Frage im Expertenforum Im Wochenbett und danach an Stephanie Rex:

Wann soll ein 11 Wochen altes Baby im Bett sein?

Stephanie Rex

 Stephanie Rex
Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

zur Vita

Frage: Wann soll ein 11 Wochen altes Baby im Bett sein?

Mommy2020

Hallo Frau Rex, mein Sohn ist jetzt 11 Wochen alt. Mein Vater wohnt ca. 20 Minuten von unserem zu Hause entfernt und hat einen eigenen Imbiss. Wir haben es seit der Geburt so gehandhabt, dass ich meinen Mann in die Arbeit gefahren habe und bin mit dem kleinen weiter zu meinem Vater gefahren (Arbeit von meinem Mann liegt auf dem Weg). Da mein Mann bis ca. 23 Uhr arbeitet fahre ich um 22:30 Uhr mit meinem Sohn los. Natürlich hat mein Sohn im Imbiss im Nebenraum ein Babynestchen in dem er immer schlafen gelegt wird. Nun haben uns die Nachbarn angeschrien, da wir mit dem kleinen viel draussen vor dem Imbiss sind und mit ihm auch draussen spielen und er ab und an meckert wenn ihm etwas nicht passt bzw. wir mit ihm rausgehen zum hin und her laufen wenn ein Bäuerchen querhängt und er weint (kann natürlich um 21 Uhr auch passieren wenn er getrunken hat). Wenn wir losfahren schläft er meistens schon, sodass er das anschnallen in den Maxi Cosi kaum mitbekommt. Meine Frage ist, wie lange ich das noch so handhaben kann? Ab wann sollte der Kleine tatsächlich um 20 Uhr zu Hause sein? Die netten Nachbarn drohen mit Anzeige da der Kleine ins Bett muss und er den ganzen Tag seinen Mund offen hat (er ist natürlich schon wacher und will Nachmittags beschäftigt werden, deswegen sind wir meistens draussen und wir sollen dem Baby beibringen seinen Mund zu halten..quengeln tut er auch nicht den ganzen Tag)... aber er hat ja sein Nestchen in dem er schlafen gelegt wird und er auch schläft...ich will es mir natürlich nicht verbieten lassen zu meinem Vater zu fahren, da meine Mutter bereits letztes Jahr gestorben ist und mein Vater gesundheitlich auch angeschlagen ist. Früher nach Hause fahren ist schwierig weil wir zurzeit nur ein Auto haben... Ich hoffe sie können mir mit einem Ratschlag weiterhelfen..


Stephanie Rex

Stephanie Rex

Liebe Mommy2020, ich versteh absolut Deine Situation. Du möchtest allen gerecht werden und helfen. Teilst dich für alle. Aber um ehrlich zu sein, sollte ein Kind natürlich abends seinen Rhythmus haben und auch in Ruhe und ungestört schlafen können. Sie brauchen Rituale und Struktur. Was wirklich sehr wichtig, damit sie sich in Schüben, egal wie alt sie sind, orientieren können. Wenn Kinder dies haben, sind sie und alle drum herum ausgeglichener! Sicherlich ist der Durchschnitt zwischen 18.00/20.00h um ein Kind ganz langsam an einen Tag/Nacht Rhythmus zu gewöhnen. Auch sollten sie in Ruhe schlafen können. Kinder bekommen im Unterbewusstsein mehr mit als wir denken. Auch wenn er im Maxi cosi vermeintlich nichts mitbekommt. Der Schlaf wird dann nicht mehr so tief sein. Kein Kind ist den ganzen Tag ruhig. Die einzige Möglichkeit wie Kinder sich in diesem Alter mitteilen können ist nun mal weinen. Vielleicht findet ihr eine Möglichkeit, dass du nicht abends nochmal los fahren musst. Fahrgemeinschaft mit einem Kollegen oder ein kleines zweites Auto... Euer Sohn wird größer und auch aktiver. Er möchte bald spielen und beschäftigt werden. Auch für dich, rate ich dir einen Kurs mit dem kleinen zu besuchen. Du kannst dich austauschen, lernst andere Mütter kennen und euer Sohn bekommt Kontakt zu anderen Kindern. Eine sehr wertvolle Sache. Du kannst in diesem Moment 100% Mama sein und teilst dich nicht. Wie lange du das so noch weiter machen kannst, weiß ich nicht. Nur aus Erfahrung würde ich dir raten, auch dein Leben mit eurem Sohn zu leben. Er wird dich immer mehr brauchen. Wenn er größer wird, wird er auch nicht unbedingt mehr weiter schlafen wenn ihr abends Auto fahrt und der Schlaf Rhythmus wird durcheinander gebracht. Mittelfristig überlegt euch alle zusammen wie es für euch weiter gehen kann. Eine Dauerlösung ist es definitiv nicht, ich denke im Sinne des Kindes. Eine Anzeige wäre nicht gut, auch nicht für den Imbiss. Ob das Jugendamt daraus etwas machen kann, weiß ich nicht. Evtl würden sie kontrollieren kommen ob alles gut funktioniert. Ich drücke dir die Daumen, dass ihr ihr bald eine Lösung findet und du tagsüber mit deinem Sohn zu Hause und einfach mal Mama sein kannst. Von Herzen alles gute!! Steffi Rex


