Stillen

Forum Stillen

Ist bei einer Saugverwirrung alles verloren?

Thema: Ist bei einer Saugverwirrung alles verloren?

Hallo, leider musste ich für eine kurze Zeit meiner Tochter die Flasche geben. Sie hat mir meine Brustwarzen richtig wund gebissen, sodass diese erst einmal verheilen mussten. Jetzt sind sie wieder gut verheilt aber meine Tochter mag nicht mehr richtig gestillt werden. Sie saugt nicht richtig was sicherlich von der Flasche kommt. Ist jetzt eigentlich das Stillen ein für alle mal vorbei oder kann ich noch etwas retten? Ich habe es immer geliebt Sie zu Stilen. Kann man nach eine Saugverwirrung es wieder hinbekommen und komplett Stillen? Viele Grüße Gabi

von LisasTim am 15.11.2021, 13:23



Antwort auf Beitrag von LisasTim

Hey, wie alt ist deine kleine? Wenn es von alleine nicht wieder besser wird würde ich mich an eine Stilberatung oder eine Hebamme mit Erfahrung auf Thema stillen beraten und helfen lassen.

von Faolana am 15.11.2021, 15:01



Antwort auf Beitrag von LisasTim

Hallo, das ist keine Saugverwirrung. Bei der nimmt das Baby weder Flasche noch Brust. Und das ist so selten, dass viele Ärzte und Hebammen heute anzweifeln, ob die Saugverwirrung überhaupt existiert. Deine Tochter hat sich einfach umgewöhnt an die Flasche, aus der die Milch leichter rauskommt als aus der Brust. Du kannst wieder zurück zum Stillen kommen, aber dafür solltest Du Dir Begleitung durch eine Stillberaterin suchen. Kostenlos, nett und gut ausgebildet sind die Beraterinnen der La Leche Liga e. V., die auch von Ärzten empfohlen werden. Ich habe auch mehrmals dort angerufen. Telefonnummern in Deiner Nähe findest Du unter www.lalecheliga.de LG

von Bonnie am 16.11.2021, 08:24