Elternforum Alleinerziehend, na und?

Neuer Partner

Alleinerziehend, na und?
Neuer Partner

Paha83

Wer von euch hat nach der Trennung wieder einen neuen Partner? Wie und wo habt ihr den kennen gelernt?


spiky73

Antwort auf Beitrag von Paha83

Inzwischen habe ich einen Partner und es läuft ganz ausgezeichnet. Kennengelernt haben wir uns durch eine Partnerbörse im Internet. Davor war ich allerdings 18 Jahre lang allein mit meinen Kindern.


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von Paha83

Klingt nach verzweifelter Suche.... Sei es drum, nix ist schlimmer ,als sich ohne Partner unkomplett zu fühlen. Geh aus, lerne Menschen und Männer kennen , einfach um des Kennenlernens Willen, alles andere ergibt sich. Bin kein Freund von Partnerseiten online,das ist schon so verzweifelt konkret, das man einsam ist ohne Mann, was nicht gesund ist. Es gibt weltweit nur Frauen und Männer, da wird sich doch irgendwann, irgendwo was finden , was Partnerbestand hat aber eben nur nicht hier ,jetzt und auf Zwang


spiky73

Antwort auf diesen Beitrag

Deine Theorie bzgl Partnersuche im Internet ist schon ziemlich herabwürdigend. Ich meine, du hast ja schon oft genug hier kundgetan, wie wenig du von festen Beziehungen hältst und dass du das ja gar nicht für dich willst und gut heißt, aber lass anderen bitte danke ihre andere Herangehensweise. Für mich hätte etwas anderes als das Internet gar nicht funktionieren können. Wenn man sich ein, zweimal im Jahr aus dem Haus bewegt, dann ist das Fenster, um Leute kennenzulernen, ziemlich klein. Und nein, es liegt nicht am Unvermögen, aber wenn man pro Monat mindestens zwei Wochenenden arbeitet, und an mindestens einem der anderen noch in den Samstag rein, dann hat man in der wenigen verbleibenden Zeit zum ausgehen und Party machen weder Energie noch sonst etwas übrig. Lustigerweise hatten mein Mann und ich am vergangenen Wochenende mit meiner Großen auch das Gespräch über das Thema Partnersuche. Ich beobachte bei ihren Freundinnen und ihr ein völlig anderes Freizeitverhalten als ich es aus meiner Jugend kenne.. Die gehen nicht mehr aus, die tindern. Ich dann so: tinder und lovoo (oder wie man das schreibt) sind aber im Vergleich zu anderen Datingseiten am wenigsten seriös. Zu dem Gespräch hatte sich noch die Mutter der Freundin von Kind2 gesellt, die selbst mehrere Jahre lang alleinerziehend war und inzwischen verheiratet ist. Sie hatte meine Aussage bzgl tinder und Co. nicht mitbekommen und erzählte dann völlig unbedarft, dass sie ihren Mann über lovoo kennengelernt hat. Also funktioniert das auch, ich bin da lernfähig. Übrigens hätte ich selbst meinen Mann vielleicht nicht so "problemlos" kennengelernt, wenn ich zu dem Zeitpunkt nicht einen längeren Krankenschein und somit viel Zeit gehabt hätte. Onlinedating war bis dahin eigentlich immer ein netter Zeitvertreib, weil ich die wenigsten, die ich dort kennenlernte, überhaupt persönlich getroffen habe. Und diejenigen, die ich getroffen hatte, waren uninteressant. Dass es zwischen meinem Mann und mir genau gepasst hat, war letztendlich großes Glück. Aber im realen Leben wären wir uns vermutlich nie begegnet, weil weder mein Mann noch ich groß ausgehen (s. o.)


