Habitueller Abort

Dr. med. Christoph Grewe Frage an Dr. med. Christoph Grewe Frauenarzt

Frage: Habitueller Abort

Guten Abend Herr Dr. Grewe,  wir arbeiten seit knapp einem Jahr an unser zweites Baby. Unser erstes ist problemlos auf natürlichem Weg entstanden und gesund. Nun zur Leidensgeschichte : Ende Oktober/ Anfang November 2021 habe ich die Pille abgesetzt und habe bereits im Anfang Januar 22 positiv getestet. Leider endete diese Schwangerschaft im März aufgrund von Hydrops fetalis und AVSD / Herzklappenschwäche ( keine trisomien). Daraufhin hatte ich eine Ausschabung gehabt. Meine Gyn sagte ich sollte einen Zyklus abwarten, im Krankenhaus sagten sie 2-3 Monaten erst wieder anfangen, damit genug Schleimhaut sich aufbauen kann. Meine zyklus hat sich nach der Fehlgeburt auch schnell wieder eingependelt 30-32 Tage lang. Im Mai konnte ich bereits positiv testen, leider wurden die Schwangerschaftsteste schwächer und Meine Periode setzte 2-3 Tage später ein als sonst . Also scheinbar ein früher Abgang. Nun habe ich jetzt im letzten Zyklus nach meiner Periode positiv getestet ( was auch schon sehr seltsam war , weil ich kurz vor der Periode noch negativ getestet hatte ) , nach mehreren Blutentnahmen hat man leider festgestellt, dass das HCG gesunken ist, somit jetzt die 3. Fehlgeburt. Meine Gyn. wird nun meine Blutgerinnung kontrollieren, aber ich kann mir kaum vorstellen dass da etwas haben sollte weil ich ja vorher problemlos schwanger wurde .. könnte es sein, dass sich bei der Ausschabung Narbengewebe gebildet hat? Oder Keime haben sich angesiedelt ? Ich habe einen Uterus bicornis ,  was ich bei der Ausschabung leider nicht mitgeteilt hatte , oder benutzt man bei einer Ausschabung ein Ultraschall? Meine Schilddrüse wurde kontrolliert, da ist auch alles in Ordnung. 

von Bebi2021 am 26.09.2022, 20:56



Antwort auf:

Habitueller Abort

Hallo, natürlich könnte es sich bei den wiederholten frühen Fehlgeburten um einen Zufall handeln, aber auch ich würde weitere Diagnostik durchführen. Eine Gerinnungsanalyse ist sinnvoll, auch eine Gebärmutterspiegelung wäre absolut sinnvoll. Viele Grüße Christoph Grewe

von Dr. Christoph Grewe am 27.09.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Früher Abort?

Hallo, ich war vor letzte Woche im KKH. Dort wurde ein positiver Urintest festgestellt, aber auch ein negativer Bluttest im Anschluss... Gestern habe ich dann Blutungen bekommen (erst braun/schwarz, dann nur kurz frisches Blut). Jetzt frag ich mich die ganze Zeit ob das eventuell ein früher abort gewesen sein könnte. Ich bin mit ziehend/stec...


zum 2. mal missed Abort nach 2 gesunden Kindern

Sehr geehrter Professor Doktor Dorn, Ich hatte im Juni eine FG in der 8. SSW (Entwicklung 5. Ssw- gleichzeitiger Corona Infekt). Ich bin gleich im Anschluss ohne Periode wieder schwanger geworden. Erste Untersuchung Stand 5+6 (Embryo 3mm mit Herzschlag), eine Woche später wurde festgestellt dass das Herz nicht mehr schlägt und kein Wachstum stattf...


Schwangerschaftstest direkt nach abort positiv

Guten Tag, Ich hatte mit tabletten am 29 Juni einen abort in der 10 ssw da dass Herz meines Babys in der 7 ssw aufhörte zu schlagen. Nun hab ich heute aufgrund von übelkeit und brustschmerzen einen schwangerschaftstest gemacht und dieser war positiv.... Meine Frage ist nun, kann ich wirklich so schnell wieder schwanger sein? oder kommt das vom ...


Kiwu Schmierblutung nach Ausschabung nach Missed Abort

Sehr geehrte Frau Sonntag, Ende November hatte ich nach 2 Kindern in der dritten Schwangerschaft einen missed abort in der 12. Woche. Danach wurde eine Saugkürettage gemacht. Ich habe Ehlers-Danlos-Syndrom. Seitdem habe ich meist 2-3 Tage extrem starke Menstruationsblutungen (einen Tag lang kann ich quasi jede Stunde das ob wechseln), dann ein o...


Kinderwunsch nach spät abort

Werte Frau Sonntag, ich habe eine Frage, und zwar. Ich hatte in Januar 2022 ein spät abort mit Ausschabung da sich die Plazenta nicht löste, in der 19Ssw durch vorzeigen Blasensprung und ein großes Hämatom. Bei der Nachuntersuchung war alles okay, und der Zyklus hat sich gut auf 27 Tage eingestellt. Jetzt haben wir natürlich doch nochmal einen Ki...


Kinderwunsch nach Abort

Sehr geehrter Herr Gagsteiger Am 18.4.22 erfuhren wir, dass unser Baby (9ssw) keinen Herzschlag mehr hat. Am 22.4 nahm ich Myfegine und am 24.4 Cytotec. Heute in der Kontrolle sah man im Ultraschall, dass noch ein kleiner Rest vorhanden ist. Meine Gynäkologin meinte, ich soll auf die nächste Mens warten, da es dann evt ausgestossen wird. Nun übe...


Schmierblutung nach AS Missed Abort

Sehr geehrter Dr. Dorn, Ende November hatte ich eine Saugkürettage nach MA, 12. Woche. (habe bereits 2 Kinder, 2 und 4 Jahre). Die Zyklen seitdem sind regelmäßig, der Zykluscomputer zeigt sich immer einen Eisprung an. Allerdings habe ich 2 - 3Tage sehr starke Menstuationsblutungen,dann 2 Tage nichts und dann bis zum Eisprung immer mal wieder auch ...


SS-Wunsch nach Abort

Lieber Hr. Dr. Moltrecht, ich hatte vor 5,5 Wochen eine komplikationslose Ausschabung aufgrund eines Windeis in der 8. SSW! Es war meine 2. SS, die erste SS vor 2,5 Jahren verlief völlig komplikationslos und ich bin beidemale sehr schnell schwanger geworden! Nun möchte ich gerne recht zügig versuchen erneut schwanger zu werden! Am Mittwoch ...


Progesteron nach Abort

Guten Tag, ich bin überraschend ganz frisch schwanger. Ich hatte dieses Jahr schon zwei Fehlgeburten (10. und 7. SSW). Bei der letzten Schwangerschaft wurde mir Progesteron 200g abends vaginal verschrieben. Leider hatte ich ja trotzdem eine Fehlgeburt. Es kam allerdings erst nach Absetzen des Progesterons zur Blutung. Mein Arzt hat mir jetzt wie...