Elternforum Zwillinge und Drillinge

Gleichzeitig krank

Zwillinge und Drillinge
Gleichzeitig krank

Muani

Hallo ihr Lieben, meine Zwillinge sind gerade 5 Monate alt und vor einer Woche fing es mit dem ersten Infekt an, den der große Bruder aus der Kita angeschleppt hat. Alles in allem ging das relativ schnell um, aber da war ich schon platt, weil die beiden ziemlich die ganze Zeit quengelig waren. Jetzt haben die beiden direkt den nächsten Brummer, Infekt mit Fieber, Halsweh, Erkältung und Blähungen. Finden kaum in den Schlaf und wenn sie wach sind, schreien sie. Heute musste ich mir jemanden zur Hilfe holen sonst wär ich alleine am Rad gedreht. Die schreien auch beide so schrill, dass sie sich gegenseitig wecken bzw. so irritieren, dass ein gerade beruhigtes Baby wieder komplett ausrastet. Hab eine Zwillingstrage, die wird aber abgelehnt. Federwiege ist ein Lebensretter, aber heute haben die sich nur dadrin geweckt. Ich musste mir so viel Geschrei anhören, das tat mir in der Seele weh. Dabei hatte ich ständig wen im Arm. Was hat euch geholfen bei gleichzeitig krank/Fieber?


M und Ms

Antwort auf Beitrag von Muani

Hallo, erstmal alles Gute :) unsere beiden sind jetzt 15 Monate alt und die Große 7. Als hier das erste mal alle krank waren, half zum einen wirklich nur Augen zu und durch. Unsere beiden lieben die Trage, die federwiege leider gar nicht. Und stundenlang beide tragen ging auch nur begrenz. Und zum anderen: ich habe deutlich großzügiger mit Fiebersenkern/Schmerzmitteln gearbeitet. Bei der Großen habe ich damals viel über Hausmittel probiert, kalter Lappen, Wadenwickel. Und eben die volle Aufmerksamkeit und Fürsorge durch Mama. Bei den beiden habe ich deutlich schneller zu Nurofen und co gegriffen, wenn entweder das Fieber hochging oder sie sich sichtbar mies fühlten. Zur Nacht habe ich bsp an einem Abend auch vorsorglich was gegeben, obwohl die Temperatur noch unter 39 war. Aber ich dachte, so kommen wenigstens alle auf eine halbwegs erholsame Nacht. Ich drücke euch die Daumen.


Muani

Antwort auf Beitrag von M und Ms

Danke dir! Ja, es bleibt einem echt nix anderes übrig als die Viren auszuharren. Das mit dem Nurofen hab ich auch gemacht. Auch bei den Impfungen immer vorsorglich, nach der ersten 6fach Impfung tapse ich nicht mehr in die „vielleicht wird die Nacht ok“ Falle :) und ja, bei meinem Sohn gabs auch damals das komplette Programm. Das geht jetzt überhaupt nicht. Wie konntest du beide tragen? Rücken und Bauch? Ich krieg eine immer nur auf dem Bauch gebunden. Ich hab mir die minimonkey geholt, da sind sie an meinen Seiten geschnallt. Fehlkauf. Du hast ja so eine ähnliche Situation wie ich. Sind deine Zwillinge härter im Nehmen und selbstständiger als die ältere Schwester? Oder fordern die beiden dich jetzt mehr einzeln ein? Ist es mit den Krankheiten jetzt genauso anstrengend wie vor nem Jahr? Ganz viele Grüße


M und Ms

Antwort auf Beitrag von Muani

Hi :) Anfangs habe ich beide vorn getragen (Weego), seither eine vorne und eine auf dem Rücken. Aber inzwischen wiegen sie zusammen vermutlich so um die 19-20kg, das geht nur noch in Ausnahmefällen. Tatsächlich sind die beiden deutlich fordernder, als ich die Große in Erinnerung habe. Mal eben zur Toilette, duschen, was wegräumen endet meist in Geweine. Am liebsten wären sie 24/7 auf meinem Arm, zumindest wenn ich da bin. In der Kita läuft es gut. Und durch die Kita sind wir natürlich noch im klassischen ersten Winter, aber dafür kommen wir recht gut durch :)


Muani

Antwort auf Beitrag von M und Ms

Ja, das ist ein ordentliches Gewicht. Mein Rücken macht auf Dauer die 8kg von einer kaum mit. Mir bangt es vor dem ersten Kitajahr, Deswegen wollte ich wahrscheinlich hören, dass Zwillinge robuster sind. aber es ist doch klasse, dass es gut in der Kita läuft. Danke für die Rückmeldung.