sibs1

Antwort auf Beitrag von spiky73

Hallo, ich habe meinen Mann auch über das Internet kennen gelernt. Dies ist mittlerweile schon 15 Jahre her. Auch wir hätte uns im normalen Leben nie kennen gelernt, weil wir aus unterschiedlichen Städten kamen. LG Sibs


misses-cat

Antwort auf diesen Beitrag

Alleinerziehend mit drei Kindern hatte ich zb keine Chance jemanden kennenzulernen ( es gibt hier keine Papa Wochenenden, einfach weil der Kindsvater seit der Trennung kein Interesse mehr an den Kindern hat). Und zu mindestens bei mir war es so das ich auf drängen von Freunden mich bei so einer Seite angemeldet hatte ( nein ich dachte nicht ernsthaft das ich jemanden finde darüber, es ging mir eher darum daß ich sagen konnte ich hab ja was versucht), dort habe ich tatsächlich meinen Mann kennengelernt mit dem ich jetzt 7 Jahre zusammen bin, davon bald 5 verheiratet. Mein Mann hat sich übrigens da angemeldet weil er jemanden finden wollte der nicht wie er in der Krankenpflege arbeitet ( der Witz ist das ich das mittlerweile auch tue). Klar man hätte sich anders finden können, wir wohnten quasi ums Eck, waren mehrfach auf den gleichen Veranstaltungen wie wir im Nachhinein gemerkt haben. Jetzt ist es so wie es ist. Ich habe meinen Mann auf einer Dating Seite getroffen, es gibt schlimmeres! Lg


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von misses-cat

ich denke mal, das ist typsache, für mich ist das nichts, weil ich mit Bildern erst mal nichts anfangen kann. natürlich gibt es diverse erfolgreiche paare, sogar bei Tinder, aber ICH muss jemanden sehen, um ihn bewerten zu können. Pauline geht es u.u. genau so, für MICH nachvollziehbar. zur frage von paha: ich habe auch ae-weise immer jemanden in freier Wildbahn kennengelernt, in der kneipe, auf dem Dorffest und zuletzt am strand.


lilly1211

Antwort auf diesen Beitrag

Mir geht es auch so, eigentlich. Meinen Freund habe ich zwar vor über drei Jahren im Internet kennengelernt, aber das denke ich war eine Ausnahme. Ich lerne im echten Leben sehr oft Männer kennen, auch und obwohl ich keinen Bedarf habe. Und ich finde das viel lustiger und es deckt offenbar auch meine niederen Instinkte (gejagt werden etc.) sehr gut ab. Ich finde das toller und kann mir auch nicht vorstellen warum eine Mutter mit drei Kindern dazu keine Gelegenheit haben sollte. Sofern man nicht nur zuhause sitzt begegnen einem doch den ganzen Tag Männer. Supermarkt, Fitnessstudio, ja auch am Strand sind viele ;-) Meine Freundin hat drei Kinder und hat ihren Next in einer Kneipe kennengelernt, er ist nach bisheriger halbjähriger Prüfung der Beste den wir beide in 25 Jahren jemals irgendwo aufgerissen haben. Ansonsten kann ich Reisen sehr empfehlen, habe bisher auf jeder Reise jemanden kennengelernt. Nicht immer brauchte ich gerade einen Mann, aber Interessenten gab es da in Massen. Je nach Thema der Reise hat man dann auch jemanden mit gleichen Interessen gefunden. Wichtig ist denke ich eine positive Ausstrahlung und Humor. Immer offen für einen Flirt, charmant. Kein Trampel.


lilly1211

Antwort auf Beitrag von lilly1211

Schwimmbad. Das kann ich noch empfehlen, ich meine jetzt nicht so strandmäßig, das geht sicher auch, sondern ich meine im richtigen Schwimmbecken wo man Bahnen schwimmt. Das mache ich sehr selten aber da komme ich jedes Mal mit Männern ins Gespräch und hätte schon Verabredungen haben können bzw. wurde auch schon auf was zu trinken direkt in diesem Cafe dort eingeladen.


