Spontangeburt nach Notkaiserschnitt und Fehlgeburt

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Spontangeburt nach Notkaiserschnitt und Fehlgeburt

Guten Tag, ich hatte im April 2016 bei 29+0 einen Notkaiserschnitt. Mir ging es danach körperlich recht gut, unsere kleine Maus hatte allerdings eine schwere Sepsis und musste die ersten Tage um ihr Leben kämpfen. Gott sei Dank hat sie es geschafft und ist heute ein normal entwickeltes, gesundes Mädchen, wir sind so stolz auf sie! Momentan basteln wir an einem Geschwisterchen. Leider endete der erste Versuch im November diesen Jahres als Fehlgeburt in der 7. Woche (zunächst eigenständige Blutung, wegen abortus incompletus noch Ausschabung). Die Kontrolluntersuchung hinterher hat ergeben, dass jetzt wieder alles in Ordnung ist und ich wieder schwanger werden darf. Ich stelle mir jetzt nur die Frage, ob meine wie ich finde doch recht malträtierte Gebärmutter eine normale Schwangerschaft mit Spontanentbindung schafft? Und ob ich vorsorglich etwas tun kann, damit meine Narbe das aushält? Ich weiß nicht ob es relevant ist: Ich bin 35 Jahre alt, 0 Rh neg., außer dem vorzeitigen Blasensprung bei 26+6 (Gründe unbekannt) und einem verkürztem Gebärmutterhals keinerlei Schwangerschaftsbeschwerden. Ich freue mich auf Ihre Nachricht! Viele Grüße, sabsi1982

von sabsi1982 am 21.12.2017, 12:32



Antwort auf:

Re: Spontangeburt nach Notkaiserschnitt und Fehlgeburt

Hallo, Wenn der Wunsch einer Spontangeburt bei Ihnen besteht sollte diese auf jeden Fall angestrebt werden - durch die Ausschabungen kann es nach der Geburt uU zu Plazentalösungsstörungen kommen,doch die Geburtshelfer sind darauf vorbereitet,da Ihre Anamnese bekannt ist. Der Spruch ..."einmal KS ,immer KS ..." ist zum Glück obsolet. Viele Grüße und ein schönes Weihnachtsfest, Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 22.12.2017


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Angst vor spontangeburt

Liebe Frau Westerhausen,  ich bin mit meinem zwillingspärchen bei 32+3 und liege seit 3 Wochen im Krankenhaus. Ursprünglich aufgrund einer dezeleration meines Mädchens im Routine ctg. Sie hat eine singuläre Nabelschnurarterie, im Doppler war allerdings alles gut. Nun muss ich auf unbestimmte Zeit bleiben wg. vorzeitiger wehen und verkürztem gmh (...


Spontangeburt nach vorheriger Sectio

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, Ich habe meine erste Tochter aufgrund BEL und negativen Wendungsversuch per Sectio zur Welt gebracht. Mein Mann und ich wünschen uns von Herzen bei einem zweiten Kind eine Spontangeburt zu haben. Ist es zu früh nach 1 Jahr und 3 Monaten erneut eine Schwangerschaft zu planen? Die Narbe ist soweit denke ich gut verhe...


Notkaiserschnitt wegen asynkliner Schädeleinstellung

Hallo, was sind Ihrer Erfahrung nach die Ursachen für eine Seitenbeineinstellung (asynklin) während der Geburt? Ich habe viel über Sternengucker gehört, aber nie über diese Einstellung. Bei mir war ein Notkaiserschnitt notwendig nach der Pressphase. Das Kind hatte eine Geburtenschwulst, die schräg seitlich vorne lag. Die vaginalen Untersu...


Spontangeburt mit Fadendrainage und Fistel

Sehr geehrter Herr Dr. med Kniesburges, sehr geehrte Frau Westerhausen, ich werde im Juli mein zweites Kind entbinden. Mein dreijähriger Sohn (Nov. 17) war eine Spontangeburt, die einen Scheidenriss zur Folge hatte (keinen Dammriss). Ca 1,5 Jahre nach der Geburt entwickelte sich ein Abszess im Dammbereich, der eröffnet werden musste. Der Schnitt...


Kaiserschnitt oder Spontangeburt nach der Myomenukleation

Guten Tag! Ich hatte ein transmurales Myom 10 cm im Fundus, laparoskopisch entfernt. 6 Monate später schwanger geworden. Soll aus diesem Grund ausschließlich die primäre Sektio durchgeführt werden oder eine Spontangeburt wäre möglich? Im Entlassungsbrief nach OP steht, dass primäre Sektio empfohlen ist. Ärzte aus Kreißsaal laut diesem Brief empfehl...


Spontangeburt nach Zwillingsgeburt mit eiligem KS

Guten Tag, ich habe im November 2017 bei 34+5 Zwillinge per eiliger Sectio nach vorheriger versuchter Spontangeburt entbunden. Zuvor hatte ich bereits ab der 30. SSW vorzeigtige Wehen, die medikamentös behandelt wurden. Nun bin ich erneut schwanger. Ist nach dieser Vorgeschichte eine Spontangeburt eines einzelnen Kindes möglich oder wäre ein ...


Frage zur Spontangeburt in BEL...

Hallo, mein Baby sitzt von Anfang an in BEL. Meine Frauenärztin vermutet, dass sie sich nicht drehen kann weil eine Nebenplatzenta im Weg ist. Ich habe mich bereits in einer Klinik angemeldet und dort wurde mir gesagt, dass es vermutlich zu einem Kaiserschnitt kommen wird. Nach Rücksprache mit meiner Hebamme, hat sie mir empfohlen, dass ich ...


Notkaiserschnitt mit Begleitung?

Guten Abend, wir planen eine natürliche Geburt... Da ich durch die Entbindung meiner Tochter vor zehn Jahren ( bei der einiges schief ging) ziemliche Panik vor der bevorstehenden Geburt habe, würde ich gerne einmal in Erfahrung bringen wie es bei einem Notfall abläuft... Darf mein Mann dann mit in den OP sollte es zu einem Notfall kommen? ...


Spontangeburt nach 2 Kaiserschnitten bei BEL

Guten Tag! Ich bin aktuell in der 32. ssw mit meinem 3. Kind schwanger . Leider hatte ich bei beiden Geburten einen sek. Kaiserschnitt. Im Juni 2014 weil meine Tochter ein Sternengucker war und man mir irgendwann dazu geraten hat und im Januar 2016 wegen schlechter Herztöne meiner zweiten Tochter . Bei beiden Geburten war der Muttermund fix offen ...