Dr. med. Angela Freundorfer

Zahnpflege

Antwort von Dr. med. Angela Freundorfer

Frage:

Hallo mein Sohn Sebastian ist jetzt acht Monate alt und hat schon
7 Zähne. Meine Frage wann fängt man mit der Zahnpflege an?
Und wie pflegt man die Zähne?
Muß ich eine Zahnbürste benutzen?

von Silvia Salvador Koegler am 07.11.2000, 12:56 Uhr

 

Antwort auf:

Zahnpflege

Liebe Frau Koegler,
ich freue mich über Ihr Interesse zur Zahnpflege bei Kleinkindern.
Tipps zu diesem Thema:
1. ab dem 1. Zahn putzen
2. sehr kleine Zahnbürste mit sehr
kleinem Borstenfeld oder Fingerling
(Fa. mollis Kinderprodukte GmbH über
Apotheke zu beziehen) zum Putzen be-
nutzen)
3. Zahnpasta verwenden, Menge entspricht
halben Kleinfingernagel des Kindes
(Fluoridempfehlung unter Foto)
4. keine gesüßte Kinderzahnpasta verwen-
den
5. mind. abends, wenn möglich morgens
und abends putzen
6. Nachahmungstrieb ausnutzen und gemein
sam Zähne putzen
7. sehr kleine Kinder wie zum Füttern
lagern und putzen
8. Flasche geben nur solange bis Kind
satt ist
9. möglichst ungesüßte Getränke, oder
sehr verdünnt
10.möglichst keine Fertigprodukte, da
diese immer gesüßt sind

Viel Erfolg!

von 0 am 09.11.2000

Antwort auf:

Zahnpflege

Hallo Sylvia!
Ich bin Zahnmedizinische Fachassistentin und beschäftige mich ausschließlich mit Zahnpflege und Zahnreinigungen. Ich kann Dir gern ein paar Tips geben. Man sollte schon mit der Zahnpflege beginnen, wenn der 1. Zahn durchbricht. Zu Anfang kann mann "Ohrstäbchen" zum Reinigen verwenden ( aber wirlich nur am Anfang! ). In Deinem Fall ist eine Zahnbürste angebracht ( weiche,kleine ).
Zahnpasta benötigst Du noch nicht, die wird eh verschluckt. Eine bestimmte Putztechnik anzuwenden wird schwierig, versuche kreisende Bewegungen durchzuführen. Meine Tochter ( 10 Monate alt )läßt sich nur mit großem Protest die Zähne putzen. Optimal wären Fluoridtabletten ( möglichst in die Wangentasche stecken, nachts )!
Viele Grüße Jeannette

von Moppi am 08.11.2000

Antwort:

Zahnpflege/an Jeannette oder Moppi

Hallo Jeannette,
ich habe gelesen das du sozusagen vom Fach bist und dachte ich frage gleich mal nach. Du hast Silvia den Tip mit den Flouretten gegeben...mein sohn bekommt die seit einiger Zeit, aber was meinst du mit in die Wangentasche stecken? Ich sollte die Tabletten wenn nötig zerdrücken und dann mit Flüssigkeit auf dem Löffel verabreichen. Worin besteht denn der Unterschied bzw. haben die Tabl. eigentlich Sinn, wenn sie nicht an ort und Stelle nämlich bei den Zähnchen wirken können, sondern geschluckt werden. bisher habe ich mir diese Frage nie gestellt, erst als ich gelesen habe das du empfielst sie in die Wangentasche zu stecken. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße Andrea

von Andrea am 08.11.2000

Antwort:

Zahnpflege/an Jeannette oder Moppi

Hallo Andrea!
Wenn die Tabletten gleich geschluckt werden, macht das wenig Sinn. Das Fluorid sollte direkt am Zahn wirken, möglichst nachts. Wenn die Tablette irgendwo im Mund "versteckt" wird, kann das Fluorid die ganze Nacht auf die Zähne wirken, dass wäre optimal. Ist aber nicht so einfach, meine Tochter z.B. lutscht und schluckt so lange, bis die Tablette weg ist ( auch im Schlaf )!
Mit Wangentasche meine ich die Gegend zwischen Zahnfleisch und Wange.
Liebe Grüße von Jeannette!

von Moppi am 08.11.2000

Antwort:

Zahnpflege/an Jeannette oder Moppi

Hallo Jeannette,
Ich danke dir ganz dolle für Deinen Rat. aber es ist leider wirklich nicht so einfach, weil mein sohn sich auch ständig im Mund herumtastet und da es ein fremdkörper wäre, würde er die tabl. wieder rausholen. naja, darauf hätte einen die Kinderärztin aber auch hinweisen können das die direkt am Zahn wirken müssen. Als ich damals klein war, bekamen wir schon solche Tabl. in der Schule und wir mußten die auch immer schlucken. Du bist die erste die mir sagt das man die wirken lassen muß. also dir gebürt der ganze Dank. ein schönes Wochenende wünsche ich dir und deiner Familie.
Andrea

von Andrea am 10.11.2000

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.