Plazenta Praevia Marginalis und Spontangeburt. Ist das möglich??

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Hallo. Ich bin mit meinem 2. Baby Schwanger und in der 30. SSW,um genau zu sagen 29+5 SSW. Bei mir wurde in der 17. SSW eine Plazenta Praevia Marginalis festgestellt,doch mir wurde gesagt,dass sich diese noch hochziehen wird. Jetzt war ich gestern bei der normalen Vorsorge und mein FA hat nochmal den Abstand von Plazenta zum inneren Muttermund gemessen und sagte dann,dass die Plazenta 1,5 cm vom Muttermund weg liegt. Jetzt meine Frage: Kann ich damit trotzdem spontan entbinden?? Mein Sohn kam schon per Kaiserschnitt wegen BEL und dieses mal hätte ich die Chance normal zu entbinden,da mein Baby in SL liegt. Ich habe schon so viel im Internet gelesen und versucht, Informationen zu finden,aber nichts genaueres gefunden. Vielleicht können Sie mir ja helfen?! MFG Baldzweifachmami25

von Baldzweifachmami25 am 05.09.2013, 14:23



Antwort auf:

Re: Plazenta Praevia Marginalis und Spontangeburt. Ist das möglich??

Hallo, ja. bei diesem Abstand ist eine vaginale Geburt problemlos möglich. Dr. S. Kniesburges, St. Marienkrankenhaus Ratingen

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 05.09.2013


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Spontangeburt bei Plazenta praevia marginalis

Hallo, ich habe eine Frage zum Geburtsmodus bei Plazenta praevia marginalis. Dies ist meine dritte Schwangerschaft. Meine ersten beiden Kinder sind ohne Probleme spontan geboren. Nun wurde bei mir seit der 14. SSW eine Plazenta praevia marginalis festgestellt. Sie liegt genau am Rand des Muttermundes. Aktuell bin ich in der 35. SSW und der Sitz de...


BEL und tiefliegende VW Plazenta, KS oder Spontangeburt sicherer?

Guten Tag. Ich bin in der 35. ssw und mein Baby liegt in BEL. Ausserdem habe ich eine tiefliegende Vorderwandplazenta und etwas zu wenig Fruchtwasser. Ich mache mir nun Gedanken zur Geburt, falls es sich nicht mehr drehen würde. Es ist mein zweites Kind, mein erstes habe ich vaginal entbunden. Meine Ärztin würde eine Spontangeburt machen. Ich ...


Spontangeburt trotz Plazenta Prävia marginalis

Hallo, ich bin heute bei 33+3 und unser Kind soll bei 37+0 geholt werden. Eigentlich hieß es von Anfang an, dass es per KS geholt werden soll wegen der Vorgeschichte (Totgeburt 2010 in der 39.SSW und Präeklampsie) und wegen meiner Gestationsdiabetes. Ausserdem hab ich seit der 27. SSW eine Plazenta Prävia marginalis die genau mit dem MuMu abschl...


Von Plazenta praevia zu VWP

Hallo liebe Experten, ich bin aktuell in der 24. SSW und hatte gestern an 22+6 Feindiagnostik. Seit der 15. Woche sagte mir mein Gyn, dass ich eine Plazenta praevia habe und aufgrund meiner vorzeitigen Wehentätigkeit vermutlich ein sehr früher geplanter Kaiserschnitt stattfinden muss. Nun ist die Plazenta laut US gestern hochgewandert und lie...


Plazenta Bipartia mit insertio velamentosa

Hallo, ich hatte bei der 1. Geburt eine plazenta bipartita mit insertio velamentosa. Das wurde aber erst mit der Geburt bekannt. Wie warscheinlich ist es, dies nochmal zu bekommen? Gelte ich bei der nächsten Schwangerschaft dann als Risikoschwangere? Dankeschön und viele Grüße!


Plazenta praevia partalis

Hallo, Bei mir hat heute an 14+5 der FA eine Plazenta praevia partalis festgestellt. Er meinte, sie kann noch nach oben wandern und weg vom MM gehen. Wie wahrscheinlich ist das? Und muss ich aktuell etwas beachten bzgl körperlicher Aktivität? Ich treibe bislang ganz normal Sport (Fitnessstudio), mache den Haushalt und muss meinen 1-jährigen S...


Zu wenig Fruchtwasser - Plazenta verkalkt

Guten Tag, Bei mir wurde bei der der letzten Ultraschall- Untersuchung eine zu geringe Menge an Fruchtwasser sowie eine verkalkte Plazenta festgestellt. Beim CTG waren die Herztöne wohl zu Beginn nicht zufriedenstellend, nachdem ich ein Glas Wasser getrunken habe waren sie wieder gut. Bzw. hieß es, dass das Baby zu Beginn geschlafen hat. In eine...


Manuelle Lösung der Plazenta

Guten Tag, Ich habe vor 6 Wochen per Re- Sectio entbunden und war heute bei der 1. Nachsorge. Ich hatte ein paar Fragen zu meinem Befund den sie ja mittlerweile zugesendet bekommen hat. Nach der OP wurde mir von der Hebamme des Öfteren auf die Narbe gedrückt bzw wurde was rausgedrückt und ich wollte nun wissen warum das so war da es bei dem 1. KS...


Spontangeburt mit Fadendrainage und Fistel

Sehr geehrter Herr Dr. med Kniesburges, sehr geehrte Frau Westerhausen, ich werde im Juli mein zweites Kind entbinden. Mein dreijähriger Sohn (Nov. 17) war eine Spontangeburt, die einen Scheidenriss zur Folge hatte (keinen Dammriss). Ca 1,5 Jahre nach der Geburt entwickelte sich ein Abszess im Dammbereich, der eröffnet werden musste. Der Schnitt...