Prevenar23 als Auffrischung nach Grundimmunisierung mit Synflorix

Prof. Dr. med. Ulrich Wahn Frage an Prof. Dr. med. Ulrich Wahn ehem. Direktor der Klinik für päd. Pneumologie und Immunologie, Charite, Berlin

Frage: Prevenar23 als Auffrischung nach Grundimmunisierung mit Synflorix

Sg. Hr. Dr., Meine Tochter (6) war immer schon eher infektanfällig. Im Aug. 23 wurden ihre Adenoide entfernt (war extrem verwuchert lt. Kinder-HNO), Tests bzgl. Immunsystem (Impfantikörper etc. wurden gemacht, Allergietests) waren im aber alle unaufällig. Nun ist es dennoch so, dass sie weiterhin sehr viel krank ist - eine Woche Kindergarten und wieder ist was. Unser KIA hat uns empfohlen, bei infektanfälligen Kindern mit Pneumovax 23 aufzufrischen. Sie hatte ihre Grundimmunisierung mit Synflorix (leider nicht Prevenar13, wurden damals nicht darüber informiert, dass es auch was Besseres gäbe - Österreich). Ist das aus Ihrer Sicht übliches Vorgehen bzw. Empfehlung auch in D - passt hierfür Pneumovax 23? Oder sollte ich mit Prevenar13 auffrischen. Wie wäre bei Ihnen das Vorgehen hierfür? Sie ist ja nicht klassisch "chronisch krank", kein Asthma oder sowas, aber dennoch - einmal indoor etwas-Geb.-Feier oder indoor-Spielplatz und 2 Tage später ist etwas... Leider haben wir den nächsten Termin direkt mit der Impfung, die müsste ich im Vorfeld schon besorgen und zum Termin mitnehmen, somit kann ich leider davor keine Antwort mehr auf meine Frage vom KIA bekommen.   Ich danke Ihnen, und liebe Grüße aus Ö!   Christl

von christl31 am 26.02.2024, 10:43



Antwort auf: Prevenar23 als Auffrischung nach Grundimmunisierung mit Synflorix

Auch, wenn der Winter bald vorüber ist, finde ich in Ihrem Fall den Vorschlag Ihres Kinderarztes nachvollziehbar und vernünftig. Vieles spricht dafür, dass Viren aus der Kita für die Infekte verantwortlich waren. Dennoch ist der Schutz gegen Pneumokokken (Pneumovax 23 ist gut untersucht und wirksam) eine sinnvolle Ergänzung. Gruß, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn am 26.02.2024