Annina Dessauer, Kurberaterin

Mutter-Kind-Kuren

Annina Dessauer, Kurberaterin

   

 

Muki-Kur möglich?

Hallo Frau Dessauer,
ich bin teilzeitarbeitende Mutter von einem 2 und einem 4 jährigen Kind. Vater ist voll berufstätig und oft im Ausland. Die Kinder hängen jedoch sehr an mir und ich manage eigentlich alles (momentan kommt noch unser Hausbau dazu). Ich fühle mich psychisch momentan einigermaßen wieder fit (hatte eine depressive Phase- jedoch nicht ärztlich dokumentiert), bin jedoch nur körperlich sehr übermüdet und schwach. Hinzu kommt, dass ich nach der Geburt des 2. Kindes eine Komplikation davon trug, weswegen ich in den letzten 1,5 Jahren 4 Mal unter Narkose operiert wurde. Dazu kommt noch eine Fehlgeburt eines gesunden Sohnes vor einigen Monaten, den ich bis heute noch nicht richtig verarbeitet habe. Der Wunsch nach einem weiteren Kind ist sehr stark und daher sind wir auch aktuell in der Kinderwunschbehandlung.
Was ich mir durch eine Kur erhoffe: einen kurzen Moment abschalten, meinen Körper wiederfinden, einige Pfunde von den Schwangerschaften loswerden und wieder fit werden für den Alltag.
Die zwei kleinen Mäuse werde ich mitnehmen müssen.
Ist eine Kur in unserem Fall machbar und wie würde man da vorgehen?

von Marmita am 02.08.2016, 21:44 Uhr

 

Antwort:

Muki-Kur möglich?

Sicher, das ist sehr gut machbar, ich würde das eventuell auch vor die Behandlung schieben, denn schwanger zur Kur zu fahren ist dann in vielen Kliniken nicht so einfach, aber das ist natürlich jetzt leichthin geschrieben, sicherlich gibt es dafür einen Zeitplan. Lassen Sie sich von Ihrer Kasse die Antragsunterlagen geben oder noch besser, suchen Sie eine (möglichst freie) Beratungsstelle auf. Diese händigt Ihnen dann alle Unterlagen aus und berät Sie in erster Linie auch auf ein passendes Haus, was sehr wichtig ist mit 2 so kleinen Mäusen. Dabei gibt es auch viele Beratungsstellen, die telefonisch beraten, wenn Ihnen das lieber ist, können Sie sicherlich auch persönlich einen Termin in Ihrer Nähe machen. Die Kinder werden dann als Begleitkinder mitfahren und in der Kinderbetreuung während den Anwendungen oder nach Rücksprache mit Ihnen betreut. Alles Gute

von Annina Dessauer am 03.08.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Expertenforum "Mutter-Kind-Kuren"

MuKi Kur mit Ehemann

Hallo ich war 2014 mit meiner tochter auf einer MuKi Kur und mein Mann durfte ausnahmsweise nachreisen, kostenfrei, da sie mit ihren knapp 10 Monaten leider trotz Hilfe nicht eingeschlafen ist und völlig durch den Wind. Als mein Mann dann ankam war der SPuk vorbei und ich ...

von hayleyk 08.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: muki kur

muki kur hier indiziert?

Hallo, Ich wollte mich mal an sie wenden, um "vorzuhorchen", ob in unserem Fall eine Mutter-Kind-Kur sinnvoll wäre und wie so etwas läuft. Zu uns: Ich bin 32 Jahre, Lehrerin in Elternzeit und Mutter von 2 Kindern (28 Monate und 6 Monate). Mein Erstgeborener war über 9 ...

von puckschnecke 19.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: muki kur

Wie sehen Sie die Chancen auf eine Muki Kur?

Ich möchte einfach eine Einschätzung bezüglich unserer Chancen auf eine Muki Kur. Unsere Situation ist wie folgt: Unser Sohn ist gerade 2 Jahre geworden, hat aktuell die 3. Lungenentzündung und seit Oktober nemen wir gerade das 7. Mal Antibiotikum ein. Paukenröhrchen hat er ...

von laluclown79 27.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: muki kur

Muki- Kur für beide ?

Hallo, meine Tochter ist mittlerweile 5..war eine Frühgeburt 35+6 hatte seither viele probleme....Nahrungsmittelallergie, Atlasblokade, ausgerenkte Rippen usw.. aktuell haben wir einiges in den Griff bekommen aber es kommt nun der verdacht auf AVWS und ADS...sie hat kein ...

von stupsischwupsi 02.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: muki kur

Die letzten 10 Fragen zum Thema "Mutter-Kind-Kuren"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.