Frage im Expertenforum Kinderwunsch an Dr. med. Christoph Grewe:

Östrogenpriming im Vorzyklus

Dr. med. Christoph Grewe

Dr. med. Christoph Grewe
Frauenarzt

zur Vita

Frage: Östrogenpriming im Vorzyklus

Tilla

Hallo Herr Doktor Grewe, stimmt es, dass ein Östrogenpriming im Vorzyklus (2 mg Estrifam mit 200 mg Progesteron zusammen, beides vaginal) die Eierstöcke empfindlicher für FSH macht? Ist dann im natürlichen Folgezyklus mit natürlichen höheren Östrogenwerten (ohne Medikamentenname) zu rechnen? Vielen Dank und viele Grüße !


Dr. Christoph Grewe

Dr. Christoph Grewe

Hallo, dies wäre mir nicht bekannt. Viele Grüße Christoph Grewe


Tilla

Hallo Herr Doktor Grewe, vielen Dank für die schnelle Antwort. Viele Grüße und eine gute Woche


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.