Larissa Jasker, Kurberaterin

Mutter-Kind-Kuren

Larissa Jasker, Kurberaterin

   

Antwort:

Oma mit zur Kur nehmen?

Sie haben in manchen Kliniken die Möglichkeit eine Person Ihres Vertrauens auf Selbstkostenbasis mitzubringen. Die muss jedoch vorher mit der jeweiligen Klinik besprochen und abgeklärt werden. Ansonsten ist unter drei Jahren eine Betreuung zu Ihrer Therapiezeit gegeben. Dies bedeutet, dass Sie Ihr Kind nach der Therapie wieder abholen müssen.

von Larissa Jasker am 19.08.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Expertenforum "Mutter-Kind-Kuren"

Oma Kind Kur....

Hallo Frau Dessauer.... Meine Maus, nun 3 jahre und 3 Monate leidet seit ihrer Geburt an Bronchitis und Kruppanfällen. Ich denke über eine Kur nach.... Allerdings kann ich das Beruflich 3 wochen nicht machen. Unsere Omi betreut meine Maus sehr viel und würde sie begleiten. ...

von Stella_1975 10.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Oma, Kur

Gibt es auch eine Oma-Kind-Kur?

Guten Abend Mein 5 jähriges Kind hat eine chronische bronchtis und erkrankt alle 2-3 Wochen an einer Bronchitis, er fällt dann immer für eine Woche aus der Kita aus ! Er bekommt jeden Tag Viani Mite und bei Bedarf Salbutamol ! Nun bin ich der Meinung das ihn eine Kur sehr ...

von Hexe80 12.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Oma, Kur

Die letzten 10 Fragen zum Thema "Mutter-Kind-Kuren"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.