PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Kaiserschnitt oder natürliche Entbindung

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo,
ich habe bereits 2 Kinder; beide Geburten waren mit Komplikationen verbunden und endeten mit der Saugglocke und einem DR IV (2005) sowie mit der Zange und einem Dammschnitt (2007). Gerade der DR IV macht mir noch etwas Probleme, dass ich mich am After nicht so "sauber" fühle, Durchfall und Winde schlecht halten kann (sorry für die unangenehmen Details). Also ich würde schon von einer leichten Stuhlinkontinenz sprechen, die mir selbst sehr peinlich ist.
Jetzt bin ich in der 35. Woche mit meinem 3. Kind. Dieses liegt noch in der BEL. Aufgrund meiner Vorgeschichte tendiert meine Ärztin zum Kaiserschnitt; meine Hebamme hingegen schlägt sogar eine Steissentbindung vor?!
Was würden Sie raten? Bin sehr unsicher, da ich auch etwas Angst vor einem Kaiserschnitt und seinen Folgen habe. Da ich Zuhause nicht viel Hilfe habe, müsste ich schnell wieder fit sein...
Falls es auf einen Kaiserschnitt hinauslaufen sollte: Wann oder ab wann wird dieser durchgeführt? ET ist eigentlich der 10.11.12; rechnet man jedoch mit meinem Zyklus (ich hatte sehr kurze Zyklen zwischen 17 und 20 Tagen) kommt meine Hebamme auf einen ET 31.10.12...
Ich frage deshalb, weil meine 2. Tochter am 02. November Geburtstag hat und ich da ganz gern schon wieder für sie Zuhause wäre... Damit sie mit dem Baby nicht gleich was Negatives verbindet. Dies würde ja aber einen Kaiserschnitt mehr als 2 Wochen vor dem regulär errechneten Termin bedeuten... Ich weiß nicht, ob ich das in der Klinik ernsthaft vorschlagen kann?
Zu meiner Überraschung sah der Chefarzt heute beim Geburtsplanungstermin keine Einwände hinsichtlich einer Spontangeburt, schlug aber eine äußere Wendung in der 37. SSW vor (jetzt 35. SSW mit BEL)... Ich muss sagen, dass ich echt ziemlich Angst vor einer Wendung habe...
Wie sind da Ihre Erfahrungswerte, insbesondere, wenn man meine Vorgeschichte berücksichtigt???
Also im Moment habe ich vor beiden Varianten- Spontangeburt oder Sectio- ziemlichen Bammel und wünschte mir, das Krankenhaus würde mir die Entscheidung "abnehmen", aber dies ist nicht der Fall, sondern sie wollen sich nach meinen "Bedürfnissen" richten... Na wenn ich das wüsste, medizinisch kann ich es doch nicht beurteilen...

von rapunzel am 04.10.2012, 18:28 Uhr

 

Antwort auf:

Kaiserschnitt oder natürliche Entbindung

Hallo, dazu habe ich eine ganz klare Haltung. Bei einer vorausgegangenen Komplikation (DR 4), die immer noch Probleme macht, würde ich immer einen geplanten Kaiserschnitt favorisieren und den ca. 1 Woche vor dem errechneten Termin. 2,5 Wochen vor dem Termin ist eindeutig zu früh und birgt nachher noch das Risiko, dass das Kind in die Kinderklinik verlegt wird. Wendungen mache ich nur bei Frauen, die keine Angst haben, sonst klappt das sowieso nicht. Ich bin ansonsten immer für die spontane geburt, aber in Ihrem Fall wirklich nicht. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 04.10.2012

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Risiken einer natürlichen Geburt vs. Kaiserschnitt

Hallo, zu meiner Vorgeschichte: April 2009, FB bei 36+5 geplatzt, 14 Std. Wehen, Kind hat sich nicht richtig ins Becken eingestellt, Not-KS wg. schlechtem CTG und PH-Werte des Kindes. Kind lag anschl. 2 Tage auf Kinderintensiv und war von der Geburt deutlich mitgenommen ...

von zwei-m-m 13.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: natürliche, Kaiserschnitt

Kaiserschnitt oder natürliche Geburt?

