Elternforum Aktuell

Kundenfang der Versicherungen

Aktuell
Kundenfang der Versicherungen

Mitglied inaktiv

Hallo, mir ist heute etwas ganz Dummes passiert: Es klingelt an der Tür, ich springe auf (habe noch geschlafen, mit einem Neugeborenen muss man ja jede Sekunde nutzen) und frage, wer da ist. Meldet sich eine Frauenstimme und meint, sie sei vom Kinderprogramm. Kinderprogramm? Ich denke sofort an das Jugendamt - soll ja vorkommen, dass die "Kontrollbesuche" machen. Als die zwei Damen an der Tür stehen, frage ich noch einmal nach: Kinderprogramm - was das sei und was die zwei wollen. Da sagen die zwei, dass sie Unterlagen/ Formulare mithaben für das Kindergeld, Erziehungsgeld, dass sie sich erkundigen wollen, ob bei uns alles ok ist usw. (Jugendamt eben) Haltet mich nicht für blöd, aber für mich war klar: die zwei sind vom Jugendamt. Und ich habe sie hereingelassen. Erst nach einer ganzen Weile habe ich bemerkt, dass die von einer Versicherung kommen und mir/ uns eine Versicherung andrehen wollten. Ich habe sie dann hinauskomplimentiert. Hallo? Das ist ja wohl das Letzte! Eine Freundin hat mir jetzt etwas ganz ähnliches erzählt. Nur rief der Herr vorher an und fragte ob er vorbei kommen kann. Sie war ebenfalls davon überzeugt, er sei vom Jugendamt. Ist das die gängige Praxis der Versicherungen? Ist euch das auch passiert? Und ist das überhaupt rechtens? In meinen Augen ist das vortäuschen falscher Tatsachen, Betrug. Kann man sich bei irgendeiner Wettbewerbsaufsicht beschweren? Ich möchte das nicht auf mir sitzen lassen. Habt ihr Tipps, wohin ich mich mit meiner «Beschwerde» wenden kann? Danke nine


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Es gibt ein Bundesaufsichtsamt für Versicherungswesen! Habe aber leider keine Ahnung, ob sie Dir weiterhelfen können...*sorry*


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Hallo, haben Sei dir irgenwelche Broschüren da gelasse?? Wenn ja dann würde ich mich bei der Verbraucherzentrale beschweren, soweit ich weiß werden die dann alles in die wege leiten. Ist ja eine Freschheit so etwas. Sei demnächst vorsichtiger auch gerade oder deshalb weil du einen Säugling zu Hause hast. Tina


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Hi! Ja die Masche ist vor 2 Jahren hier aktuell gewesen, meine Nachbarin hat die Polizei angefufen! Der ausgefüllte Bogen von denen ist im Original nicht zu erkennen dass es eine Versicherung ist, nur auf deinem Durchschlag steht es richtig! Du hast Dich nicht verhört, sie machen auf "Jugendamt"!! Sie rechnen damit, dass man als Mutter überfordert ist und schnell unterschreibt! Viele Grüße Tina


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Hallo, bei mir haben die das vor 2 Jahre auch gemacht. Das Beste war ja, dass mein Freund auch zu Hause war und die Damen anfingen zwei Bögen auszufüllen und dann sagten, jetzt unterschreiben sie bitte hier. Wir haben natürlich nicht unterschrieben, denn dann hätten wir ja gleich 2 Versicherungen am Hals gehabt. LG Sibs


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Ist mir auch passiert! Allerdings hat da vorher noch eine angerufen und was gefaselt daß einer vom Kinderschutzbund e.V. uns über die Rechte unseres Sohnes im deutschen Staat aufklären möchte. Ich habe noch gefragt, ob es sich um ne Versicherung handelt, und die Tussi verneinte und behaarte nochmal drauf, daß einer vom Kinderschutzbund e.V. vorbeikommen möchte. Was kam?Einer von der Versicherung. Hab ihn dann gefragt, ob er es so nötig hat, auf die Tour Termine zu bekommen und er meinte, daß er die Telefontante gefeuert hätte. Naja, ne Versicherung hat er uns trotzdem nicht verkaufen können.


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Wie gesagt,bei uns standen sie auch vor der Tür.Hatte auch ans Jugendamt gedacht,erst erzählten sie mir was mir alles zustaht wegen der Kleinen und auf einmal zog die Frau nen Versicherungsschein raus und sagte,ich kann ja wieder kündigen.Ich sagte ihr,sie sollden Zettel wegstecken,ich unterschreibe nix und bat sie höflich aber bestimmt zu gehen. LG Nadine mit Chantal


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Also, solche Praktiken sind wirklich das letzte. Aber: du kannst bei der Polizei Anzeige erstatten, oder beim Konsumentenschutz, die nehmen diese Dinge besonders ernst. Hier in Ö warnt auch der Ombudsmann einer größeren Tageszeitung immer wieder vor solchen Fällen, an so eine Institution könntest du dich auch wenden. Hast du den Namen der Versicherung und der Vertreter?? LG Mi