Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von freaky_78 am 27.03.2007, 10:58 Uhr

Ernährung mit 9 Monaten

Hallo!

Meine Kleine ist jetzt 9 Monate alt und ein Fliegengewicht (7300 Gramm bei 72 cm), deshalb ist es mir wichtig, mein Kind gesund und kalorienreich zu ernähren.

Leider macht sie immer wieder Probleme beim Milchtrinken, es gibt Phasen, da will sie so gut wie keine Milch trinken.

Bis vor ein paar Tagen hat sie so gegessen:

6 Uhr - 150 ml 1er
9 Uhr - 150 ml 1er
12 Uhr - 220 gr Menü
15 Uhr - 200 gr GOB
18 Uhr - 150 gr Milchbrei
23 Uhr - 100-200 ml 1er

Seit ein paar Tagen wollte sie keine Milch mehr trinken, weder morgens noch vormittags oder spät abends! Sie hat allerhöchstens insgesamt 100 ml Milch getrunken, Menü und GOB dafür aber sehr gut gegessen.

Ich habe ihr in die Vormittagsmilch auch schon Reisflocken gerührt und Banane gemischt, das mochte sie einigermassen aber da hat sie auch nur die Hälfte gegessen.

Heute habe ich ihr in der früh die Flasche gegeben und vormittags dann so einen Hipp Joghurt mit Früchten. Das hat sie komplett aufgegessen.

Kann ich das Vormittagsfläschchen getrost durch so eine Joghurtmahlzeit ersetzten, oder ist das mit 9 Monaten zu früh?

Ich weiss mir keinen anderen Rat, da sie die Milch ja so ungerne und vor allem so wenig trinkt.

Danke

 
4 Antworten:

Re: Ernährung mit 9 Monaten

Antwort von ele01 am 27.03.2007, 13:30 Uhr

Hallo,

als ich Deine Geschichte laß, dachte ich es handelt sich um meine kleine Maus ;-)
Sie ist jetzt auch 9 Monate alt und isst genauso wie ein Spatz. Da ich noch stille, weiß ich nicht genau wieviel Milch sie trinkt, aber sie trinkt nie wirklich lange, mehr als 100 ml pro Mahlzeit ist das bestimmt nicht. Da sie den Abendbrei total verweigert, gebe ich ihr morgends als Zwischenmahlzeit einen GOB, den isst sie ganz gerne. Mittags auch Gemüse und Nachmittags nochmal GOB. Sie wiegt 7400 g und ist ca. 70 cm groß. Also auch ziemlich leicht. Mein KIA meint aber man solle die Kinder nicht vergleichen, die Wachstumskurve etwas im Auge behalten und solange sie fit und fidel sind und nicht träge in der Ecke sitzen sei alles o.k.
Das mit dem Joghurt weiß ich nicht genau, aber ich denke Du kannst es sicherlich schon geben. Ich gebe es noch nicht, da meine Kleine Allergiegefährdet ist.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung mit 9 Monaten

Antwort von Andrea80 am 27.03.2007, 18:17 Uhr

Mit 9 Monaten kann man langsam anfangen, die kleinen an normales Essen zu gewöhnen. Meine Tochter probiert jetzt so langsam alles mögliche... wir testen mal, was sie mag ;)

Was du geben kannst, wäre Banane oder Dinkelstangen oder auch mal ein Brot mit Leberwurst/Frischkäse/Marmelade. Als Zwischenmahlzeit auch mal ein Milchbrötchen oder hin und wieder auch mal einen Kinderkeks. Von den Joghurt-Gläschen wird allgemein abgeraten... die sind nicht nötig! Aber du kannst einfach einen Naturjoghurt nehmen und etwas Obst dazu geben. Das mach ich auch öfter... aber ich hab auch immer diese Frucht-Joghurt-gläschen im Haus, würde die aber nicht täglich geben!

