Dr. med. Angela Freundorfer

Zahnungsbeschwerden ?

Antwort von Dr. med. Angela Freundorfer

Frage:

Hallo!
Unser Sohn Henry ist jetzt 14 Monate und hat bereits 8 Zähne, die ersten bekam er mit 5 1/2 Mon., Zahn 6 und 7 gleichzeitig mit Fieber vor 3 Monaten. Seitdem hat sich nichts mehr getan, obwohl sein rechter Unterkiefer m.E. enorm geschwollen ist und er bis vor 1 Woche extrem "gesabbert" hat. Letzen Montag hatte er dann wieder 1 Tag Fieber, wo wir dachten, nun kommt der nächste Zahn, doch bisher ist nichts von einem Zahn zu sehen. Seit 1 Woche aber schläft er nachts sehr unruhig und weint öfters. Ich gebe ihm dann Osanit Kügelchen und reibe den Kiefer mit Dentinox Gel ein. Wie lange kann es dauern, bis ein Zahn durchbricht ? Und was macht die eigentlichen Beschwerden: das Einschießen des Zahnes oder der Durchbruch ? Kann es sein, daß unser Sohn tatsächlich schon Wochen vorher Zahnungsbeschwerden hat, bevor der Zahn überhaupt zu sehen ist?

Schöne Grüße aus dem Westerwald
von Ela, Gerd und Henry

von Ela am 04.09.2000, 10:00 Uhr

 

Antwort auf:

Zahnungsbeschwerden ?

Liebe Ela,

es kommt leider häufig vor, daß Kinder in den ersten drei Lebensjahren unruhig schlafen und an Infekten leiden. Der Zahndurchbruch findet auch in den ersten drei Jahren statt, verursacht aber in der Regel keine Beschwerden.

Der Zeitpunkt des Zahnduchbruches ist sehr unterschiedlich, liegt aber bei Ihrem Sohn noch im normalen Bereich.

von 0 am 08.09.2000

Antwort auf:

Zahnungsbeschwerden ?

Sorry, habe mich vertan. Zahn 7 und 8 kamen zuletzt vor 3 Monaten. Er hat also oben und unten jeweils 4 Zähne.

Gruß Ela

von Ela am 05.09.2000

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.