Prof. Dr. med. Volker Wahn

atypische Lymphozyten

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Ich finde das Vorgehen Ihrer KÄ vernünftig, weil Ihr Sohn ja keine Beschwerden hat. Eine Leukämie erscheint mir äußerst unwahrscheinlich, ein Lymphom würde wachsen. Mit Ultraschall kann man die Lymphknoten genau vermessen. Sie haben ja schon 11 Monate einen stabilen Befund, was eher nicht zu einem Lymphom passt.
Der Zeitraum des Abwartens über 12 Wochen ist o.k. Falls Ihr Sohn Beschwerden entwickeln sollte, die deutlich über die von Ihnen geschilderten hinaus gehen, sollten Sie den Termin bei der KÄ vorziehen.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 19.10.2017

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.