Elternforum Rund ums Baby

wie ist eure meinung dazu?

Rund ums Baby
wie ist eure meinung dazu?

skr

habe diverse jüngere kollegen, die immer wenn es über kinder geht, anekdoten ihrer kleinen geschwister wiedergeben. irgendwie kann man das doch gar nicht vergleichen.


keks79

Antwort auf Beitrag von skr

Mmh, warum nicht? Weil die Geschwister älter sind oder wie meinst Du das? Meine Eltern erzählen auch immer von meinen Kindheitssünden.


skr

Antwort auf Beitrag von keks79

vll. isses auch nur schwachsinn meinerseits


keks79

Antwort auf Beitrag von skr

Ach, ich finds eigentlich nett. So merkt man doch, dass sie Interesse an Dir und Deinen Kindern zeigen. Als ich meinem 25jährigen Kollegen letzte Woche erzählte, dass der Große stolz auf sein Seepferdchen sei, meinte er auch, dass er sich auch noch daran erinnern kann, dass er das damals auch war.


mf4

Antwort auf Beitrag von skr

sie wollen mitreden und haben keine anderen Erfahrungen Würde mein Großer auch so tun, denn er hat noch kein Kind aber wurde mit 16 großer Bruder und dann noch einmal und war also hautnah dabei. Mich stören aber solche noch-nicht-Eltern die meinen ihre Erziehung wird mal die bessere sein und gar nicht klugscheißerische Kritik an Eltern.


mf4

Antwort auf Beitrag von skr

Hab mich erst kürzlich im Erziehungs-Forum unbeliebt gemacht... ich habe nichts gegen mitreden-wollen aber Klugscheißer a la "ich würde das gaaaanz anders machen als die Mutter" kann ich nicht ab. Jeder hat VOR den Kinder tausend tolle Vorsätze, kein TV bevor sie in die Schule gehen, nur gesunde Ernährung und und und... und dann... sind die Kinder da und man wirft einiges über den Haufen.


skr

Antwort auf Beitrag von mf4

ich nenne das eher kompromisse machen


mf4

Antwort auf Beitrag von skr

okay so nennen wir das klingt auch besser als sich einzugestehen, dass Kinder haben doch schwerer ist als man dachte


keks79

Antwort auf Beitrag von mf4

Genau das Thema hatte ich gestern mit einer Freundin. Beim ersten Kind hat man tausend gute Vorsätze und beim 2. wirft man sie spätestens über Bord.


knuddel-maus

Antwort auf Beitrag von skr

Finde ich jetzt nicht so schlimm, ist zwar nicht ganz dasselbe, aber ich denke mal sie wollen auch was zum Gespräch beitragen. Oder gibt es bei euch einen Eltern-Club?


nilo1988

Antwort auf Beitrag von skr

Kommt auf's Thema und auf den Bezug an... Schulische Probleme und wie sie gelöst wurden können durchaus auch von eigenen oder den Erfahrungen durch Geschwister hilfreich weitergegeben werden... Mal so als Beispiel. Beim Thema "stillen" ist es dann aber quatsch da erfahrungen rüberbringen zu wollen.


mf4

Antwort auf Beitrag von nilo1988

Genau... Nilo ist ein gutes Beispiel. Selbst noch ganz jung (das Küken) aber als große Schwester wußte sie sicher schon einiges was ihr hilfreich war als sie selbst Mama wurde.


nilo1988

Antwort auf Beitrag von mf4

*piep* *piep-piep* Noch besser, ICH gab meiner MUTTI Ratschläge bei Stillen, Beikost, Bauchweh und Co.!


mf4

Antwort auf Beitrag von nilo1988

Kann ich verstehen... als ich "damaaaaaaaaaaaaals" das erste mal Mama wurde gabs so vieles nicht und auch bei den beiden Kurzen (ist ja auch ein paar Jahre her) habe ich von vielem nicht gewußt... hey ich war 4fache Mama als ich was hörte von Traglingen, Pekip, Grabbelgruppen, Stillberatern, Familienbett usw.