Dr. med. Angela Freundorfer

Zähneputzen

Antwort von Dr. med. Angela Freundorfer

Frage:

Guten Tag Frau Dr. Freundorfer

Das Zähneputzen mit Zahnpasta bei meiner 2jährigen Tochter funktioniert gut, aber sie trinkt das Wasser statt zu gurgeln und es auszuspucken.
Ist die Zahnpasta auf Dauer schädlich?
Wie bringen andere Mütter ihren Kindern das Mundausspülen bei?
Danke im voraus.

von Sylvia am 13.12.2001, 22:42 Uhr

 

Antwort auf:

Zähneputzen

Liebe Sylvia,

Gratuliere ! Zähneputzen in diesem Alter ist ja nicht so einfach.
Sie können versuchen mit Ihrer Tochter um die Wette zu spucken ( in die Badewanne), sicher klappt das Auspucken in der Regel erst bei Kindern ab drei Jahren.
Dies ist in den Empfehlungen zur Fluoridprophylaxe ( s. unter meinem Foto)berücksichtigt. Ihre Tochter sollte aber zusätzlich keine Fluoridtabletten nehmen.

von 0 am 15.12.2001

Antwort auf:

Zähneputzen

hallo ,
machen sie es ihrer tochter doch einfach vor.nehmen sie wasser in den mund und spucken sie es wieder aus.aber nicht den kopf nach hinten lehnen,das aktiviert beim kind den schluckreflex.
Viel Glück
naddl

von naddl am 14.12.2001

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.