Alleinerziehend, na und?

Forum Alleinerziehend, na und?

Schlechte Nachrichten für mich.

Thema: Schlechte Nachrichten für mich.

Hallo, habe gestern das Ergebnis der Untersuchung erfahren. Der Tumor ist bösartig, im Klartext: ich habe Brustkrebs. Jetzt kommen erst mal alle Untersuchungen, ob Metastasen im Körper sind. Herz und noch einige andere Sachen müssen untersucht werden. Danach kommt OP und Chemo (da steht die Reihenfolge noch nicht fest), dann Bestrahlung. Also volles Programm. Auf Einzelheiten will ich gar nicht eingehen. Wie es mir geht? Am Ende, Todesangst und und und. Eigentlich nicht zu beschreiben. Liebe Grüße und trotzdem danke für das viele Daumen drücken. Kirs

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 20:41



Antwort auf diesen Beitrag

NEIN DAS GIBTS DOCH NICHT.... gerade habe ich an Dich gedacht, und meine emails abgecheckt.... deswegen bin ich hier und mir wird ganz anders.... mail mich an wenn Du soweit bist... Bitte Ich kanns nicht glauben.... SCHEISSE... es tut mir so leid.... Ich drück Dich ganz fest und wir hören oder lesen uns, wenn Du das willst!Fee

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 20:53



Antwort auf diesen Beitrag

...ich möchte Dir auf jeden Fall Mut zusprechen. Das muss alles gar nicht so schlimm sein wie es sich im ersten Moment anhört. Mein Ex hatte im Dezember auch einen bösartigen Tumor (Hodenkrebs) und vor Weihnachten haben sie ihm den linken Hoden genommen und im Januar dann 2 Zyklen Chemo. Jetzt hat er zwar keine Haare mehr auf dem Kopf, ist aber ansonsten wieder 100%ig gesund. Das hilft Dir vielleicht nicht sooooo viel weiter, aber ich weiß sonst echt nicht, was ich sagen soll. Ganz ganz liebe Grüße und Genesungswünsche sendet Dir Nebelfee (Simone)

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 20:57



Antwort auf diesen Beitrag

Es tut mir sehr leid, dass Du so schlechte Nachrichten bekommen hast. Vielleicht hilft es etwas, sich an den vielen Menschen zu orientieren, die komplett geheilt worden sind. Ich hoffe, Du hast Unterstützung durch Familie und Freunde. Das wird Dir sicherlich sehr helfen können. Ich wünsche Dir so sehr, dass Du bald wieder gesund wirst... DD Ilona

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 21:03



Antwort auf diesen Beitrag

Ich habe Dir gerade Mail geschrieben. Liebe Grüße Kirs

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 21:09



Antwort auf diesen Beitrag

Mensch du...........ich überlege jetzt schon eine Weile, was ich dir tröstendes schreiben kann, dabei gibts da momentan wohl nichts.. Aber da ich es immer am besten finde, die Wahrheit zu sagen, schreibe ich dir, dass ich wirklich Gänsehaut habe und nach dem WARUM frage, wie du wahrscheinlich auch.... Ich nehme dich virtuell in den Arm und schreibe hier, wann immer dir danach ist!!! ich fasse es nicht! Aber du schaffst das, du hast doch eine Aufgabe hier, das weißt du!:-) Traurige Grüße von anja

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 21:12



Antwort auf diesen Beitrag

*tröööstknuddel* ich hab das gar nicht so richtig mitbekommen, drücke aber gaaaanz feste die daumen. mir stehts auch bevor - ich hab am 14.3 nen termin zur mammographie weil mein arzt bei der letzten vorsorgeuntersuchung nen knoten gefunden hat *heul* katze32

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 21:15



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Ich habe dir auch alle Daumen gedrückt und nun doch die schlechte Nachricht... Verlier nicht den Mut, bei Brustkrebs sind die Heilungschancen hoch! Ich weiß nicht, was ich sonst noch sagen soll... Alles, alles Liebe und Gute für dich!!!! LG Heike

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 21:15



Antwort auf diesen Beitrag

... nicht wirklich kenne, solche Nachrichten jagen mir immer einen Riesenschauer über den Rücken ... Ich drücke Dich mal ganz fest und wünsche Dir alles alles Gute und viel Kraft, die ganze Therapie ohne größere Schwierigkeiten durchzustehen - und vor allem drücke ich Dir die Daumen, daß Du am Ende als klare Siegerin hervorgehen wirst !!! LG Andrea

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 21:13



Antwort auf diesen Beitrag

Liebes, ich bin auch ziemlich sprachlos und habe mitgezittert, bis diese Nachricht kam. Ich kenne aus einem anderen Forum eine ebenso junge Frau, die das Gleiche vor 5 Jahren durchgemacht hat. Und sie ist wieder gesund!!!!!! Wenn Du magst, gebe ich Dir die Mailadresse oder verlinke Dir den Beitrag, den sie kürzlich dazu geschrieben hat. Mail mich mal an: Grit290990@gmx.de Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute! Liebe Grüße Sigrid

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 21:15



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo, keine Garantie, weil ich selber alles nicht kenne, aber Empfehlungen gelesen habe. Folgende Sachen habe ich gefunden: http://www.krebskompass.de/ Bücher: Und tanze durch die Tränen. Auf dem Weg zur Heilung. von Annette Rexrodt von Fircks http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3548363741/qid=1140698609/sr=1-3/ref=sr_1_10_3/028-5937442-4330153 Und flüstere mir vom Leben. Wie ich den Krebs überwand. von Annette Rexrodt von Fircks http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3548363423/qid=1140698508/sr=1-1/ref=sr_1_10_1/028-5937442-4330153 Bei den Büchern solltest Du Dir die Rezensionen durchlesen, bevor Du Dich für den Kauf entscheidest. (((((Kirs))))) Liebe Grüße Sigrid

