Dr. med. Helmut Mallmann

HPV Typ risikoreich / PAP Abstrich

Antwort von Dr. med. Helmut Mallmann

Frage:

Sehr geehrter Dr. Mallmann,
ich habe gerade Ihr Forum gefunden und würde diese Chance sehr gerne nützen, Sie um Ihr Fachwissen zu bitten.
Ich bin seit geraumer Zeit mit HPV infiziert. Leider bin ich auch der risikoreiche Typ, so dass ich regelmäßig zu meinem Frauenarzt zur Kontrolle gehe. In welchem Abstand müssen diese durchgeführt werden? Nach einem PAP II Abstrich, wollte mein Frauenarzt mich erst nach 6 Monaten wieder sehen. Das letzte Mal hatte ich allerdings einen PAP IIw. Daraufhin habe ich Scheidenzäpfchen verschrieben bekommen. Am Freitag war ich nun wieder beim Abstrich ( 4 Monate später) und habe nun wahnsinnige Angst vor dem Ergebnis. Was würde es bedeuten, wenn der Befund weiterhin bei PAP IIw stehen würde? Ich habe gehört, jede Frau die die risikoreichen HPV Viren hat, wird irgendwann in eine Krebsvorstufe rutschen wo operiert werden muss. Ist das richtig? Wird sich der Abstrich tatsächlich irgendwann verschlechtern oder kann man auch mit HPV leben ohne das sich der Abstrich verschlechtert. Ist es für mich jetzt sehr wahrscheinlich an Gebärmutterhlskrebs oder einer Vorstufe zu erkranken??
Vielen Dank für Ihre Zeit.

von MünchenMum am 21.11.2012, 09:06 Uhr

 

Antwort:

PAP Sicherheitssystem

Nicht jede Frau mit highrisk HPV erkrankt an Gebärmutterhalsveränderungen. Dank des PAP Abstrichs haben wir ja ein gutes Sicherheitssystem, so dass wir schon bei der Vorstufe bzw. Vorvorstufe zu Gebärmutterhalskrebs eingreifen (Konisation). Wichtig ist es die empfohlenen Zeitabstände einzuhalten. Wenn sich IIw oder IIID häufig wiederholen, kann man erwägen den betroffenen Bereich zu verschorfen (Vaporisation).

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 21.11.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 8 Uhr bis Freitag 19 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Helmut Mallmann

HPV - Infektion

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann, vor 3 Jahren wurde ich positiv auf HPV (high risk) getestet. PAP war immer II. Nun wechselte ich den Frauenarzt und dieser schlug mir eine erneute HPV Testung vorzunehmen. Diese war negativ, keine HP-Viren nachweisbar. Ist es denn möglich, ...

von Maulwurfn 14.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

HPV high risk - wie losbekommen?

Hallo Herr Dr. Mallmann. Seit fast 2 Jahren weiß ich nun das ich zum HPV high risk - Typen gehöre. Ich bin alle 3 bis 4 Monate bei meinem Frauenarzt und die Abstriche die gemacht werden, schwanken zwischen PAP II und PAP IIw. Ist es möglich das mein Mann und ich momentan ...

von Yvonne+Adrian 06.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

Gibt es eine Möglichkeit den HPV high risk Typen wieder los zu werden?

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann, seit etwa 1,5 Jahren weiß ich das ich ein "HPV high risk Typ" bin. Was davor war weiß ich nicht. Davor war ich schwanger, wird sowas in der Schwangerschaft nicht getestet? Naja, auf jeden Fall bin ich seitdem etwa alle 4 Monate beim FA. Ende ...

von Yvonne+Adrian 07.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

VIN 1 durch HPV

Hallo, noch eine Frage. Wird VIN 1 immer durch HPV Viren verursacht. Gewebeprobe an der Vulva aufgrund Juckreiz ergab diesen Befund. Krebsabstrich war ok. HPV test an sich auch negativ. Habe ich trotzdem aufgrund des og. befundes diese HPV Viren ? vielen ...

von cb2muni 04.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

chronische Vulvitis durch HPV ?

Hallo, ich habe eine Vulvitis, die jahrelang falsch behandelt wurde und mittlerweile chronisch ist. Es wurde behandelt auf Pilze, die keine waren, auf bakterien usw. zum schluß hieß es dann es sein ein lichen simplex chronicus verursact durch mechanische Reizungen (binden, ...

von cb2muni 04.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

Impfung HPV

Hallo, vor a. 11 Jahren hatte ich wegen HPV eine Laserkonisation (PAP III). Seitdem ist nie wieder was gewesen. Kann ich mit der Impfung vorbeugen oder ist es Schwachsinn, sich nach Erkrankung impfen zu lassen - meine, würde es was bringen? Bin nun ...

von Lumbertin2424 31.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

Bei meinen Abstrich 2011 in okt. wurde HPV festgestellt

Hall herr dr. Mallmann, ich war heute beim Frauenarzt und die Ärztin sagt mir so nebenbei das ich HPV hatte beim letzten Abstrich. Jetzt weiß ich nicht wirklich was und wo das her kommt, sie sagte mir nur das sich daraus Gebährmutterhalskrebs entwickeln kann. Bin ...

von Madleen74 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

HPV-Test

Bedeutet ein negativer HPV-Test, dass sich diese Viren überhaupt nicht im Körper befinden oder können die trotzdem da sein und sind im Moment aber nicht nachweisbar? Sie haben mir geraten meinen Test in 3 Monaten zu wiederholen (vor einem halben Jahr negativ) wegen meinem ...

von Sandy05 23.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

HPV Test beim Mann möglich?

Lieber Herr Dr Mallmann, ist es möglich und nötig meinen Mann auf HPV testen zu lassen? Ich hatte eine Konisation vor zehn Wochen (CIS) Pap 4a. Nach der Konisation HPV negativ. Falls er HPV positiv wäre, müßte man dann ein Leben lang Kondome ...

von MarvinsMum 07.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

Zweifel an Sinn von HPV-Impfung

Hallo Herr Dr. Mallmann, bei mir wurde im Mai nach einem Pap IVa eine Konisation durchgeführt (Ergebnis Carcinoma in Situ, "im Gesunden entfernt"). Bereits im Vorfeld wurde ich positiv getestet auf die HPV High-Risk-Typen 16 und 18. Der Befund des 1. Abstrichs nach der ...

von Leta 28.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HPV

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.