PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Kaiserschnitt vorverlegen?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Lieber Herr Dr. Hellmeyer,

bei mir (38. SSW) ist am 22.04., 6 Tage vor ET, mein dritter Kaiserschnitt geplant. Gestern gab es bei uns viel Aufregung, da unser 3-Jähriger plötzlich verschwunden war. Wir haben ihn etwa 20 Minuten suchen müssen, in denen ich mich körperlich völlig verausgabt habe. Riesige Angst hatte ich verständlicherweise auch. Gott sei Dank, wir haben ihn gesund und munter wieder.

Nun bekam ich nachmittags regelmäßige, nicht schmerzhafte Kontraktionen, etwa alle 7 Minuten. Hatte dann auch verstärkt Stuhldrang. Im CTG in der Klinik waren dann auch regelmäßige Kontraktionen zu sehen. Man riet mir "Bettruhe" und eine höhere Dosis Mg, damit die Gebärmutter wieder zur Ruhe kommt.

Heute sind die Kontraktionen nicht mehr regelmäßig, aber noch vermehrt vorhanden. Außerdem laufe ich etwas breitbeinig. Ich frage mich nun, ob man den Kaiserschnitt vllt doch etwas nach vorne verlegen sollte? Möchte man nicht eigentlich echte Wehen vermeiden, wenn die Gebärmutter schon zwei Mal operiert ist?

Ich danke Ihnen für Ihre Einschätzung!

Herzliche Grüße

Angel

von Angel73 am 10.04.2014, 08:38 Uhr

 

Antwort auf:

Kaiserschnitt vorverlegen?

Hallo Angel73, mensch, die Aufregung ist ja echt nachvollziehbar und verständlich, glücklicherweise ja mit gutem Ausgang.
Sie werden selbst merken, wann die Wehen zu stark werden, dann muss bzw. sollte der Kaiserschnitt wirklich vorgezogen werden. Diese Kontraktionen müssen aber regelmäßig und schmerzhaft spürbar sein. Sicherlich beruhigt sich das unter körperlicher Schonung wieder. LG und alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 10.04.2014

Antwort auf:

Kaiserschnitt vorverlegen?

Lieber Herr Dr. Hellmeyer,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!

Ich habe mich heute nun den ganzen Tag geschont und nachmittags einfach mal notiert, wann mein Bauch (manchmal auch unangenehm, aber nicht schmerzhaft) hart wurde. Und ich bin in 3,5 h auf 15 x gekommen (Abstand zw. 5 und 25 Minuten). Ist das denn noch normal? Oder brauche ich einfach etwas mehr Geduld, bis wieder etwas mehr Ruhe einkehrt? Können auch nicht schmerzhafte Kontraktionen etwas am Gebärmutterhals/ Muttermund bewirken?

Vor dem geschilderten Ereignis mit meinem kleinen Sohn hatte ich sehr selten und ganz unregelmäßig Kontraktionen. Kannte das auch so von den vorherigen Schwangerschaften (Sectio bei 38+6 und 39+0), es war einfach Ruhe im Vorfeld.

Kann mich auch nur noch bis Montag schonen, anschließend muss mein Mann wieder arbeiten, und der ganz normale Alltagswahnsinn ;o) mit zwei Kleinkindern beginnt wieder.

Was würden Sie mir konkret raten?

Herzlichen Dank noch einmal!

Angel

von Angel73 am 10.04.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

normale Geburt oder Kaiserschnitt ?!?

Hallo, ich bin nach 6 Jahren nun endlich in der 23ssw. Leider hat es vorher nie geklappt. Im letzten Jahr wurde aufgrund von meinem Kinderwunsch eine Bauchspieglung durchgeführt, um zu schauen ob alles in Ordnung ist. Es wurde so nichts festgestellt, ausser das ich eine ...

von Sophie-Marie2014 08.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

12 Monate nach dem Kaiserschnitt immernoch Schmerzen

Guten Tag, vor 12 Monaten habe ich per Kaiserschnitt entbunden. Ich muss gestehen ich war aufgrund eines Traumatischen Vorfalls nicht bei der Nachsorge. Mir wurde ohne Vorwarnung während des Wochenfluss der Muttermund gedehnt,da ich nur wenig Wochenfluss hatte riet mir ...

von SummSumm 08.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

angst vor 2. kaiserschnitt

Hallo! Ich bin jetz 31. ssw die Schwangerschaft verläuft sehr gut was mir sorgen macht sind meine werte...bin ITP-Patientin hab immer zu wenig blutplättchen und jetz auch na ne schwangerschaftsbezogene Anämie nehm eisen aber hb wird net besser ! Mein erstes Kind war ein KS ...

von Anglestar 03.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

wann Kaiserschnitt

Hallo Dr. Hellmeyer, ich werde im Juli per Kaiserschnitt entbinden und würde gerne so nah am ET planen, wie es geht. Mir ist bekannt, dass die meisten KKh am liebsten 5- 10 Tage vorher diesen durchführen. Was meinen Sie zu Kaiserschnitt ET - 2 oder 3 Tage? Beste ...

von murkel2014 01.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt und Sterilisation

Guten Tag Herr Dr Hellmeyer Ich bin zur Zeit mit dem 3 Kind in der 30 Woche schwanger Kind 1 habe ich 2010 spontan bei 36+2 entbunden und Kind 2 habe ich erst in Juli 2013 spontan bei 38+2 entbunden. Aufgrund mehrerer Gerinnungsstörungen spritze Ich Heparin und darf nicht ...

von lara2010 01.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Hüft/Beckenschmerzen nach Kaiserschnitt

Guten Morgen, Dr. Hellmeyer, nach der Geburt meiner Tochter vor 2 Wochen (per KS) leide ich unter ziemlichen Hüft/Beckenschmerzen. Ist das normal nach einer Entbindung? Wie lange werden die Schmerzen anhalten oder sollte ich mich untersuchen lassen? Vielen ...

von Hviezda 01.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt

Hallo Dr med Lars Hellmeyer ich bin etwas verunsichert gerade,und zwar hatte ich vor 9 Jahren einen Notkaiserschnitt.Jetzt bin ich in der 16+2 ssw und habe gelesen,das die Narbe reißen kann und die gefahr für eine Todgeburt hoch ist.Stimmt das ? Vielen ...

von Tedi 27.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Zweiter kaiserschnitt zu erwarten?

Lieber Herr Dr Hellmeyer, Bei meiner ersten Tochter wurde mir aufgrund ihrer Größe vorab. Schon ein Kaiserschnitt oder die vorzeitige Einleitung empfohlen. Ich hatte dann aber zwei Wochen vor Termin einen Blasensprung und Wehen. Der Muttermund ging komplett auf, dann ...

von Bine.30 25.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Erkältung und Kaiserschnitt

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich habe seit gestern eine dicke Erkältung mit Husten und Schnupfen (kein Fieber), sonst geht es mir ganz gut. Am Donnerstag habe ich einen geplanten Kaiserschnitt bei 39+5. Kann der überhaupt durchgeführt werden? Nach hinten verschieben ...

von powerlady14 18.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt vs. Spontan

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer Ich würde auch sie gerne nochmal mal um ihre persönliche Einschätzung bitten. Als Experte für Kaiserschnitte... Zu meiner Vorgeschichte ( bitte entschuldigen sie, das ich etwas weiter ausholen muss): Ich habe erblich bedingt ein eher ...

von Julia-K 13.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.