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 21:41



Antwort auf diesen Beitrag

... auch meine daumen sind natürlich gedrückt. bei einer freundin von mir (mit der ich leider aufgrund der entfernung nur noch sporadisch kontakt habe) wurde im mai vergangenen jahres gebärmutterhalskrebs festgestellt. nach der OP und reha geht es ihr heute wieder gut, was anderes hat sie mir nicht signalisiert. fakt ist, dass sie lange jahre in einer unglücklichen beziehung war und die krankheit nach der scheidung ausgebrochen ist. ich schreibe die anfälligkeit für solche erkrankungen auch immer stressphasen zu, wo das ego angekratzt ist und das nervenkostüm extrem dünn. so etwas schlägt sich ja bekanntlich auch immer auf das immunsystem nieder. an anderer stelle hatte ich ja schon mal geschrieben, dass ich an deinen postings den galgenhumor so schätze. kirs, behalte deinen humor und versuche, alles belastende aussen vor zu lassen, auch deinem körper und deiner genesung zuliebe. *eineportionkraftundpositivegedankenrüberreich* es drückt dich in gedanken martina

Mitglied inaktiv - 23.02.2006, 23:19



Antwort auf diesen Beitrag

Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Kämpfe und lasse dich nicht hängen, mein Opa hat mit 75 Jahren noch einen Lungenkrebs besiegt, alles ist möglich, nur nicht aufgeben, wird wieder alles gut werden!!

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 07:00



Antwort auf diesen Beitrag

wünsche dir Kraft und das du schnell wieder gesund wirst. Anastacia und Kylie haben es auch geschafft. Und du bist doch viel stärker als die 2 zusammen. LG Ally.

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 07:49



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo Kirs auch wenn es dir vielleicht nicht direkt hilft, so möchte ich dir doch schreiben das meine Patentante vor über 20 Jahren eine Brustoperation wegen Krebs hatte. Sie hat zwar die eine oder andere Nachbehandlung bekommen aber sie lebt und ist mittlerweile über 70 Jahre alt. Brustkrebs bedeutet gerade in der heutigen Zeit nicht das Ende vom Leben und auch die Operationsmethoden sind ja heute sehr weit entwickelt. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute. Liebe Grüße Roland

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 07:52



Antwort auf diesen Beitrag

Liebe Kirs, ich wünsche Dir von Herzen ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen. Du wirst wieder gesund, glaube ganz fest daran, der Glaube versetzt Berge! Wir alle hier stehen hinter Dir und denken an Dich, Du schaffst das! Alles Liebe für Dich, Ulli

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 08:15



Antwort auf diesen Beitrag

Liebe Kirs, wir kennen uns auch nicht, aber ich möchte dir trotzdem von Herzen alles, alles Gute wünschen! Ich drück dir ganz fest die Daumen das du alles gut hinter dich bringst und dann richtig alt wirst ;o) Meine Tante hatte vor ca 15 Jahren ebenfalls Brustkrebs, lebt heute aber immer noch. Wenn so etwas früh erkannt wird, sind die Heilungschancen ja sehr hoch. Nur nicht den Mut verlieren! Lieben Gruss, Rubinchen

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 08:20



Antwort auf diesen Beitrag

bei meiner freundin wurde im november 2004 brustkrebs mit 37 diagnostiziert. sie ist flugbegleiterin, seit dezember 2005 fliegt sie wieder !!!! laß bitte nicht die flügel hängen, die heilungschancen sind bei brustkrebs sehr sehr hoch !!! alles erdenklich gute !!!

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 08:18



Antwort auf diesen Beitrag

Ich wünsche dir auch alles Gute, mir fehlen die richtigen Worte... :-( Fühl dich gedrückt und nicht den Kopf hängen lassen, wenns geht! LG avatar

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 08:57



Antwort auf diesen Beitrag

oh nein, finde es immer schrecklich soetwas zu hören. diese nahcricht muss dich auch total geschockt haben. man denkt ja eigentlich immer daran, dass einem selbst sowas nicht zustösst und dann kommts doch so dicke. drücke dir ganz feste die daumen, dass die therapien anschlagen udn du bald wieder fit udn auf den beinen bist. LG MEl

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 12:46



Antwort auf diesen Beitrag

Liebe Kirs, auch wenns nicht viel ist, mich berührt das sehr und ich wünsche dir viel kraft. LG

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 09:17



Antwort auf diesen Beitrag

wünsche dir auch alles Gute und du schaffst das schon! Denke an deine Kinder, die werden dir Kraft geben. Meine Mutter hatte Brustkrebs als ich mit Lisa schwanger war. Lisa ist nun bald 7 und meine Mutter wieder gesund! lg max

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 09:23



Antwort auf diesen Beitrag

laß Dich ganz fest drücken und alles alles Gute für die nächste anstehende ganz schwere Zeit!!

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 09:49



Antwort auf diesen Beitrag

ich habe Dich in letzter Zeit sehr ins Herz geschlossen, es tut mir sehr leid für Dich. Es wird Dir jetzt nicht helfen, aber ich kann nur sagen, KÄMPFE und sei stark. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft. So viele Frauen haben das schon geschafft, schau Dir die kleine Kylie an :o) Think positive. Bussi LG Sue

Mitglied inaktiv - 24.02.2006, 09:56