Annina Dessauer, Kurberaterin

Mutter-Kind-Kuren

Annina Dessauer, Kurberaterin

   

Antwort:

Diverse Fragen zur Kur

Guten Morgen Allegra! Nur ein Doppelbett ist gar nicht mehr erlaubt! Das würde ich niemals machen, erholsam kann das nicht sein. Klar kann man sich immer auf das Wunsch- und Wahlrecht berufen. Die Krankenkassen zahlen bei den Kliniken maximal einen Tagessatz von 69,50 €. Eher aber im Mittel von 65 €. Dann wird es schwierig das Thema "Wirtschaftlichkeit" zu erfüllen. Allerdings hat jede Klinik mit Krankenkassen auch Verträge. Verträge über geringere Tagessätze, Fallpauschalen. Ich würde also vorher 2-3 Kliniken aussuchen die eventuell besser zur Ihren Bedürfnissen passen, dort anrufen, die Tagessätze erfragen für Ihre AOK und dann bei der AOK ein Schreiben aufsetzen mit dem Hinweis, dass sich aufgrund einiger Aspekte in ein anderes Haus möchten (Aspekte benennen, bitte keine schlechten Bewertungen aufzählen sondern eher, zu weit zur Anreise, nur ein Schlafraum, Kinderbetreuungszeiten passen nicht usw.). und dann die Alternativklinik mit dem Tagessatz benennen. Dann sollte das noch "hinhauen"! Alles Gute - Annina Dessauer

von Annina Dessauer am 18.02.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen zum Thema "Mutter-Kind-Kuren"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.