spiky73

Antwort auf diesen Beitrag

Ja, mir geht es nicht anders, ich brauche was zum gucken. Die Fotos auf den Datingseiten sind auch oft wenig aussagekräftig. Entweder man meint, Adonis kennenzulernen und trifft dann einen Frosch - oder das Bild ist furchtbar und in Natura sieht die Person viel besser aus. Das Bild meines Mannes wurde ihm übrigens überhaupt nicht gerecht (aber ich finde ihn - genau wie mich selbst - wenig fotogen, wir sehen auf Bildern beide bescheuert aus) und wenn es danach gegangen wäre, hätte ich ihn vermutlich "überblättert".


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von spiky73

herabwürdigend? nein keinesfalls, nur eben meine theorie , zu meinem kennenlernen von männern. und wenn jemand eben üenbers internet bekanntschaften sucht, dann kann er das gern ,ohne das ich das belächle oder so...jeder muss glücklich werden und sein , wie er es eben mag, nur meins ist es nicht. am anfang meiner trennung war ich mal auf so einer seite, baute mein ego damals auf , nur getroffen habe ich mich mit keinem, da ich diese art des kennenlernens unatürlich fand-aber wie gesagt, das ist selbstredend nur für mich


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von lilly1211

richtig, es ist lustiger und leichter , männer real und zufällig kennenzulernen, ohne das da in planung steht , eiine partnerschaft einzugehen ...das ergibt sich dann erst internet dates haben so etwas arangiertes, wo man schon direkt auf potentielles partnerschaft abscannt und abgescannt wird


spiky73

Antwort auf Beitrag von lilly1211

...oder schwimmst du schon? :-) Ich bin im Schwimmerbecken immer verzweifelt bemüht, nicht zu ertrinken. Würde also zwangsläufig höchstens die Bekanntschaft des diensthabenden Bademeisters machen... Ernsthaft, ich gestehe freimütig, ich bin äußerst-ungern-Schwimmerin. Früher bin ich mit den Kids vielleicht 1-2 mal pro Jahr ins Schwimmbad (Hallenbad!!!) gegangen, saß dann aber mit der Kurzen meist im Planschbecken. Und dort trifft man normalerweise die Kombination Vater-Mutter-Kind. Vielleicht noch Mutter-Kind. Gespräche ergeben sich da aber seltenst, weil jeder irgendwie damit beschäftigt ist, die eigene Brut nicht aus den Augen zu verlieren... Jetzt sind beide größer und können schwimmen, sind aber beide keine begeisterten Schwimmbadgänger. Mit Mutti schon mal gar nicht - und mit Freunden vielleicht noch die Kurze, die Große ist aus dem Alter raus. Was ich aber im Schwimmbad beobachtet habe: Es sind viele junge Leute da, aber in der Regel Pärchen oder gemischte Gruppen. Es sind viele alte Schwimmer da, aber das Krampfadergeschwader gehörte bis dato nicht zu meinem Beuteschema. Das Mittelalter glänzt durch Abwesenheit, und wenn welche in meinem Alter da sind, dann mit Partner/Partnerin/Anhang. Wie man da unbeanhangtes Partnermaterial finden soll, weiß ich bis heute noch nicht. Aber Schwimmbad als Partnerbörse scheidet für mich schon von vornherein aus, sonst geht das Gegenüber stillschweigend davon aus, dass ich Schwimmen ganz, ganz klasse finde...


spiky73

Antwort auf Beitrag von lilly1211

Wenn du so willst, arbeite ich ja fast nur mit Männern zusammen. Unsere Soldaten (ich würde mal sagen, 75% sind nach wie vor männlich) sind ja meist Mannschaftsdienstgrade und Unteroffiziere, die sind in der Regel sehr jung. Inzwischen begegnen mir in unseren Fällen immer mehr, die jünger als meine Große sind. Da bekomme ich natürlich eher Milcheinschuss als lüsterne Gefühle. Bei der dt. Polizei, mit der wir mehr (oder inzwischen leider weniger) intensiv zusammen arbeiten, sind viele der eingesetzten Beamten inzwischen auch sehr viel jünger als ich, da gilt ähnliches. Bis Mitte dreißig hatte ich eigentlich keine Probleme, Männer kennenzulernen. Mit zwei Kindern und dem blöden Schichtdienst wurde es dann schwieriger, obwohl genügend Leute meine Kinder mal gehütet hätten...


