Frage: Bronchitis und Lungenentzündung

Hallo Herr Dr. Busse, Meine Tochter (26 Monate) litt seit einem RS-Virus im Alter von 6 Monaten eine Zeitlang an immer wiederkehrender Bronchitis, die wir im letzten Jahr aber mit BudiAir und Salbutamol im Griff hatten, so dass sie für ca. eine Jahr beschwerdefrei war. Seit sie die Kita besucht (seit Juni) fingen sie Probleme wieder an, was letztlich in einer Lungenentzündung endete. Während des Krankenhausaufenthalts wurden Blutuntersuchungen zum Ausschluss von Immundefekten und Allergien sowie ein Schweißtest durchgeführt. Alles war unauffällig, so dass letztlich die Diagnose „Hyperreagibles Bronchialsystem“ stand. Seit der Lungenentzündung habe ich jedoch das Gefühl, dass sie noch anfälliger ist. Seither hatte sie bereits zweimal Infekte mit Atemnot (das Pfeifen war eindeutig zu hören, das erschwerte Atmen zu sehen), die ohne Blut- oder Röntgenuntersuchung, nur durch abhören, antibiotisch behandelt wurden. Ich traue mich schon gar nicht mehr in die Kita zu bringen. Was kann ich noch tun und muss das Antibiotikum immer sein? Handelt es sich immer um eine neue Lungenentzündung? Macht die Kita für ein solches Kind Sinn?

von Lisa1985 am 24.10.2013, 11:23



Antwort auf: Bronchitis und Lungenentzündung

Liebe H., das hyperreagible Bronchialsystem kann leider länger bestehen und dann auch in ein Asthma bronchiale übergehen. Infekte sind der häufigste Auslöser für obstruktive Episoden mit Husten und Atemnot. In der Regel sind das aber Visrusinfekte, die diese obstruktiven Bronchitiden auslösen und damit als einzige Behandlung die der Obstruktion z.B. mit Salbutamol und bei Bedarf auch längerfristig der Entzündung an den Bronchien z.B. mit Budiair sinnvoll und nötig. Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 24.10.2013



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

9 Wochen alt - Lungenentzündung / Bronchitis

Hallo Herr Dr. Busse, ich komme gerade mit meinen Beiden vom Kinderarzt. Die Große (5) hat eine bakterielle Lungenentzündung, unser Kleiner (9 Wochen) bis eine Bronchitis. Die KiÄ sagte wenn er nicht mehr trinkt oder 40 Fieber hat, sollten wir in die Klinik. Beide husten stark und sollen Inhalieren (Kochsalz/Salbutamol), die Große bekommt AB. Vor ...


Bronchitis od. doch Lungenentzündung?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter (nächste Woche 3 Jahre) hat Donnerstag Fieber (38°C) und starken Husten bekommen. Freitag ging es ihr ein bisschen besser und ich dachte, dass das Fieber bei ihr schon überstanden sei. Weil wenn sie bis jetzt Fieber hatte, dann meistens nur 1-2 Tage und dann war alles wieder gut. Samstag in der Früh h...


Bronchitis - Lungenentzündung??

Hallo, meine Kleine (15 Monate ) war ab Silvester leicht erkältet, Schnupfen und wenig Appetit, zusätzlich zahnt sie. Am Freitag dann erhöhte Temperatur (38,3- 38,7) und noch Husten (sehr verschleimt), richtige Anfälle manchmal. Waren dann abends beim Bereitschaftsdienst, er hat sie abgehört, meinte normaler grippaler Infekt, Schleimlöser gebe...


Nach Bronchitis häufig im Anschluss Lungenentzündung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Ich wünsche Ihnen ein frohes Neues Jahr. meine Tochter (2,5J.) hat in den Wintermonaten öfter eine Bronchitis, die sich zu einer Lungenentzündung enwickelt, aktuell ist es wieder der Fall und sie muss Antibiotikum nehmen. Das letzte Mal hatte sie im Oktober, im März und vor ca. einem Jahr eine Bronchitis mit Pneumon...


Bronchitis angehende lungenentzündung

Hallo mein baby 5 monate hat seit 5 Wochen bronchitis wir waren beim Kinderarzt und er gab mir salbubronch und kordison saft mit. Über die Feiertage waren wir in der Klinik die sagten das salbubronch ist gut dafür und Nasen Tropfen und bei akutem das kordison. Gestern waren wir wieder beim Kinderarzt und er sagte das Rauschen wenn der kleine Luft h...


Bronchitis/Lungenentzündung

Guten Tag Herr Busse Meine Zwillinge (1,5 Jahre) leiden seit ihrem 1. Lebensjahr nun das 4. Mal an obstruktiver Bronchitis. Einer hat gerade eine beginnende virale Lungenetzündung, er ist jetzt das 4. Mal stationär. Die Ärzte im Krankenhaus raten uns seit dem 2. Verlauf, zur Vorbeugung jeden Tag mit Cortison zu inhalieren, unsere Kinderärztin r...


Obstruktive bronchitis und virale lungenentzündung bei 2 jährigen

Lieber Herr Dr. Busse, Mein 2 jähriger Sohn hat eine obstruktive bronchitis mit einer viralen lungenentzündung. Sollen minimum 7 Tage 3x täglich inhalieren. 1.Ist es üblich, dass man nicht nochmal zur Kontrolle kommen muss? 2.Ab wann wäre denn die Kita wieder zu besuchen? Wollen ihn richtig auskuriert haben, bevor er wieder in die virenvo...


Verdacht auf Bronchitis oder Lungenentzündung

Guten Tag Hr. Dr. Busse, Mein 1,5 Jähriger Sohn hustet, fiebert, schnupfen gerade furchtbar (wie so viele im Moment) er atmet schnell und röchelt. Seit 3,5 jähriger Bruder hatte salbubronchtropfen wegen RS Virus verschrieben bekommen. Kann ich diese auch dem jüngsten geben? Ich möchte vermeiden den in dieser Zeit stundenlang beim Kinderärztliche...


Bronchitis/Lungenentzündung

Guten Tag, ich mal wieder. mein Baby 6 Monate und down Syndrom,liegt wieder im Krankenhaus.er hat wieder so gepiept und der Bauch eingezogen. seid Sonntag abend. gestern hieß es obstruktive Bronchitis und nun Verdacht auf Lungenentzündung. wir müssen gleich zum Röntgen und Blutbild wird auch nochmal gemacht.sonntag war Blutbild unau...


Bronchitis oder Lungenentzündung

Wir befinden uns derzeit auf einer ostfriesischen Insel im Urlaub. Unser Sohn hatte in den letzten Tagen stark gehustet. Aus diesem Grund sind wir zum hiesigen Allgemeinmediziner gegangen. Beim ersten Abhören sagte er, es wäre alles ok. Auf Nachfrage hat er nochmals abgehört und dann gesagt, er höre ein Knistern/Rascheln auf einem Lungenflügel....