Frage: Krätze Kinderkrippe

Sehr geehrter Herr Abeck, meine Tochter hat vor 2 Wochen ihren 1. Geburtstag gefeiert. Zeitgleich begann die Eingewöhnung in der Kinderkrippe. In der Kinderkrippe hatte es 6 Wochen vor ihrem Eingewöhnungsbeginn einen Krätze-Fall bei einer Betreuerin gegeben. Zunächst ging man davon aus, dass es keine weiteren Ansteckungen gab. Nun nach 8 Wochen wurden eine weitere Betreuerin und erstmalig ein Kind mit Krätze diagnostiziert. Die Diagnose war erst nach dem 3. Arzttermin gesichert. Ich mutmaße, dass die Krätze in der Übergangszeit bereits unbemerkt wieder im Umlauf war (6 + 2 Wochen = 8 Wochen). Dies waren genau die ersten 2 Wochen, die auch meine Tochter in der Eingewöhnung war. Ich habe heute meine Tochter nach der Information direkt wieder nach Hause genommen und wäge nun das Risiko einer Ansteckung ab. Sie war in den 2 Wochen Eingewöhnung 30 min bis max. 2 h täglich in der Krippe, hat vor Ort noch nicht geschlafen. Macht es Sinn sie, nun für die nächsten 4 Wochen zu Hause zu behalten oder hätte sie sich in den letzten 2 Wochen wahrscheinlich schon angesteckt? Sie ist mit 1 Jahr das jüngste Kind in der Gruppe. Wie sehen die Therapiemöglichkeiten bei 12,5 Monate alten Babys aus? Sind diese gut verträglich? Muss in jedem Fall behandelt werden oder lassen sich die Milben durch strikte Hygiene (Waschmachine etc) bekämpfen? Die Information zum Ausbruch habe ich in der Krippe nur passiv durch ein Hinweisschild und nicht aktiv durch die Betreuer erhalten. Mir wurde auf Nachfrage mitgeteilt, dass alle Wäsche gewaschen wurde. Fragwürdig finde ich, dass die Spielzeuge wie Puppen/Stoffbälle nicht entfernt wurden. Ich bin besorgt und freue mich auf Ihre Rückmeldung. Herzlichen Dank! Rosali248

von Rosali248 am 09.05.2023, 11:57



Antwort auf: Krätze Kinderkrippe

Strenggenommen hätten alle mit den Erkrankten in körperlichen Kontakt stehende Personen gleichzeitig behandelt werden sollen. Therapieoptionen sind ausreichend vorhanden, in dem Alter Ihres Kindes gibt es ausser der oralen Ivermectin-Gabe keine Einschränkungen. Puppen und Stoffbälle hätten über 4 Tage aus dem Verkehr gezogen gehört, was vermutlich auch so erfolgte.

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 11.05.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Krätze Baby 4 Monate alt

Guten Morgen, Meine Tochter hat im Alter von 4 Wochen die krätze und das sehr heftig. Mein Mann und ich 6 Monate unbemerkt...unsere Tochter wurde 2 behandelt und wir 5 mit infectoscarb und scabioral. Der juckreiz besteht noch und ich hab noch extreme ekzeme die zum Teil 2-3 Tage bestehen. Meine Frage ist die: meine Tochter hat immer noch pusteln a...


Wie lange bei krätze alles waschen.

Hallo meine Familie und ich würden wegen Krätze behandelt aber viel Information gab es nicht. wie lange sollen wir jetzt täglich betten beziehen sowie Handtücher nach jedem Gebrauch wechseln. Die Sachen das ist klar das sie täglich gewechselt werden. Und sollen wir nach einer Woche uns noch mal eincremen? Und wann sehe ich ob das Mittel gewirkt ha...


Neue krätze Pickel?

Hallo mein Sohn wurde am Montag wegen Krätze behandelt. Und gestern hat er wieder einige Pickel am Fuß bekommen die jucken. Sie sehen aber anders aus sie haben keine blässchen. Aber sie jucken, kann es sein das der Körper die töten tiere so abstößt.... Und woran erkennt man ob die Crem therapie geholfen hat... es gab leider nicht viel Information v...


Krätze

Ein für mich sehr unangenehmes Thema. Meine Hebamme hat mich heute darüber informiert, dass eine ihrer betreuten Mütter sich wohl mit Krätze infiziert hat, es ihr aber wohl schon 2 Wochen vorenthalten hat. Jetzt hat sie erstmal die nächsten Termine alle abgesagt und lässt sich prophylaktisch behandeln. Es krabbelt ihr jetzt auch überall, aber e...


Krätze

Hallo, mein Neffe hat derzeit die Krätze und meine Schwiegermutter hat ihn eingecremt (ohne Handschuhe) und danach die Hände gewaschen, jetzt hatte sie heute meinen 4 Monate alten Sohn auf ihren Armen (beide im T-Shirt). Jetzt habe ich voll Angst, dass eine Ansteckung stattgefunden hat, ist dies möglich? Sie hat mir erst von der Krätze erzählt als...


Nach Krätze Behandlung

Guten Tag Herr Dr. Abeck, Wir haben jetzt die 5. Krätze Behandlung hinter uns. Die kleine ist 3,5 Monate alt wurde vor 2 wochen noch positive getestet. Letzte Woche Freitag war der 2. Teil der 5. Behandlung, die kleine hat jetzt wieder 4 neue Pickel die aufgegeben sind, sie waren lang gezogen wie ein gang. Und hat da von auch am Hinterkopf einen...


Angst vor Krätze

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Abeck, hier wendet sich eine sehr verzweifelte Mama an sie. Ich versuche meine Situation so kurz wie möglich zu halten. Anfang März wurde bei meiner Schwester (14) die Krätze diagnostiziert. Anfang Februar wurde meine Tochter geboren und bis zur Diagnosestellung hatte diese auch Kontakt zu meiner Tochter, sei es, ...


Krätze

Schönen guten Tag, Bei mir wurde leider Krätze festgestellt aufgrund meiner Hausstauballergie, ich habe gestern auch schon eine Behandlung durchgeführt und alle Maßnahmen erledigt. Ich habe mit meiner 5 Monate alten Tochter natürlich intensiven Hautkontakt gehabt alleine schon wegen der Flasche geben. Muss ich mir nun Sorgen machen das sie das jet...


Rückmeldung Impfreaktion oder doch Krätze

Hallo Herr Prof Dr. Abeck. Ich habe bereits mit Ihnen tel wegen meinem Sohn und auch eine Email an Sie mit Fotos geschickt. Wir waren derzeit nochmal vorstellig bei 2 Dermatologen. Der eine rät zu Permethrin, wegen Krätze Verdacht, die Ärztin heute meint, es ist es eher nicht. So haben wir immer noch keine Besserung. Ich weiß, sie haben viele...


Krätze

Gute Morgen, Ich hatte jetzt 8 Nachtdienste. Wir haben ein Bewohner mit extremen Juckreiz und dementsprechend Krusten am ganzen Körper.Der Hausarzt hatte es sich angeschaut und nur was gegen den Juckreiz und Ceterizin verschrieben. Wir hatten schon mal einen Bewohner wo es nicht typisch nach Krätze aussah und der Arzt genauso verfahren ist. ...