Dr. med. Angela Freundorfer

Zähne abgebrochen

Antwort von Dr. med. Angela Freundorfer

Frage:

Guten Tag,
wie ich heute bei meiner 5jährigen Tochter feststellte, sind bei 3 der 4 unteren Schneidezähnen und bei einem Eckzahn (alles Milchzähne) jeweils ein Stückchen Zahn abgebrochen.
Bisher war dies weder meinem Mann noch mir aufgefallen, obwohl WIR die Zähne jeweils nachputzen. Außerdem ist unsere Tochter seit 2 1/2 Jahren halbjährlich mit zur Kontrolle beim Zahnarzt und bisher war alles bestens.

Ich bin jetzt sehr besorgt und kann mir die abgebrochenen Zähne nicht erklären, da sie nicht gestürzt o.ä. ist. Einzige Erklärung für mich wäre die inzwischen 6 Wochen zurückliegende Mandel-OP, bei der der Kiefer mit einer "Mundsperre" aufgehalten wurde - Zahnbeschädigungen mussten wir als mögliches Risiko beim Anästhesiegespräch ausdrücklich hinnehmen.
Kann das denn erst Wochen später zum Tragen kommen? Was kann man tun (abschleifen???)? Einen Zahnarzttermin konnten wir leider erst für Ende der Woche bekommen.

Vielen Dank
Janne

von Janne am 29.07.2002, 16:05 Uhr

 

Antwort auf:

Zähne abgebrochen

Liebe Janne,
ob hier ein Behandlungsbedarf besteht, hängt davon ab, wieviel jeweils von der Zahnkrone abgebrochen ist. Wenn nur kleine Schmelzstückchen fehlen und die Bruchkante nicht sehr scharfkantig ist, kann man das ganze wahrscheinlich belassen. Sie haben also ganz richtig gehandelt und einen Termin bei einem Kollegen vereinbart, der Ihr Kind untersuchen und, falls nötig, behandeln kann.

von 0 am 06.08.2002

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.