Larissa Jasker, Kurberaterin

Mutter-Kind-Kuren

Larissa Jasker, Kurberaterin

   

Antwort:

Ist Trennung eine neue Indikation?

Hallo Sophie,

in der Regel haben Sie nur alle 4 Jahre Anspruch auf eine Mutter-Kind-Kur.
Da sich bei Ihnen die Familiensituation geändert hat und Sie in Trennung leben, können Sie vorzeitig nach 2 Jahren versuchen einen neuen Antrag zu stellen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie automatisch die Kur auch wieder von Ihrer Kasse genehmigt bekommen.
Grundsätzlich müssen Sie sich aufgrund er aktuellen Lage auf lange Wartezeiten einstellen.

Gerne unterstützen Sie die Kolleginnen des Mutter-Kind-Hilfswerk bei der Beantragung. Rufen Sie einfach unter der kostenfreien Rufnummer 0800 22 55 100 an.

von Larissa Jasker am 04.05.2020

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Expertenforum "Mutter-Kind-Kuren"

MuKi Kur mit Kind mit Trennungsangst

Hallo Ich bin alleinerziehende Mutter eines wundervollen zweijährigen Sohnes. Nun wurde mir von verschiedenen Stellen (u.a. erziehungsberatung und Gynäkologe) geraten, eine MuKi Kur zu beantragen. Mein Sohn wäre Begleitperson. Allerdings hat mein kleiner ein ...

von Wollstaubkugel 29.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennung

Kur nur für Alleinerziehende oder in einer Trennung lebende Mütter?

Hallo, ich fasse mich mal kurz zu unserer Situation: - Kind ist im Dezember 2 Jahre geworden, seit 1 Jahr in der Krippe - ich seit dem in Teilzeit tätig und kümmere mich dann um die Kleine. Sie ist sehr auf mich fixiert. Schläft immer noch schlecht und nur mit mir ...

von Valentina_Sunny 06.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennung

Die letzten 10 Fragen zum Thema "Mutter-Kind-Kuren"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.