Schönen guten Morgen, ich plage mich seit dem ich schwanger bin (14. SSW) mit der Frage: Kaiserschnitt oder natürliche Geburt. Der Hintergrund ist, dass ich (41 Jahre) vor 2 Jahren einen Notkaiserschnitt bekam (in der 42. SSW) und mein Kind direkt bei der Geburt starb (die ...

von grinsie 02.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: natürliche, Kaiserschnitt

Ist es zu riskant eine natürliche Geburt mit Zwillingen nach Kaiserschnitt?

Hallo, ich habe folgende Frage: ich bin mit Zwillingen schwanger und hatte im Oktober 2009 bei unserem ersten Kind einen Kaiserschnitt. ( war nach Einleitung in Woche 41+3, Geburt ging einfach nicht voran, hatte zwar Wehen, aber nur wenige cm Muttermund geöffnet) Die Narbe ...

von annablu 19.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: natürliche, Kaiserschnitt

Montag Kaiserschnitt, seit Mittwoch trockenen Husten

Hallo Herr Dr Hellmeyer ich habe am Montag KS Termin und nun habe ich leider seit Mittwoch trockenen Husten. Nachts habe ich nix und auch Tagsüber ist es OK, am schlimmsten ist es morgens ICh war letzte Woche erkältet aber der Hsuten kommt bei mir immer später :( ...

von Kruemel_08 04.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

geplantern Kaiserschnitt Heparin / HB Wert

Hallo, ich bin in der 38 SSW, heute 37+1. Da das Baby sich nach wie vor nicht gedreht hat und in BEL liegt haben wir einen Termin zum Kaiserschnitt am 09.10. Am 08.10 stelle ich mich morgens in der Klinik vor um alles nötige für den Kaiserschnitt am nächsten Tag zu ...

von seepferdchen 02.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Blasenschwäche nach Kaiserschnitt woran kann das liegen?

Hallo Dr. Hellmeyer Ich habe vor 5 Monaten ein gesunden Jungen per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Nun habe ich ektreme Blasenschwäsche muss sehr oft auf dieTolete gehen. Oft muss ich auch auf die Tolete obwohl ich erst von dort komme. Es ist total nervig und ...

von Bubi315 25.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Muss ich wieder einen Kaiserschnitt machen lassen?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer! Ich hatte im Oktober 2011 einen Kaiserschnitt und nun bekomm ich im Mai 2013 ein Baby. Würde gerne wissen, ob ich wieder einen Kaiserschnitt bekomme, oder ob ich es normal versuchen soll? Wenn ich wieder einen Kaiserschnitt bekomme, wieviel Tage ...

von tabby1 25.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Schwerer gehoben nach Kaiserschnitt - was können die Folgen sein?

Sehr geehrter Herr Dr. med. Hellmeyer, hatte vor 1,5 Wochen einen Kaiserschnitt. Nun habe ich heute den Staubsauger (schon etwas schwerer) vom Keller ins EG getragen - habe ihn zwar immer wieder auf den Stufen abgestellt, aber trotzdem mache ich mir jetzt irgendwie Sorgen und ...

von Sa_nd_ra 20.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt zwingend notwendig?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich leide an einer starken Skoliose mit Wirbelgelenksarthrose, Beckenschiefstand und drei vergangenen Bandscheibenvorfällen (HWS, BWS und LWS), die jedoch aktuell (24.SSW) keine Probleme bereiten (im Gegenteil, durch die Schwangerschaft sind meine ...

von Hoffnungsvolle 20.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt zum 2 mal mit PDA, wann ist es am besten KS zu entbinden?

Hallo, Ich hätte Frage zum Kaiserschnitt und zwar wäre es mein zweiter aus gesundheitlichen Gründen, da ich als Baby Meningitis Hydrocephalus hatte und 5 Op´s hinte mir habe, ging es leider nicht mit Normalgeburt, wir haben es versucht nur als die Wehen kamen hat der kleine ...

von Arminka 20.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.