gezogen werden,hängt natürlich vom Inhalt und Zeitpunkt des Ergebnisses ab und wie sicher aufgrund einer anschließenden Beratung der Zustand des Kindes und seine Entwicklung nach der Geburt vorausgesehen werden können.Nicht immer kann alles genau bestimmt werden. Grundsätzlich kann aus medizinisch-mütterlicher Indikation ein Schwangerschaftsabbruch bis zur Geburt durchgeführt werden.Dies hängt aber von bestimmten Bedingungen ab und ob es Ärzte gibt,die dies evtl.durchführen würden.
Auf jeden Fall muß in der spezialisierten Praxis eine ausführliche Beratung erfolgen.Sie müssen abwarten.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 25.05.2016

Antwort auf:

MRT+ Ultraschall bei festgestelltem Balkenmangel u. vergrößertem 3. Ventrikel?

Nun ist ja schon einige Zeit vergangen. Wurden das MRT und die Fruchtwasseruntersuchung bereits durchgeführt? Ich war in einer ähnlichen Situation. Wenn Sie Fragen haben, können Sie mir gerne eine private Nachricht senden: Cosmea892@t-online.de
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Tochter viel Kraft!

von Cosmea.Sommer am 10.06.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Nachtrag 3. Ultraschall

Vielen Dank für ihre Rückmeldung Die FL beträgt 58 /5,8 Laut mutterpass ist alles zeitgerecht etwickelt Mich würde Ihre Meinung von den ergebnissen her auch interessieren, daher die Nachfrage. Sie haben Recht der KU beträgt 273 Ist die das Gewicht im Zusammenhang ...

von Igze12347 05.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Ultraschall

White Spot li. Ventrikel

Sehr geehrte Prof. Dr. Hackelöer, bei Organscreening in der 20. ssw murde ein kleine White Spot li. Ventrikel gefunden, wurde dann ins KH zu Feinultraschall überwiesen. 2 Tage später hatte ich schon Termin bekommen. Untersuchung hat Ärztin mit DEGUM 2 durchgeführt, der kleine ...

von Elenad87 26.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ventrikel

schmales Ventrikelsystem

Hallo Herr Prof. Hackelöer, Ich bin 40 Jahre alt und in der 29 SSW. Aufgrund meines Alters war ich gestern beim Pränataldiagnostiker zum Doppler. Dort war ich auch schon zur Fruchtwasserpunktion und Feindiagnostik. Es war immer alles in Ordnung. Nachdem er gestern dann doch ...

von gozi 20.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ventrikel

vergrößertes Ventrikel

Guten Tag, bei meinem Sohn (17 Monate) wurde damals bei der Feindiagnostik ein erweitertes Ventrikel festgegestellt. 9,7mm rechts. Nach der Geburt sowie 3 Monate später wurde das nochmals kontrolliert war aber alles ok-> Keine weiteren Kontrollen nötig. Nun ist es so das ...

von carolin1986 19.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ventrikel

pulmonalatresie mit Ventrikelseptumdefekt

Hallöchen, meiner Schwester Ihr Sohn wurde mit diesem Fehler geboren. Der Fehler wurde vorher im US nicht erkannt und demnach gab es 8 Std nach der Geburt starkte Komplkationen, da keiner wußte was der kleine hat. Er bekam mit einem alter von 6 Tagen dann eine ...

von firstmum2 11.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ventrikel

white spot im linken Ventrikel, uteroplazentares Dopplerflußprofil- Amniozentese

Guten Tag, ich habe in den ersten drei Monaten meiner Schwangerschaft Fluanxol und Promethazin wg Psychose tägl. genommen. Jetzt bin ich (33 J.) in der 20 ssw. und die Feinultraschalluntersuchung hat einen white spot im linken Ventrikel des Herzens beim Baby ergeben. Man hat ...

von NovaCanto 26.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ventrikel

3. Ultraschall / 3 Messwerte viel zu klein / zeitgerechte Entwicklung des Fötus?

Sehr geehrter Herr Prof. Hackelöer, beim 3. Ultraschall in der 32. SSW wurden die folgenden Werte im Mutterpass festgehalten: BPD 8,14 KU 23,7 ATD 6,63 AU 23,3 FL/HL 5,97 Das geschätzte Gewicht liegt bei ca. 1450 Gramm. Das Gewicht, sowie die Werte für KU, ATD und ...

von himbeere_z 23.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Ultraschall

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.