Dr. med. Helmut Mallmann

Was tun beim Beckenbodenschmerzen?

Antwort von Dr. med. Helmut Mallmann

Frage:

Lieber Herr Dr. Mallmann,

vor 14 Monaten habe ich mein Baby spontan entbunden. Seit 10 Monaten habe ich relativ regelmäßig meine Periode. Diese ist viel stärker als früher. Zudem habe ich sehe starke Unterleibs- und Rückenschmerzen in dieser Zeit. Am schlimmsten ist jedoch das Gefühl, dass ich am Anfang der Periode das Gefühl habe, als würde mein Beckenboden stark nach unten ziehen. Vor allem laufen und längeres Stehen gehen kaum. Das selbe Gefühl hatte ich in den Tagen direkt nach der Geburt. Mein Beckenboden ist sonst wieder sehe gut gestärkt. Saß bestätigen mir auch Hebamme und Gyn. Woher kommen diese Beckenbodenschmerzenschmerzen und was kann man dagegen tun?

Vielen Dank und viele Grüße!

von Mirimama am 05.12.2016, 21:36 Uhr

 

Antwort:

Beckenbodengymnastik

Schmerzen im Bereich des Beckenbodens können auch durch Infektionen hervorgerufen werden. Das sollte man ausschließen. Eine Schwäche des Beckenbodens kann auch relativ sein, d.h. man muss sie nicht unbedingt bei der Untersuchung sehen. Meist macht es dann Sinn, Beckenbodengymnastik zu betreiben.
Ggf. sollte man erneut versuchen, den Schmerz genau zu lokalisieren. Das geht meist recht gut mit dem Vaginalultraschall.

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 06.12.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 8 Uhr bis Freitag 19 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Helmut Mallmann

Beckenbodenschmerzen während der Periode?

Hallo Dr. Mallmann, Ich habe vor 5 Monate vaginal entbunden und habe seit mehrere Monate meine Periode. Während die Periode habe ich aber sehr starke Schmerzen am Beckenboden wenn ich gehe. Ist das normal? Ist es auch ok, wenn ich trotz Schmerzen gehe, oder soll ich doch es ...

von patricinha 16.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beckenbodenschmerzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.