*
Dr. med. Ludger Nohr

Die psychische Entwicklung von Babys
und Kindern besser verstehen

Dr. med. Ludger Nohr

   

 

Mein Baby schläft tagsüber fast gar nicht

Hallo!
Unser Sohn (Flaschen-und Schnullerkind) ist seit gestern 3 Monate alt. Bis Silvester hat er tagsüber 2 lange Schlafphasen von 1-2 Std und 2-3 Stunden gehabt, die seitdem völlig verschwunden ist, dafür schläft er nachts lediglich eine Stunde länger.

Er schläft nunmehr nachts von ca.21h 4 Stunden (selten 5 Std.), dann bekommt er eine Flasche und schläft schnell ein für weitere 4 Stunden, nach einem erneuten Fläschchen schläft er sehr unruhige 2 Stunden. Das Zubettgehen fällt immer recht leicht, auch wenn er die erste Stunde unruhig ist.
Tagsüber jedoch hat er 4 Schlafphasen von je 10-20min. Manchmal auch nur 5min.
Er schläft tagsüber nicht abgedunkelt im Wohnzimmer und nachmittags bekommt er natürlich seine 3,5 jährige Schwester mit.
Ist die Schlafmenge normal? Empfinde es als sehr wenig, zumal ich das von seiner Schwester anders kannte. Unabhängig davon ist es schon ziemlich anstrengend ihn tagsüber ständig beschäftigen zu müssen.
Danke und liebe Grüße

von Jana2015 am 08.01.2019, 02:24 Uhr

 

Antwort:

Mein Baby schläft tagsüber fast gar nicht

Liebe Jana,
es gibt zum Schlaf der Kinder eine Grundregel die heißt, sie nehmen sich den Schlaf den sie brauchen. Das gilt für gesunde Kinder.
Ansonsten sind die Schlafrhythmen und - intensitäten so verschieden, dass Regeln nur sehr allgemein formuliert werden. Jüngere Kinder schlafen mehr, viele brauchen einen Mittagsschlaf usw..
Eine andere Frage könnte sein, was Ihr Kind tagsüber nicht mehr ruhig schlafen lässt. Wo findet das statt, in welcher Atmosphäre/Stimmung, ist alles andere interessanter, gibt es viel Unruhe/Ablenkung, bleiben Sie dabei bis das Kind schläft, braucht er den sicheren Kontakt usw.? Wenn Sie das Gefühl haben, die Situation sei OK, dann brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Dann ist es tagsüber aufwendiger und nachts erholen Sie sich davon.
Und schon jetzt zeigt er, dass er anders ist als seine Schwester.
Viel Freude mit beiden.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. Ludger Nohr am 08.01.2019

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.