Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Pfeif. Drüsenfieber

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof Wahn,

ich hatte hier schon über meinen Sohn berichtet (6 Jahre, M.Pompe, nächtliche Bipap Beatmung, Ernährungssonde, rollstuhlpflichtig).
Ich habe heute einen Anruf seines Klassenlehrers erhalten : 2 Kinder aus der Klasse (sehr kleine Klasse; 8 Kinder; viel Arbeit in der Gruppe) sind am pfeif. Drüsenfieber erkrankt. Die Kinder waren am Freitag noch zusammen mit meinem Sohn in der Schule.
Ich habe jetzt natürlich Sorge, mein Sohn hatte diese Erkrankung noch nicht, zieht Infekte aber magisch an.
Meine Frage :
1) Wie wahrscheinlich ist es, daß er sich angesteckt hat ?
2) Was wären/sind erste Symptome ?
3) Ist das Drüsenfieber bei seiner Grunderkrankung gefährlich?

Viele Grüße aus Australien
C.B

von Homeland am 05.08.2014, 11:04 Uhr

 

Antwort auf:

Pfeif. Drüsenfieber

Die Erkrankung wäre für Ihren Sohn sicherlich eine besondere Belastung, zumal eine medikamentöse Behandlung keine echte Wirkung zeigt. Meist manifestiert die Krankheit sich mit Fieber, Lymphknotenschwellungen und einer deutlichen Schwellung der belegten Mandeln (ähnlich, wie eine Angina, nur, dass eben keine Streptokokken der Auslöser sind).
Auch, wenn bereits 2 Kinder in der Gruppe erkrankt sind, halte ich die Chance, dass er selbst verschont bleibt, für recht gut. Die Ansteckungsrate ist nicht so hoch, wien bei anderen Virusinfekten. Man wird abwarten müssen. Gruß, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn am 05.08.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Wie wird Pfeiffer Drüsenfieber behandelt?

Pfeiffer Drüsen Fieber Hallo, Mein Sohn 5 Jahre hatte am Samstag Fieber bekommen..38,4 sind zum Kinderarzt ...hstte Beläge auf den Mandeln.strepp A Test negativ.virusinfekt.nächdten Tag stieg das Fieber.sind ins Krankenhaus..die Kinderärztin wollte sofort Antibiotikum ...

von missizippi 08.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Drüsenfieber

Wann kommt der Ausschlag nach dem Pfeifferisches Drüsenfieber?

Vielen Dank für die Antwort. Nur noch eins.Meine Tochter geht es eigentlich nach nur 2 Tagen Penicilin-Gabe als ob nichts gewesen wäre. 1)Nur die Frage :Wenn Sie jetzt doch Pfeifferisches Drüsenfieber hat und Antibiotikum nimmt, kann Sie irgendwelchen Schaden davon ...

von Karin88 10.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Drüsenfieber

Ist es Scharlach oder Pfeifferisches Drüsenfieber?

Hallo, Da ich ziemlich verunsichert bin habe ich folgende Frage Tochter hatte vor 2 Wochen Scharlach , hat vom Not Kinderarzt Cefaclor für 7 Tage bekommen. 5 Tage später wieder hohes Fieber und starke Halsschmerzen. unser Kinderarzt hat sie abgetastet und sagte ...

von Karin88 10.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Drüsenfieber

Können die geschwollen Lymphknoten noch vom Pfeiffer Drüsenfieber kommen?

Sehr geehrte Herren, unser Kleiner 5 Jahre hatte im Dez.12 Pfeiffer Drüsenfieber, entdeckt durch Blutuntersuchung allerdings erst Ende Januar. Er klagte seit dem immer über Bauchweh, meistens abends. Unser Kinderarzt hat jetzt ein Ultraschall gemacht und dabei festgestellt das ...

von s.bollhorst 23.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Drüsenfieber

Was kann ich tun um das Immunsytem nach Pfeiffer Drüsenfieber zu stärken?

Hallo Herr Dr. Wahn, ich möchte mich auf diesem Wege für den Tipp mit dem Pfeiffer Drüsenfieber bedanken, denn nach der Blutuntersuchung wurde tatsächl. dieses diagnostiziert. Mein Kleiner ist immer wieder zwischendurch müde, blass und abgeschlagen, obwohl das Fieber im Dez.12 ...

von s.bollhorst 14.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Drüsenfieber

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.