Prof. Dr. med. Volker Wahn

Nestschutz gegen Grippe

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Frage:

Hallo Herr Dr. Wahn,

meine FA hat mir empfohlen mich während der Schwangerschaft gegen Grippe impfen zu lassen. Dem steht ich sehr kritisch gegenüber und möchte mich während der Schwangerschaft wegen möglicher Nebenwirkungen für das Ungeborene nicht impfen lassen.
Jetzt hatte ich die Idee mich zügig nach der Entbindung gegen Grippe impfen zu lassen und dem Neugeborenen somit durch das Stillen (wie bei anderen Krankheiten auch) einen Nestschutz gegen Grippe mit zu geben. Könnte das funktionieren? Wie sehen Sie das?

Vielen Dank und viele Grüße
Ronine

von Ronine am 19.10.2017, 12:01 Uhr

 

Antwort auf:

Nestschutz gegen Grippe

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Nestschutz etwas mit dem Stillen zu tun hat. Nestschutz kommt zustande durch IgG-Antikörper, die die Mutter in der Spätphase der Schwangerschaft auf das Kind überträgt. Die Muttermilch geht in den Darm des Kindes, und dort schützen insbesondere die Sekret-IgA Antikörper gegen diverse Infektionen besonders im Darm.
Trotzdem ist es sinnvoll, sich nach der Entbindung impfen zu lassen. Wenn Sie keine Grippe bekommen, können Sie diese auch nicht auf das Kind übertragen.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 19.10.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Schützt der Nestschutz vor Grippe?

Guten Tag, Ich habe seit Dienstag eine schwere Grippe mit teilweise 40 Grad Fieber, unsere Julia ist am Mittwoch 8 Wochen alt geworden. Ich habe nun Angst das sie sich ansteckt. Ich stille nicht. Gibt es diesen Nestschutz und wie lange hält der an. Vielen dank für ihre ...

von mandarine78 06.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nestschutz, Grippe

Bis wann wird der Nestschutz in den letzten Schwangerschaftswochen aufgebaut?

Guten Tag Ich bin ab morgen in der 38. Ssw, d.h. dass das Baby keine Frühgeburt mehr wäre wenn es kommen würde. Ich werde ev. einen geplanten Kaiserschnitt haben wegen Beckenendlage (wir probieren noch die äussere Wendung, sonst KS). Meine Frage: wie entwickelt sich der ...

von Flowermama 04.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nestschutz

Wie steht es bei einem späten Frühchen um den Nestschutz?

Zuerst einmal möchte ich ein großes Lob für dieses Forum aussprechen. Nun zu meiner Frage: Unser, mittlerweile 10 Wochen alter, Sohn wurde bei 35 + 0 per Kaiserschnitt auf die Welt geholt, da man einen Riss in der Fruchtblase festgestellt hat. Er wurde einen Tag beatmet und ...

von Tina 242 24.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nestschutz

Masern Nestschutz

Sehr geehrter Herr Dr. Wahn, Das Thema Masern lässt mich nicht los... Zu meiner Frage von heute früh noch wine Ergänzung: Ich habe als Kind die erste MMR-Impfung bekommen und dann Ende 2012 vor meiner Schwangerschaft eine zweite. Nun liest man widersprüchliches zum ...

von Aksiznarf 20.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nestschutz

Grippeimpfung bei schwerer Neutropenie

Sehr geehrter Herr Dr. Wahn, Mein Sohn ist 9 Monate alt und leidet an Autoimmunneutropenie mit Neutrophilenzahlen zwischen null und 400. Aufgrund eines auffälligen Zyklus von genau 21 Tagen mit null Neutrophilen wird noch eine genetische Untersuchung gemacht um auf ...

von Lena12345 17.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippe

Grippe-Impfung

Sehr gehrter Herr Prof. Wahn, ist eine Grippeschutzimpfung mit einer Autoimmunneutropenie (Kind 3 J.) (Sind Nebenwirkungen im stärkeren Ausmaß zu erwarten?) Wie sind eventuell ihre Erfahrungen? Vielen Dank Mit freundlichen ...

von PictureA07 03.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippe

Ist der Nestschutz abhängig von der Expositionsdauer?

In der Schweiz ist die Varizellenimpfung nicht im Impfplan. Vor 3 1/2 wochen waren meine drei Kinder über Stunden im selben Raum wie ein an Windpocken erkranktes Kind(haben wir erst danach erfahren). Mein 5jähriges und 3jähriges Kind hatten 2 1/2 wochen danach windpocken mit ...

von Arbara 18.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nestschutz

Grippe

Guten Morgen Herr Dr. Wahn, mein Sohn (10 Monate) hatte Mitte Januar einen Herpes am Hoden, der nach drei Wochen und vielen Tränen verheilt ist. Seitdem hat er alle 2-3 Wochen Fieber (39°-41.1°) für 3-4 Tage. Sind das normale Infekte oder ist sein Immunsystem so geschwächt ...

von elsafee 10.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippe

Vermeidung Ansteckung Grippe/grippaler Infekt

Sehr geehrter Dr. Wahn, mein Mann teilte mir eben telefonisch mit, dass er sich einen grippalen Infekt oder Grippe eingefangen hat. Unser Baby ist gut 3 Monate und wird gestillt und bekommt max. 100 ml PRE pro Tag. Was können wir tun bzw.sollen wir vermeiden, damit mein Mann ...

von Mäxchen11 01.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippe

Kita-Kind ohne Grippeschutz – Risiko für neugeborenes Geschwisterkind?

Lieber Herr Prof. Wahn, ich habe folgende Frage: derzeit bin ich in der 37. SSW und habe mich als Schwangere auf Anraten meiner FÄ gegen Grippe impfen lassen. Da ich eigentlich Impfbefürworterin bin, wollte ich, wie sonst auch, meine große Tochter (4 Jahre, Kita-Kind) ca. ...

von KaisKiste 08.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grippe

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.