Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

Harnwegsinfekt homöophatisch vorbeugen oder evtl behandeln?

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: Harnwegsinfekt homöophatisch vorbeugen oder evtl behandeln?

Mitglied inaktiv

Hallo Herr Dr. Busse, was halten Sie davon einen Harnwegsinfekt homöopathisch vorzubeugen oder bei auftreten zu behandeln? Mein Sohn (15Monate) hatte schon zwei und ich halten nicht viel von einer Antibiotikatherapie! Ist das nicht schädlich für so einen kleinen Organismus? Organisch ist alles ok. Woher kommt sowas denn? In der eltern-Zeitung stand ein Bericht, das es viele Erfolge gibt auf Homöophatischen Gebiet bei Harnweginfekt...


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe Susan, zunächst muss unbedingt per Ultraschall und Röntgenuntersuchung geklät werden, ob eine Abflussstörung die Ursache für die HAnrwegsinfekte ist. Grundsätzlich sollte ein Harnwegsinfekt immer antibiotisch behandelt werden, denn es besteht ein hohes Risiko der Infektion der Niere und das gibt NArben, die für das Leben bleiben und zu späterer Niereninsuffizeinz führen können. Alles Gute!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo Herr Dr. Busse, Mein Sohn ist 11 Monate alt. Er hat beidseitigen Nierenreflux (rechts grad 2, links grad 4), der mit Nitrofurantoin prophylaktisch behandelt wird. Ende Juni wird der Reflux 4. Grades operativ behoben, Nieren waren im Dezember voll funktionsfähig. Letzte Infektion war im Dezember, damals mit 7 Monaten musste er stationär ble ...

Sehr geehrte Frau Althoff, heute Vormittag hat unser 2 jähriger Sohn plötzlich während des urinierens angefangen zu weinen und zu schreien und faste sich immer wieder zwischen die Beine an die Windel und zog daran. Er umklammerte uns, zog die Beine stark an, bzw. machte sich ganz steif. Aua aua wiederholte er. Davor und danach verhielt er sich ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse. Meine Tochter (bald 3) hatte am Donnerstag wieder einen Harnwegsinfekt diagnostiziert bekommen unter Eusaprim Prophylaxe. Es wurde dann auf Augmentin in Therapie umgestellt und heute bekam ich den Anruf, dass im Harn E Coli gefunden wurden die aber resistent gegen das Augmentin sind.  Ihr geht es aber wieder ...

Werter Herr Dr. Busse,  ich habe ein recht komplexes Anliegen, das ich so kurz wie möglich darzustellen versuche. Mein Sohn (18 Monate alt) hatte Freitagmittag plötzlich Schmerzen beim Wasserlassen und direkt Blut inkl. 1-2 Koageln in der Windel. Wir sind unverzüglich zum Bereitschaftsdienst gefahren & wurden in die Kinderklinik überwiesen, ...

Guten Morgen sehr geehrter Herr Dr. Brügel, ich war gestern mit meiner Tochter (1,5 Jahre) auf dem Spielplatz und dort hat sie sich einen ca 2cm langen Kratzer an der Handinnenfläche zugezogen. Geblutet hat es zunächst nicht, aber die kleine Wunde war definitiv schmutzig durch den Sand. Ich habe sie etwas mit Wasser ausgespült, zu Hause dann noch ...

Liebes Team. Ich bitte Sie um eine Zweitmeinung zu unserem aktuellen Fall: Mein Sohn (aktuell 5 Monate alt) hat einen immer wiederkehrenden Harnwegsinfekt. Beim ersten Harnwegsinfekt war er drei Monate alt. Durch den Erreger E. Coli. Die erste Behandlung war stationär mit dem Antibiotika amoclav. Höchst Temperatur während dem Aufenthal ...

Guten Tag dr busse, heute hatte mein Mädchen, 10 Monate eine volle windel.  ich habe sie komplett sauber gemacht und gewaschen, da großes Geschäft..  Beim kontrollieren habe ich gemerkt das zwischen den schamlippen noch etwas Stuhl war, hab das vorsichtig mit einem feuchtetuxj von vorne nach hinten abgewischt und musste leider öfter über eine ...

Hallo Dr Buse, Wir waren heute auf einer Autofahrt als meine 6 Monate alte Tochter Stuhlgang hatte. Wir sind die 30 Minuten nach Hause gefahren und haben dort gewickelt, da leider die Feuchttücher leer waren.  Da der Stuhl noch sehr flüssig ist, landet er leider auch immer zwischen den schamlippen. Kann in so einer Zeitspanne schon ein harnweg ...

Hallo Herr Busse, meine Tochter hat kurz nach ihrem zweiten Geburtstag ihren ersten Harnwegsinfekt bekommen. Wir haben zuerst vermutet, dass es das Dreitage-Fieber ist, weil sie das noch nicht hatte. Als sie am Tag 4 mit 40 Fieber aufgewacht ist, sind wir direkt mit Urinprobe zum Kinderarzt. Diagnose= Harnwegsinfekt. Verordnet wurden 5 Tage Cef ...

Hallo Herr Brügel, meine Tochter hat kurz nach ihrem zweiten Geburtstag ihren ersten HWI bekommen, dieser wurde das erste Mal mit Cefaclor für 5 Tage behandelt. Sie hat am Tag 3 mittags noch auf über 39 hochgefiebert. 5 Tage nach Absetzen, wieder Fieber, wieder HWI. Verordnet wurde wieder Cefaclor für 7 Tage. 9 Tage nach Absetzen wieder Fieber, wi ...