Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Ist Langzeitstillen bei transitorischer Hypogammaglobulinämie hilfreich?

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Frage:

Guten Tag Herr Professor Wahn,
bei meinem Sohn (20 Monate) wurde vor einiger Zeit eine transitorische Hypogammaglobulinämie diagnostiziert (Blutuntersuchung, gute Antikörperantwort auf 5fach-Impfung). Er litt nach der Rotavirenimpfung 3 Monate lang an starkem Durchfall und hat seit letztem Winter immer wieder obstruktive Bronchitis. Er inhaliert seit 6 Monaten Kortison und Salbutamol und nimmt Montelubronch ein.
Meine Frage: Ich stille ihn noch abends/nachts. Ist das in seiner Situation weiterhin hilfreich für das Immunsystem? Soll ich es noch eine Weile beibehalten oder kann ich ohne Schaden abstillen? Kennen Sie dazu Studien oder haben Erfahrungswerte?
Vielen Dank im Voraus!
V.S.

von Valentinaxxxxxxx am 28.10.2013, 09:11 Uhr

 

Antwort auf:

Ist Langzeitstillen bei transitorischer Hypogammaglobulinämie hilfreich?

Sie haben wirklich mehr als optimal gestillt. Es ist nicht damit zu rechnen, dass weiteres Stillen irgendwie die Gammaglobulinspiegel im Blut beeinflusst. Fühlen Sie sich frei, jederzeit abzustillen und ernähren Sie Ihren Sohn vollwertig. Eine gelegentliche Kontrolle der Immunglobuline im Blut halte ich für sinnvoll. Gruß, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn am 28.10.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Hypogammaglobulinämie

Guten Tag, Ich hatte schon öfter geschrieben bzgl. Meines 9 monate alten sohnes. Er hat eine transitorissche hypogammaglobulinämie und schwere Allergien mit Asthma neurodermitis nahrungsmittel etc... Er nach allen 3 6 fach impfungen schwere infektionen bekommen. Bei der ...

von Lukas2009 30.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hypogammaglobulinämie

Könnte ich Hypogammaglobulinämie vererbt haben?

S.g.H.Prof.! Bei mir (Mutter), wurde vor einem Jahr zufällig eine milde Hypogammaglobulinmie festgestellt. Aufgrund Ihres Rates lies ich meine Hep.B-AK testen. Ich kann Ak bilden( Impfung liegt 6 Jahre zurück). Mein Sohn ( 17 Mo) wird in Kürze MMR geimpft, war bis auf eine ...

von minzerle 22.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hypogammaglobulinämie

Wird eine Hypogammaglobulinämie vererbt?

Sehr geehrter Herr Professor! Ich wollte nur sagen, dass bei mir eine Hypogammaglobulinämie festgestellt wurde, und ich wissen wollte ob diese leicht verebt wird. Bei meinem Sohn wurde noch keine Untersuchung gemacht, weil sich bisher keine Notwendigkeit dafür ergeben hat. Ich ...

von minzerle 08.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hypogammaglobulinämie

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das man Hypogammaglobulinämie vererbt?

Sehr geehrter Herr Professor! Bei mir wurde durch Zufall eine milde Hypogammaglobulinämie ( IgG knapp unterhalb des unteren Normwertes), ohne klinische Relevanz festgestellt. Mein 11 Monate alter Sohn war bis auf 2HWI, und einer obstruktiven Bronchitis immer gesund, gedeiht ...

von minzerle 07.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hypogammaglobulinämie

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.