Andrea6

Sorry, aber diese Nachbarin darfst du getrost auslachen und ignorieren: es gibt ganz sicher keine Gesetze, die vorschreiben, wann Menschen welchen Alters zu hause bzw. im Bett sein sollen. Ihr könnt euren Tagesablauf mit Baby vollkommen nach euren eigenen Vorstellungen und Möglichkeiten gestalten, die Nachbarin soll sich da bitte raushalten. Nicht das Baby, sondern sie selber sollte "den Mund halten"....


Mommy2020

Ich fühle mich wegen diesen Leuten einfach so schlecht..es ist unser erstes Kind und natürlich will ich alles richtig machen und ich habe echt Panik, dass die uns beim Jugendamt anschwärzen und wir richtige Probleme haben. :/


Andrea6

Das Jugendamt interessiert sich nicht für Leute, die ihr Kind später, als es den Vorstellungen der Nachbarn entspricht, zu Bett bringen.


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Liebe Frau Rex, wir bekommen im November unser Baby und auch wenn es noch sehr früh ist machen wir uns langsam Gedanken um die Ausstattung. Was empfehlen Sie zum schlafen? Ich hatte ursprünglich an ein normales Babybett 120cm in unserem Schlafzimmer gedacht und für tagsüber an einen Moseskorb... aber ist das überhaupt so zu empfehlen? Ist der Moses ...

Liebe Frau Rex, im Babyratgeber habe ich gelesen, dass man sein Baby mit spätestens 3 Monate zum Schlafen ins Bettchen legen soll, wenn es noch munter ist aber Müdigkeit zeigt. Wenn ich meinen Sohn, 3 Monate alt, so ins Bettchen ablege obwohl er deutlich müde ist, schreit er und lässt sich auch nicht mit zureden, singen, summen etc beruhigen un ...

Hallo Frau Rex, Bei den Stillexperten habe ich heute auch schon gefragt. Mein Sohn ist nun 7 Monate alt. Er wird von Anfang an vollgestillt und hat immer bei uns im Bett geschlafen. Ich würde ihn aber gerne an sein eigenes Bett gewöhnen im eigenen Zimmer. Das Problem ist, er schläft nur an der Brust ein. Auch in der Nacht schläft er nur an der ...

Liebe Frau Rex, wie und womit wärme ich unser Beistellbett vor?Wärmt man das ganze Bett? Darf ich tagsüber mein Baby nur abgedunkelt schlafen legen? Unser Baby ist mit mlr meistens im Wohnzimmer u ich lege es dann zum schlafen in den Laufstall, aber dunkel nicht ab. Ach u wie ist es mit fernseh gucken? Darf ich fernseh gucken, wenn mein K ...

Guten Abend!!! Unsere Frage ist wie können wir unsere 9 Monate alte Tochter an das eigene Bett gewöhnen!!! Und das alleine schlafen beibringen!!! Unser Problem ist das sobald wir sie in ihr Bett legen wollen wacht sie sofort auf!!! Und fängt sofort an zu weinen und wir nehmen sie wieder zu uns raus!!! Was man dazu noch sagen muss sie schläft ...

Liebe Frau Rex, unser Jüngster ist nun 10 Wochen alt und ich wir haben ein Schlafproblem, was ich gerne ändern würde. Seit so einigen Wochen schläft er mit mir dicht an dicht auf meiner Bettseite in seinem Schlafsack. Da wir noch 2 ältere Kinder haben und ich auch nochmal das Nötigste erledigen muss schaffe ich es immer erst später am Abend so ...

Hallo,  meine Tochter ist jetzt 9 Wochen alt und lässt sich von Anfang an im Schlaf nicht ablegen. Über den Tag in den Wachphasen klappt das gut und ohne Probleme, dass sie gern auch mal länger allein liegen bleibt. Abends ist es das selbe. Sie schläft nicht mal in ihrem Beistellbett. Wird unruhig und zappelt rum. Ich gehe seit sie auf der weit ...