Bewegung

Dr. med. Jan Matussek Frage an Dr. med. Jan Matussek Chefarzt für Kinderorthopädie und Kindertraumatologie am Klinikum Emil van Behring, Berlin

Liebe Dr. Matussek. Darf ich mein Baby denn mit der Tübinger Schiene auch auf den Bauch legen? Links und rechts mit zusammengerollten Handtuch lagern geht, oder?   eine Frage noch: bei meiner Tochter ist ja leider nur die rechte Hüfte nachgereift. ich habe sie in den ersten Wochen beim stillen nachts in die Seitenlage gebracht (linke, also schlechte Hüfte nach oben) und so ist die dann nachts gelegen. Hab ich es zu verschulden, dass die linke Hüfte dadurch nicht nachgereift ist? Mache mir solche Vorwürfe!   danke! 

von Kiki_18 am 15.06.2022, 10:25



Antwort auf:

Bewegung

Liebe Familie, liebe besorgte Mutter, Die Tübinger Schiene ist nur ein Hilfsmittel unter vielen: Natürlich darf ihr Kind auch in der Schiene in Bauchlage liegen. Die sogenannte Froschstellung der Hüften in Bauchlage ist besonders akzeptabel. Die Reifung der Hüftgelenke ist maßgeblich auch von der genetischen Prädisposition abhängig. Natürlich werden Hüftgelenke, die angespreizt gehalten werden, weniger schnell reif, und andere Gelenke, die gut abgespreizt werden, reifen besser nach. Aber, ob das jetzt mit der Seitlagerung in der Tübinger Schiene zu tun hatte, ist reine Spekulation und ich würde mir an dieser Stelle hier keine größeren Sorgen machen. Sie können ja aufgrund vieler Notwendigkeiten, was Lage und Schlaffähigkeit des Kindes angeht, nicht wegen jeder Problematik gleich selber Vorwürfe machen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr JM  

von Dr. J. Matussek am 20.06.2022