Wenn deine Tochter keine Milch mehr möchte, dann gib ihr ruhig was anderes... allerdings ist es wichtig, dass sie dazu genügend trinkt, Tee oder Wasser!

Meine Tochter ist jetzt auch 9 Monate alt und isst folgendermaßen:
ca. 8:30 Uhr GOB (2 Löffel Reisflocken angerührt mit Wasser und mit 1/2 Gläschen Obst) sie hat morgens wenig Hunger und nebenbei auch keine Zeit zum essen... sie ist extrem aktiv nach dem aufstehen!

Zwischendurch mal etwas Tee, ca. 100 bis 250 ml täglich! Das variiert ständig ;)

ca. 12 Uhr Mittagessen, zwischen 190 und 220 g! Ich koche viel selber und da sind die Portionen nie gleich groß! Als Nachtisch gibts Obst!

ca. 15:30 Milchbrei (3 Löffel Reisflocken angerührt mit 4 Löffel Milasan 1 und 1/2 Gläschen Obst)

ca. 18:30 Uhr 210 ml Aptamil 1

Danach schläft sie bis zum nächsten morgen. Sie ist jetzt 75 cm groß und wiegt 9400 g und das, obwohl sie keine großen Mengen verputzt... lt. Packungsanleitung soll der Brei mit 5-7 Löffeln Reisflocken angerührt werden. Die Menge würde sie niemals schaffen...

In letzter Zeit hat unsere Tochter aber eher abgenommen, weil sie extrem aktiv ist! Sie kann nicht ruhig sitzen. Die Hosen, die vor 4 Wochen noch gut passten, sind jetzt zu weit. Aber lt. meiner Hebi ist das normal, wenn die kleinen aktiver werden ;)

Solange die Kids sich wohl fühlen und aktiv sind, ist alles ok!

LG, Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung mit 9 Monaten

Antwort von griefchen am 27.03.2007, 20:20 Uhr

Hallo Freaky,

hier wieder griefchen *lach*

Mit 9 Monaten kannst du ruhig eine oder sogar zwei weitere Mahlzeiten mit Brei o.ä. ersetzen.

Wie du ja sicher noch weißt, war mein Benny schon mit 5 Monaten der absolute Milchverweigerer.
Ich denk, deine MAus gibt dir ein Zeichen,d aß sie gern andere Kost haben möchte.

Sicher, eine oder zwei Milchfläschen am tag sind für das Alter prima, aber reinzwängen?
Wenn sie Joghurt mag und ihn verträgt - gib ihn ihr. Ist doch ein wunderbares Milchprodukt.
Diesen Quatsch mit den Reisflocken (für mich ist es, nach meinen erfahrungen damit nunmal Quatsch) laß einfach sein. Das Zeugs schmeckt nach gar nichts - da hat Tapetenkleister mehr Geschmack.

Ich denk, mit 9 Monaten ist sie einfach soweit, daß sie jetzt anders essen will. Gönn ihr diesen Schritt und biete ihr die versch. Sachen an. Probiere aus, was sie mag und verträgt.

Viel Glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke ! Allerdings habe ich eine Stückchenverweigerin

Antwort von freaky_78 am 28.03.2007, 8:16 Uhr

Hallo!

Lieben Dank für Eure Antworten.

Also das mit dem Joghurt war wohl ein Schuss in den Ofen, da sie davon gestern ca. 7x Stuhlgang hatte (normal hat sie 2-4x am Tag Stuhl). Der Joghurt wirkt also extrem abführend bei ihr, und so toll finde ich das nicht.

Ich würde meine Kleine auch gerne an stückige Kost bzw. Fingerfood u. Co gewöhnen, aber leider würgt sie immer.
Habe schon Dinkelstangen, Reiswaffeln, Babykekse, stückigen Brei und gematschte Banane probiert und sie würgt immer so heftig, dass sie ihre letzt Mahlzeit manchmal miterbricht.

Ich weiss also nicht genau, wann das mit dem normalen Essen bei uns klappen wird.

LG
freaky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.