Ursula Schmitz, Kurberaterin

Mutter-Kind-Kuren

Ursula Schmitz, Kurberaterin

   

 

Keine lange Krankenakte ...

Hallo, kann man zur Kur fahren, wenn man zuvor nur wenige Male bei seinem Hausarzt war? Ich hab einfach oft nicht die Zeit zum Arzt zu gehen, ich hab 4 Kinder, mein Mann ist Schichtarbeiter und dann schlepp ich mich halt so dahin und versuch mich selbst zu kurieren. Mittlerweile geh ich aber wirklich auf dem Zahnfleisch. Eine Kur klingt so verheißungsvoll. Ich hab aber eben keine lange Krankenakte. Gibt es trotzdem eine Chance?

von NinaTina am 02.09.2020, 10:44 Uhr

 

Antwort:

Keine lange Krankenakte ...

Hallo NinaTina,
für die Beantragung einer Mutter-Kind-Kur benötigt man keine lange Krankenakte. Es können auch ohne zahlreiche Arztbesuche Indikationen für eine Kur auftreten. Allerdings benötigen Sie den Verordnungbogen 64 Teil A + B von Ihrem Hausarzt.

von Ursula Schmitz am 02.09.2020

Antwort:

Keine lange Krankenakte ...

Ihre genannten Gründe sind genau die, weshalb eine Mutter-Kind-Kur angestrebt werden sollte. Die Kur soll Schlimmeres verhindern und vorbeugend sein. Sie sind erschöpft. Bei der Kur können sie Kraft tanken.
Schwierig könnte es werden eine Klinik zu finden, die 4 Kinder mit aufnimmt. Vielleicht wäre es da besser, wenn sie nur mit 1-2 Kindern fahren und die anderen bleiben zuhause. Somit haben die 1-2 Kinder Exklusivzeit mit Mama. Da der Papa vermutlich arbeitet und sollte das nicht mit den Betreuungszeiten übereinstimmen, kann er eine Haushaltshilfe von der KK aus bekommen. Entweder er ist dann selbst die Haushaltshilfe oder es kommt extern jemand.
Lassen Sie sich nicht unterkriegen und gehen sie den Weg zur Kur. Es wird ihnen gut tun.

von Ani123 am 02.09.2020

Die letzten 10 Fragen zum Thema "Mutter-Kind-Kuren"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.