Frage im Expertenforum Kinderwunsch an Dr. med. Oswald Schmidt:

Mögliche Biochemische Schwangerschaft nach IVF

Dr. med. Oswald Schmidt

Dr. med. Oswald Schmidt
Frauenarzt

zur Vita

Frage: Mögliche Biochemische Schwangerschaft nach IVF

mariblume

Lieber Herr Dr Schmidt, nach zwei Fehlgeburten in der 9 SSW halte ich nun meinen positiven Test nach einem Kyro Transfer in der Hand. Es handelt sich um einen Blastozystentransfer. 6 Tage nach dem Transfer habe ich am Sonntsgabend einen positiven Clear Blue Digital SST in der Hand gehalten. Gleichzeitig habe ich einen Test mit Easy@Home gemacht. Bei diesem musste man den Teststreifen wirklich suchen und erahnen. Von  Sonntag auf Dienstag ist der Teststreifen dunkler geworden und es war mittlerweile gut sichtbar. Allerdings stagnieren die Linien seit dem. Bei den vorherigen Schwangerschaften war die Linienentwicklung komplett anders und bei diesem Zeitpunkt dunkler. Ich habe ein kleines Buch in welches ich die Test reinklebe. Ich habe nun Angst vor einer biochemischen Schwangerschaft.    Heute ist Freitag 11Tage nach dem Transfer. Den Bluttest in der Klink habe ich am Dienstag 15 Tage nach dem Transfer. Mir wird wahrscheinlich Nichts anderes übrig bleiben, als abzuwarten was passiert. Dennoch: gibt es Dinge auf die ich achten sollte? Kann das ein Indikator sein? Welche Symtpime deuten darauf hin, dass etwas nicht richtig ist?   ich habe außerdem seit gestern Abend starke Rückenschmerzen zwischen den Schulterblättern. Vielleicht ist es die Anspannung. Ich versuche weiterhin ruhig zu bleiben und mich nicht in etwas reinzusteigern, dennoch wäre ich Ihnen für die Beantwortung oder Rückmeldung zu meiner Situation sehr dankbar.    Vielen Dank   Mari 


Dr. Oswald Schmidt

Dr. Oswald Schmidt

Hallo Mari, eindeutige Symptome gibt es leider nicht. Nehmen Sie weiterhin Folsäure, Progesteron und ggf. reguläre Medikamente, optional zusätzlich Magnesium und warten Sie den serologischen Test ab. Alles Gute, O. Schmidt


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Sehr geehrte Frau Dr. Müller, ich weiß zwar nicht, ob ich bei Ihnen richtig bin, aber ich versuche es trotzdem einmal. Ich bin in IVF Behandlung. Punktion war am 10.03.03, Tranfer am 12.03.03, am 26.03.03 Schwangerschaftstest positiv. Ab wieviel Wochen nach der Befruchtung kann man im Ultraschall etwas sehen? (Organe, Herztöne) Ich hatt ...

Sehr geehrter Dr. Bühler, ich hatte im März eine IVF. Jetzt hat man in der Woche 6+2 einen Fruchtsack mit Embryo und Herzaktivitäten gesehen, sowie zwei weitere ohne Inhalt und Aktivitäten. Jetzt habe ich Angst, dass etwas mit dem einen Embryo passieren könnte, obwohl mein Arzt sagt, dass die anderen beiden abgestoßen werden, wenn sie sich nicht ...

Liebe Frau Dr. Czeromin, ist man 2 Wochen nach dem Transfer nach einem positivem Ergebnis theoretisch schon in der 3. oder 4 SSW (also deutlich weiter), da ein Teil des Ablaufs (Befruchtung, erst Zellteilungen) ja zuvor im Labor stattfand, was bei einer normalen Schwangerschaft ja im Körper erfolgen musste. Ich hatte den Transfer am 5. Tag nach ...

Sehr geehrte Frau Dr. Popovic, ich bitte Sie um eine kurze Einschätzung. Mein Mann (40) und ich (32) haben seit 1/2010 Kinderwunsch, leider bisher erfolglos. Im Nov. 2011 war ich mit Zwillingen schwanger welche ich jedoch in der 10 und. 11 Woche verloren habe. In folge wurde bei mir ein Uterus- Bicornis festgestellt. Ich wurde seither nicht meh ...

Guten Tag Ich hab 08 Zwillinge mit ifv bekommen. Nun möchten wir noch eins. 2 Mal hatte ich im 5 Mon. Fehlgeburten und das letzte Monat hatte ich 7 schöne Eizellen aber alle Genetisch krank laut dieser Polkörperp. wird das mit zunehmenden alter schlechter? Mir wurde dieses mal auch ein anderes Präparat gegeben hat das eine Auswirkung? Die Eizelle ...

Sehr geehrte Frau Dr. Popovoci, ich war vom ersten Kryoversuch schwanger und habe das Baby in der 6. Woche verloren. Am 24. Mai erfolgte die Ausschabung. Der Kinderwunscharzt riet uns gleich weiter zu machen und so starteten wir am 4. Juni in die 2. Icsi Stimulation. Hier wurden auch zwei Spritzen zur Unterdrückung des Eisprungs gegeben. Am 12. ...

Hallo Herr Dr. Grewe Ich bin nach langem KiWu nach der ersten IVF schwanger geworden. (32 Jahre alt) Ich hatte dann zu Beginn eine late onset und musste mit dem Krankenwagen wegen einer Verdrehung der Eierstocks hospitalisiert werden. (1 jahr zuvor eine Eileiterschwangerschaft mit 2 OPs) . Sie sehen, ich bin etwas angespannt. Zu meiner Überraschun ...

Der Geschlechtsverkehr war am 20.4. Das Ultraschallbild zeigt am 18.6. Eine Schwangerschaft von 6 Wochen und 3 Tagen an. Kann dieser Mann am 20.4. Der Vater sein oder ist das Kind mit sicherheit später entstanden?

Lieber Herr Schmidt, ich hatte zuletzt eine Fehlgeburt in der 8. Woche 7+6. Davor bei 4+6. Bei der zweiten Fehlgeburt war es eine Missed Abortion. Meine Frage bezieht sich jedoch hauptsächlich auf die erste FG. Diese Schwangerschaft wurde per Schwangerschaftstest jedoch nicht im Ultraschall bestätigt und war ein Spontanabort. Ich habe Schmierbl ...

Sehr geehrte Frau Prof. van der Ven, ich befinde mich im Kinderwunsch in der Zeit in der ich schwanger sein könnte, aber noch zu früh für einen Test.  Nun habe ich ein entzündetes Auge und cortisonhaltige Augentropfen verschrieben bekommen. Die Augenärztin konnte leider nichts sagen, ob ich sie nehmen kann oder nicht.  Ich würde mich über Ih ...