kleinedame_34

Antwort auf diesen Beitrag

oder am Arbeitsplatz. Du bist doch nur frustriert, dass du alleine bist. sorry.


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

ich denke nicht, denn ich lebe bewußt ohne mann aber trotzdem habe ich männer ...jeder wie er mag würde ich meinen . nun ab zurück ins körbchen und bissigkeit einstellen


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

die ärgert sich doch nur, weil sie im aktuell so derbleckt worden ist wegen dem "geschlagenen" Kind...… warum man immer im ae mitlesen und mitlabern muß, wenn man keine Ahnung hat, werde ich nie verstehen.


kleinedame_34

Antwort auf diesen Beitrag

bist du lächlerlich, kein Wunder, dass du ohne Mann bist.


kleinedame_34

Antwort auf diesen Beitrag

schön, wie du dir Dinge zusammenreimst. Derbleckt? Hast du neue Worte erfunden? Ich kann schreiben wo ich will, oder stehen irgendwie Regel zum Familienstand. Ich hab keine Ahnung? Na hauptsache überall mitsenfen bei anderen. Halt doch den Mund.


kleinedame_34

Antwort auf diesen Beitrag

na besser so als ewig allein und gefrustet wie du es bist.


Strudelteigteilchen

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

https://de.wikipedia.org/wiki/Derblecken


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

*bist du lächlerlich, kein Wunder, dass du ohne Mann bist.* sagt wer?


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

*Ich hab keine Ahnung? Na hauptsache überall mitsenfen bei anderen. Halt doch den Mund.* du wiederholst MICH. fällt dir nichts besseres ein?


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von Strudelteigteilchen

war gar nicht notwendig, die else war zumindest in muc auf dem gymansium. Abitur ist aber heutzutage nicht notwendig. erinnerst du dich oder brauchst du einen link?


Strudelteigteilchen

Antwort auf diesen Beitrag

Jetzt, wo Du es erwähnst - da war was...... Schick mir doch lieber mal den Link, bitte. (Sitzt Du fest wg. der Demo? Ich überlege, ob ich mich schon raustrauen kann.)


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von Strudelteigteilchen

https://www.rund-ums-baby.de/teenies/Ich-war-in-Muenchen-auf-der-Schule_63797.htm (ich geh eh erst um 4 heim, hoffe bis dahin löst sich das Drama auf....)


Strudelteigteilchen

Antwort auf diesen Beitrag

JETZT erinnere ich mich. Na ja, dann hat das Gymnasium in München wohl jämmerlich versagt. Oder sie tut nur so, als ob sie das Wort nicht kennt Jedenfalls ist sie, summa summarum, eine dumme Nuß - DAS zumindest hatte ich irgendwo abgespeichert Ich muß eigentlich Überstunden abbauen. Aber ich habe gerade entschieden, lieber noch eine Datenbank umzustrukturieren - dafür sind Freitagnachmittage ideal, und ins Chaos mag ich mich nicht stürzen


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

Du wirfst anderen Dinge vor, die du doch perfektioniert hast!?! Aber gut, gewisse Menschentypen trifft man eben ueberall


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

Ich ? OK dann ist das wohl auch so, danke das du mir die Augen oeffnest..


kleinedame_34

Antwort auf diesen Beitrag

Das sagt die richtige, hast Männer aber keinen festen? Klar, weil dich keiner will....


