kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

Sozialer Kontakt

Hallo Herr Dr. Posth, unsere Tochter ist 10 Monate alt. Seit dem 4. Monat gehe ich mit ihr ins Pekip. Seit dem 8. Monat ins Babyschwimmen. Wir treffen uns 1 x wöchentlich mit den Grosseltern entweder zum Essen oder kurz zu einem Drink. Ansonsten haben wir kaum Besuch oder gehen auf Besuch, vielleicht alle 3 Monate mal. Wir nehmen sie 1 x wöchentlich zum Einkaufen mit. Hat sie so genug sozialen Kontakt? Vielen Dank.

von mum1111 am 17.08.2009

*Antwort:

Re: Sozialer Kontakt

Hallo, für Säuglinge sind der wichtigste soziale Kontakt immer noch sein Eltern. Erst im 2. Lebensjahr sollte sich dann das Spektrum auf andere Menschen deutlich erweitern. Über die Pekip-Gruppen werden dann auch schon im 1. Lebensjahr solche Kontakte ermöglichst, die aber begrenzte Wirkung zeigen. Es kommt dabei mehr zu einem Geschwister-Effekt. Baby-Schwimmen ist eine andere Möglichkeit. All das nutzen Sie ja schon. Und die erweitere Familie ist auch beteiligt. Das genügt ohne Frage. Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 21.08.2009
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia