PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Muss ich wieder mit einer Frühgeburt rechnen?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Dr. Hellmeyer,

nun sind Sie also in Berlin. Alles Gute!! ;-)

Unsere erste Tochter wurde im Nov. 2010 in Barmbek geboren. Sie kam ohne jegliche Anzeichen vorab nach einem Blasensprung 6 Wochen zu früh. Nach 8 Stunden, Muttermund war 9 cm offen, wurde die Entscheidung für einen Kaiserschnit getroffen, weil die Herztöne unserer kleinen so schlecht geworden waren.

Nun möchte ich gern wieder schwanger werden. Mit einer erneuten Frühgeburt muss ich aber nicht rechnen oder? Und gegen eine natürliche Entbindung spricht auch nichts - oder?
Wenn diese Fragen "einfach so" mit ja oder nein zu beantworten sind ;-)

Ich habe Colitis ulcerosa. Zehn Jahre hatte ich keinerlei Beschwerden und habe auch keine Medikamente genommen. 4 Monate nach der Entbindung kam es dann leider zu einem Schub. Mittlerweile bin ich aber wieder bei 2 Mesalazin am Tag und bin weiter am Reduzieren.
Ich habe im Krankenhaus Ibuprofen und Antibiotikum bekommen. Beides Medikamente, die sich mit CU nicht vertragen. Kennen Sie Alternativen - nur, falls ich wieder Medikamente benötige ...!?!

Viele Grüße
Ajaschu

von ajaschu am 22.05.2012, 20:48 Uhr

 

Antwort auf:

Muss ich wieder mit einer Frühgeburt rechnen?

Hallo, schön, aus Hamburg zu hören und besonders hoffe ich, dass es Ihrer Familie gut geht. Leider hat man nach einer Frühgeburt ein erhöhtes Risiko von einer erneuten Frühgeburt, aber das muss nicht zwingend sein. Prinzipiell sind Sie als Zweitgebärende zu betrachten, so dass nichts gegen eine spontane Geburt spricht, da ja die kindlichen Herztöne der Grund für den Kaiserschnitt waren. Es ist leider nicht ungewöhnlich nach einer Entbindung wieder einen Schub der Colitis zu bekommen. Schmerzmittelalternativen gibt es aber (z.B Perfalgan, Dipidolor etc, natürlich immer vorausgesetzt, Sie vertragen diese). Alles erdenklich Gute wünsche ich Ihnen

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 26.05.2012

Antwort auf:

Muss ich wieder mit einer Frühgeburt rechnen?

Hallo Dr. Hellmeyer,

ja, uns geht es prima. Unsere Tochter ist ein totaler Sonnenschein. Von Frühchen schon lange keine Spur mehr. Sie ist jetzt 19 Monate alt und hat sich ausgezeichnet entwickelt.
Meine Kaiserschnitt-Frage ist geklärt. Darf ich noch was anderes fragen?
--- denn ich bin überrascht. Ist es tatsächlich so, dass ein erhöhtes Risiko für eine erneute Frühgeburt besteht? Ich bin fest davon ausgegangen - mal ganz platt gesagt: "neue Schwangerschaft - neues Glück" ;-)
Kann ich etwas tun, um dem vorzubeugen? Ich hatte damals eine superschöne Schwangerschaft ohne jegliche Beschwerden und es gab null Anzeichen, dass es früher los gehen könnte ...!
Haben Sie Erfahrung mit Colitis und Schwangerschaft und hier noch Tipps? Tausend Dank und viele Grüße nach Berlin!

von ajaschu am 05.06.2012

Antwort auf:

Muss ich wieder mit einer Frühgeburt rechnen?

Leider ist es in der Tat so, dass eine vorherige Frühgeburt wieder das Risiko einer Frühgeburt birgt. Man muss auf evtl. Frühzeichen achten wie z.B. ein veränderter pH, der auf eine Infektion hindeutet (dafür gibt es Handschuhe in der Apotheke, die zur Selbstmessung dienen). Hinsichtlich der Colitis ist es wichtig eine Anämie (Blutarmut) zu vermeiden, da diese auch vorzeitige Wehen auslösen kann. Den Schub einer Colitis muss man auch in der Schwangerschaft behandeln ggf. bis zur Anwendung von Immunsuppressiva. Alles erdenklich Gute.

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 08.06.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.