Port

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

Du bist noch schlimmer als dumme Nuss! Wie kann man nur so blöd sein, liebe kleinedame? Du bist wirklich klein - im Hirn!


kleinedame_34

Antwort auf Beitrag von Port

Und du hast scheinbar gar keins


Port

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

Dann versuchen wir es auf einem anderen Level: Warum betitelst Du einen Menschen als vermeintlich fett in einem Forum, wo es um ein ganz anderes Thema geht? Und nun zeig mal, wie viel Hirn Du hast und beantworte die Frage.


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von Port

die arme seele kennt kein anderes level. abnehmen hat sie möglicherweise geschafft, hirn kann man nicht kaufen.... und sowas pflanzt sich dann auch noch fort


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

ganz einfach weil ich mich für Menschen und deren Lebensumstände interessiere. Schreiben trau ich mich eigentlich nicht, genau aus den genannten Gründen. Wobei man bestimmt auch mal etwas beitragen kann, auch wenn man selber direkt keine Erfahrung hat, indirekt dann aber doch. LG


lilly1211

Antwort auf Beitrag von kleinedame_34

Na du hast Prioritäten! Das sagt einiges über den Niveau aus.


kleinedame_34

Antwort auf Beitrag von Strudelteigteilchen

Ach, andere als dumme Nuss beleidigen, aber wenn man selbst was sagt, wird es editiert. Wie schwach!


lilly1211

Antwort auf Beitrag von Paha83

Ich bin neugierig: Erzähl mal bitte wie es weiterging bei euch. Ist die Next noch da ja? Und deine Kinder haben sie nicht vergrault? Und was ist mit dem gefährlichen Hund?


Leena

Antwort auf Beitrag von Paha83

Ich habe meinem Mann auch aus dem Internet, ist allerdings schon ein paar Jahre her. Es war aber eine kostenlose Seite, also eher Leute, die fröhlich-unverbindlich unterwegs waren und nicht verzweifelt auf der Suche bzw. mit der Erwartungshaltung, ich zahle, also will ich gefälligst auch irgendeinen Partner dafür. Wir haben übrigens vor dem ersten Treffen keine Fotos getauscht, sondern erstmal gut einen Monat zunehmend intensiv geschrieben und telefoniert. Da für mich schriftliche Ausdruck extrem wichtig ist, hat es gepasst. Foto hätte mich vielleicht verschreckt, mein Mann war damals schon nicht besonders haarig obenrum, aber nur wegen Glatze den perfekten Mann verpasst, das wäre ja blöd für mich... Vor meinem Mann hatte ich übrigens eine Beziehung mit einem Kollegen und eine Urlaubsbekanntschaft, die sich dann aber doch relativ bald erledigt hat. Auch, weil es mit meinem Kind so gar nicht passte.


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von Paha83

Ja. Noch ganz frisch. Über eine Partnerbörse im Internet. Anders kann ich es mir gar nicht vorstellen, wie man als ältere Alleinerziehende, die kaum irgendwo hin kommt, überhaupt wen kennen lernen soll ;-)


Madleen74

Antwort auf Beitrag von Paha83

Also nach meiner ersten Trennung und Scheidung war ich ca 2 Jahre alleine .ich war auch online unterwegs und lernte meinen noch Mann kennen , war viel gute Seiten viele negative Seiten, den habe ich auch online kennengelernt. 8 Jahre waren wir trotzdem ein Paar. Es sollte nicht sein und ich trennte mich . Trotzdem möchte keine Frau alleine bleiben . Man hat keine Zeit zum ausgehen , oder selten . In Discos Bars ist mist . Und beim einkaufen muss man Glück haben. Ich bin nicht auf der Suche nach einem Mann, abert umgucken tut man sich trotzdem irgendwie. Und wo geht es am besten? Im Netz.


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von Madleen74

Umkucken? Nächste katastrophe heraufbeschwören? Lass es doch mal gut sein für eine weile....